0 Gefällt

Ich bin so müde, hallo Frühling.

Die Frühjahrsmüdigkeit

Der Frühling kommt. Ich spüre das. Manche behaupten ja, die
Knospen an den Bäumen, die Krokusse und Schneeglöckchen und all die
heftig Nester bauenden Vögel seien klare Hinweise, aber ich vertraue
auf mein Gefühl. Ich bin dem nämlich ganz nahe. Ich habe ja auch
Frühjahrsmüdigkeit. Dann wieder fühle ich mich voll Tatendrang, nehme super ab bei
all dem Sport, den ich plötzlich treibe, und selbst meine nicht mehr
ganz frischen Lenden jauchzen, noch bevor ein Rock um die Ecke kommt.
Großer Schock, als ich lesen musste, dass das alles gar kein
Gespür ist. Sondern Einbildung. Frühjahrsmüdigkeit ist ein Mythos,
schneller abnehmen tut im Frühling kein Mensch, der dann wieder einsetzende Tatendrang
erklärt sich daraus, dass nun eben das (Arbeits)Jahr wieder in
vollem Schwung ist, und die erhöhte Paarungsbereitschaft ergibt sich
aus der luftigeren Kleidung, die man so lange nicht mehr an anderen
gesehen hat. Alles wissenschaftlich festgestellt.


Ich wünsche mir Frühlingsballaden

Herrjeh! Etwas muss doch dran sein an all den schönen
Frühlingsballaden. Kann sich mein Körper so täuschen? Immerhin,
bald wird die Zeit umgestellt. Dann wird wieder das große Wehklagen
der Gespürigen anheben über völlig verschobene Wach- und
Schlafrhythmen: Kinder greinen, Erwachsene fluchen, die Periode
spielt verrückt, Kühe haben schlechte Laune. Ich spreche mit einem
Bekannten darüber, er ist Physiker, hat dazu eigentlich nichts zu
sagen, erklärt mir aber dennoch aus dem Stand (die können das!),
wie das mit den Jahreszeiten und der geneigten Erdachse und den
Zeitzonen funktioniert. Um dann noch hämisch hinzuzufügen: 

Uhrzeiten wechseln?

Was
haben wir gelernt? Kein Mensch, der sich an eine Zeitzone hält, lebt
nach einem natürlichen Rhythmus. So lange wir die Uhrzeiten nicht
allzu oft wechseln, ist Winter- oder Sommerzeit völlig wurscht und
nach zwei Tagen haben wir uns umgewöhnt. Die wollen doch alle nur
was zu meckern haben, die Zeitumstellungsbemeckerer. Sicher dieselben
Depperle, die nur glutenfreies Dinkelsojafleisch kaufen.
Tja. Man nimmt mir alles. Was soll ich sagen? Fortan muss ich
fröhlich sein und den Frühling unbeschwert genießen. Mist.
Jost Burger

2 Kommentare

  • muell

    März 12, 03 2014 08:05:13

    Genau so und nicht anders

  • muell

    März 12, 03 2014 08:05:23

    Genau so und nicht anders

Hinterlasse ein Kommentar