Posts mit dem Label Wochen-Kind werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Wochen-Kind werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
21. April 2017

Die #Freitagslieblinge fünf Bilder für fünf Tage am 21.April 2017

Die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?


Mamablog, papablog, Elternblog, Familienblog,
Eine Person von uns wurde älter in dieser Woche...

14. April 2017

Die #Freitagslieblinge fünf Bilder für fünf Tage am 14.April 2017

Die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?

Mamablog, papablog, Elternblog berlin, Familienblog Berlin, berliner Familienblog
Fünf Kerzen, fünf Tage, fünf Bilder.


7. April 2017

Die #Freitagslieblinge fünf Bilder für fünf Tage am 7.April 2017

Die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?

Mamablog, papablog, Elternblog berlin, Familienblog Berlin, berliner Familienblog

Ostern ist nah. Ich bring mich in Stimmung.

31. März 2017

Die #Freitagslieblinge fünf Bilder für fünf Tage am 31. März 2017

Die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?


Mamablog, papablog, Elternblog berlin, Familienblog Berlin, berliner Familienblog
#Einmalpommesrotweissbitte - unterwegs mit Streifenhörnchen


24. März 2017

Die #Freitagslieblinge fünf Bilder für fünf Tage am 24. März 2017

Die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?

Mamablog, papablog, Elternblog berlin, Familienblog Berlin, berliner Familienblog
Was für eine tolle und kreative Woche hinter uns liegt, toll!


17. März 2017

Die #Freitagslieblinge fünf Bilder für fünf Tage am 17. März 2017

Die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?

Mamablog, papablog, Elternblog berlin, Familienblog Berlin, berliner Familienblog
Frühlingsblumen inmitten der Stadt.

13. März 2017

Sind wir das wirklich? Wie uns der Titel "Erfahrene Eltern" verliehen wurde

Wie uns der Ehrentitel: "Erfahrene Eltern" verliehen wurde

Familienblog, Elternblog, Mamablog, Papablog, Berliner Muttiblog
Zustand: Eltern.

… im Winter war es wieder soweit, wir mussten zum Kinderarzt. Das bedeutet: 1. Volles Haus 2. andere Eltern die ebenso panisch hoffen nicht mit mehr Viren nach Hause zu gehen, als man beim Kommen mithatte und 3. Warten. Wir haben viele Phasen in dieser Praxis durch und noch weitere erlebt, wie z.B. der genervte „Ich-bin-etwas-besseres-Papa“, meckere die ganze Zeit, klebe am Handy und möchte bevorzugt bedient werden. Doch am Ende werden alle durch das Dahinwarten weich gekocht.

10. März 2017
7. März 2017

Eine Bekannte von früher - eine Unbekannte von heute.

Ich will einfach nur, dass sie glücklich ist.


Familienblog, Elternblog Berlin, mamablog Berlin, Papablog Berlin, Berliner Muttiblog
Unterwegs.

Ich warte am langsamsten Fahrstuhl der Nation auf die Erlösung. K2 drückt stetig auf den Fahrstuhlknopf, K3 weint im Kinderwagen da tippt mich jemand von hinten an. „Hallo Alu, schön dich zu sehen.“ Ich kenne diese Stimme und habe sie viele Jahre nicht gehört. Genauer gesagt denke ich, dass ich sie seit meinem Schulabschluss vor 16 Jahren nicht mehr gehört habe. Ein Wiedersehen nach vielen Jahren hat immer ein wenig befremdliche Züge, finde ich. Ich drehe mich um, hinter mir steht eine gutgekleidete junge Frau die mich entfernt an eine Mitschülerin erinnert mit dem Namen N. „Hallo N. was machst du denn hier?“ 
3. März 2017
1. März 2017

Wie das Kind (und ich) schwimmen lernten #Sportgurke

Schwimmen lernen, gestern und heute…


Ich hatte eine Textperle lange vergessen, bis ich heute zum zweiten Mal beim Schwimmunterricht meines Sohnes war. Kaum hatte ich Computerzeit, da musste ich noch einmal Arschbombe von Andrea Harmonika nachlesen (Grüße).

Familienblog, Elternblog, Papablog Berlin, papablog, Schwimmblog
Hier wohnt der Meister.


Mein Sohn schien beim ersten Mal Schwimmkurs letzte Woche in die von mir besetzte Kategorie „Sportgurke“ zu fallen. Heute war es schon anders. Doch er blieb stets hinten. Die Erinnerung an meinen Versuch schwimmen zu lernen kam plötzlich wieder hoch.

24. Februar 2017
17. Februar 2017

Meine #Freitagslieblinge - fünf Bilder für fünf Tage - 17. Februar 2017

 Zeit für die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?

Elternblog, Familienblog, mamablog, papablog,

Eine Woche voller Sehnsüchte. Ich habe zum Beispiel viel an den Sommer gedacht.

10. Februar 2017

Meine #Freitagslieblinge - fünf Bilder für fünf Tage - 10. Februar 2017

 Zeit für die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?


Familienblog, Elternblog, Mamablog Berlin, Papablog Berlin

Schönste Geburtstagsgeschenke der Familie bekommen. Von Konsti gab es einen weiteren Tierdruck aus der Serie: Janta-Island

3. Februar 2017

Meine #Freitagslieblinge - fünf Bilder für fünf Tage - 3. Februar 2017

 Zeit für die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?

Familienblog, Elternblog, Mamablog Berlin, papablog Berlin
Used Look, so wie das Leben.

27. Januar 2017
20. Januar 2017

Meine #Freitagslieblinge - fünf Bilder für fünf Tage - 20. Januar 2017

 Zeit für die #Freitagslieblinge


Was hat mich in dieser Woche berührt?

Familienblog Berlin, Alu Berlin, Elternblog Berlin, Berliner Blog mit Kindern

Hallo Wintersonne. Willkommen zurück.


13. Januar 2017

Meine #Freitagslieblinge - fünf Bilder für fünf Tage - 13. Januar 2017

Hallo Freitag der 13. Zeit für die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt? 

Elternblog, Berliner Mamablog, Familienblog Berlin, Papablog Berlin
Wir Berliner halten uns trotz Schneechaos tapfer. Liegt bestimmt auch an der tollen Zeichenkunst der Tochter.
30. Dezember 2016

Meine #Freitagslieblinge - fünf Bilder für fünf Tage - 30. Dezember

Was hat mich in dieser Woche berührt? Ihr könnt es unter meinen #Freitagslieblingen #Freitags5 lesen.


Elternblog, Familienblog, Mamablog, Papablog, BerlinerFamilienblog
Familienzeit aka "Es gibt kein schlechtes Wetter..."

28. Dezember 2016

Ich wäre gern meine Freunde...um ihre Zeit mit meinen Kindern zu haben..

Ich wäre gerne meine Freunde.....um ihre Zeit mit meinen Kindern zu haben


Freunde sind umso älter wir werden ja so eine Sache. Es entwickelt sich einfach vieles auseinander, oder zumindest anders als erwartet. Da gehen einem schnell einmal Menschen flöten, von denen man drei Jahr zuvor noch dachte sie bleiben für immer. 
Das liegt natürlich immer an den anderen (und immer an mir), denn ich und sie wir haben uns verändert. Nichtsdestotrotz sind da noch viele Menschen um einen herum, die das Prädikat Freund verdient haben, es bereits vor vielen Jahren hatten und so mit uns durchs Leben schunkeln.

Unsere Freunde sind wichtige Bezugspersonen für die Kinder.