0 Gefällt

Passwortwelten von Eltern

Lillifee oder Filly03 als Passwort?

Derzeit bin ich in Paderborn. Wenn man auf Reisen ist muss man sich ja ernähren. Also war ich Salat essen.
Nebenan zwei sehr junge Menschen (gefühlt so, dass ich fragen wollte: Dürfen 13 Jährige schon in Restaurants?). Sie sprachen vom Studium (aha), vom sich anmelden bei Kursen. Darüber, dass Sie zur Anmeldezeit nicht in Deutschland seien und jemand für sie dies erledigen müsse. Die junge Frau wollte jedoch ihr Passwort zum Campusmanagementsystem (CMS) nicht preisgeben. Denn es sei mehrfach in Verwendung und es gefiele ihr (Gedanke fürs Passwort: Lillifee oder Filly03 oder Barbie2000, realistisch: PX2jKd00;-)).

Ändere dein Passwort?!

Naja, sie beratschlagten sich und fanden eine Lösung. Besser: Ihr Begleiter, der meinte ändere dein PW (Kurz für: Passwort) doch, teile das geänderte einer Freundin mit und ändere es später (Nach erfolgter Anmeldung) zurück. Sie war verwundert, ob man das ändern könne (Ja, geht, sagt der 33jährige!) und wie (immer zuerst bei Einstellungen oder Optionen gucken).
Am Ende fragte ich mich selbst (die Kellnerin war zu beschäftigt): Seid wann muss ich mir eigentlich für alles Passwörter und Pins merken? 
Ich bezahlte, aus Protest in Bar!
PS: Passwörter schätze ich seit Ende der Neunziger, Pins seit Anfang…
Konsti

Hinterlasse ein Kommentar