Ich liebe meinen Geburtstag

Ich habe gerade zum Geburtstag richtig viele und tolle Gutscheine geschenkt bekommen und freue mich sehr darüber, denn ich gehe gern bummeln und das nicht nur online. Anziehsachen, kleine und größere Geschenke kaufe ich gern offline, also in Geschäften. Ich mag es die Stoffe oftmals durch die Finger gleiten zu lassen, vor Ort anzuprobieren und kleine Schnäppchen zu erobern. Zudem habe ich mit manchen Onlineshops echt keine guten Erfahrungen gemacht. So stürzte die HM Seite immer wieder ab als ich den Kindern Socken kaufen wollte und bei Zalando haben sie meine Rücksendung irgendwie falsch eingelesen und mich dann mehrfach gemahnt. So was nervt mich! Daher halten sich meine Onlinekäufe und meine Offlinekäufe sehr die Waage. Es gibt übrigens eine Sache die ich NUR offline kaufe und das sind Bücher. Als Buchhändlerin hat was mit dem Selbsterhaltungstrieb der Branche zu tun, das werde ich wohl nie abstellen.

Und wie handhaben das die anderen BILDERFRAUEN?
Liebe Alu, 
ein einziges Mal habe ich aus einem Katalog Dinge ausgesucht. Ein französisches Modehaus in den 90ern hat es mir angetan: Alles sah sehr vielversprechend aus. Rund 15 Teile hatte ich bestellt. Und 15 Teile wieder zurück geschickt. Denn es sah wahrlich nur im Katalog toll aus. 
Jahrelang habe ich immer nur „live“ geshoppt. Das geht so: Ich gehe in einen Klamottenladen, sehe etwas, manchmal probiere ich es, aber die Entscheidung fällt in der Regel in fünf Minuten. Menschen, die stundenlang shoppen habe ich noch nie verstanden. Das heißt eigentlich müsste ich wie geschaffen sein fürs Online-Shopping, oder? Tatsächlich habe ich es erst vor ein paar Jahren ausprobiert. Schwangerschaft und erste Baby-Zeit haben mir gezeigt, dass es im Laden eben nicht immer so schnell geht. 
Aber trotzdem ein echter Online-Shopping-Junkie bin ich keiner geworden. Obwohl es manchmal natürlich wirklich praktisch ist. Wenn Du allerdings ein paar tolle Läden, außer der üblichen Verdächtigen weißt, dann lass es mich wissen. 
Lieben Gruß
Lena Hoschek Laden.
Liebe ALu,

ich liebe es, durch Mode-Geschäfte zu schlendern, die Klamotten anzufassen und zu kombinieren. Doch etwas ist mir dabei sehr wichtig: Zeit und Ruhe brauche ich. Ich habe keine Lust, mal eben schnell etwas anzuprobieren oder aufzupassen, dass das Kind keinen Unfug macht. Beides zusammen sollte noch weniger sein. Unter diesen Bedingungen wäre das Einkaufen sehr rar geworden und ich hätte wohl noch die mittlerweile nicht mehr passenden Sachen von vor den Schwangerschaften an. Aber hey, Gott seid dank gibt es Online-Shopping. Oft packe ich mir abends, wenn ich endlich entspannt auf dem Sofa liege, die Warenkörbe voll. Manchmal bestelle ich, manchmal nicht. Je nach Gefühlslage. Und finden dann doch einige Klamotten ihren Weg zu mir, probiere ich sie genüsslich und in Ruhe an. Musik aufgelegt und schon habe ich meinen Shoppingmoment. Klar, anders und stationär wäre mir lieber, aber das geht nun mal nicht immer. Selten mache ich auch eine kleine Zeitreise. wenn ich bei meiner Mama daheim auf dem Sofa sitze, schaue ich mir noch echte Kataloge an. Aufbereitet an tollen Modells und mit den perfekten Schuhen wirkt alles noch viel schöner, Seite für Seite. Und ab und an erwische ich mich dabei, wie ich eine Seite umknicke…wie damals noch, als es kein Internet gab.
Liebe Grüsse
Schal YAMYAM.
Liebe Alu,
auch an dieser Stelle noch einmal nachträglich alles erdenklich Gute zu deinem Geburtstag. Ich bin wirklich sehr dankbar, das ich dich und deinen Blog kennen und lieben lernen durfte. Es ist fantastisch an deinem Leben und deinen Gedanken teilhaben zu dürfen.
Zu deiner heutigen Frage, habe ich auch ein klares Statement. Seit ich Mutter bin kaufe ich wirklich am liebsten online. Also für mich und größere Anschaffungen. Ich habe nicht mehr die Zeit und die Ruhe in aller Geduld, die Läden zu durchforsten und schöne Dinge zu kaufen. Ich suche für mich nach Inspirationen und kaufe nach Looks. Ab und an kommt es aber schon vor, das ich ein Teil sehe und genau DAS unbedingt auch haben möchte. In diesem Fall ziehe ich los und kaufe es mir im Laden. Es kostet ja kaum Zeit und Samuel ist mit mir draußen, so haben wir beide etwas von. Ich habe es direkt und er war mit seiner Mama etwas an der frischen Luft. Oft kombinieren wir diese Stadt Ausflüge mit einem ausgedehnten Spaziergang und einem leckeren Stück Kuchen, also wer mag das nicht? 
Und größere Sachen, wie Teppich, Möbel, CD – Player oder, oder, oder kaufe ich so wieso nur noch online. Ich habe überhaupt keine Lust mehr mich so abzuschhleppen. Ich recherchiere vorher nach Meinungen und Testurteilen, schaue mir in der Regel alles einmal im Laden an und am Ende bestelle ich es tatsächlich online. Es ist schade für die kleinen Läden, bzw. den Einzelhandel generell, weil oft auch die Preise im Internet deutlich billiger sind, aber irgendwie fehlt die Lust und die Zeit mich in die Stadt mit einem kleinen Trotzkind fortzubewegen. Meine Nerven sind nach solchen Stadtbesuchen immer ein reinstes Nervenchaos.
Und ja, deswegen kaufe ich persönlich sehr viel online.

Danke liebe Bilderfrauen für Eure Meinungen.
Anscheinend sollte ich das Onlineshopping doch noch nicht aufgeben? Dann würde ich mich aber auch sehr darüber freuen, wenn hier Jemand sehr gute Onlineläden für Mütter und Kinder zu empfehlen hat.
Danke sehr! 
Alu