IMG_20161003_122248.jpg
0 Gefällt

Sag doch mal: Lohnen sich drei Kinder?

Sag  doch mal „Lohnen sich denn drei Kinder denn nun?“

Immer häufiger erreichen mich nun SMS von FreundInnen die
mich fragen „Wie ist das denn nun mit drei Kindern, lohnt es sich?“ und ich antworte je nach
Zustand immer wahrheitsgemäß. Von „wunderschön“ bis „beschissen“ waren schon
alle Antworten dabei, denn nicht immer sind meine Wolken alle rosa und meine
Augenlider wach und ich halte nichts davon immer so zu tun als ob alles
tipitopi wäre.

Familienblog, Elternblog, Mamablog, papablog,
<3

Die Frage jedoch geht mir nicht mehr aus dem Kopf, denn sie
klingt ein wenig so als ob man sich im Lebensmittelladen für eine neuen
Duft  beim Waschmittel, oder eine neue
Sorte Joghurt entschieden hätte. „Ja, die Wäsche duftet nun ganz anders, ich
bereue den Kauf nicht“, oder „Der Joghurt war wirklich eine gute Entscheidung,
er ist viel cremiger“, doch das gilt für das Leben mit Kindern für mich irgendwie nicht.

Vom Umtausch ausgeschlossen.


Ein Kind kann man nicht austauschen, umtauschen, oder
eintauschen. Es bleibt bei einem, auch wenn die Nächte kurz und die Situationen
stressig sind. Auch wenn K1 rumzickt und die Türen schmeißt und K2 brüllt „Du
hast mich nicht mehr so lieb, du hast nur noch das Kleine lieb“ und dann
anfängt die Fäuste zu ballen. Auch wenn der Mann und ich uns anschweigen, weil gerade mal die Worte fehlen und wir im Chaos versinken. All das gehört dazu, zu einem, zu zwei, zu drei und mehr Kindern und es ist in Ordnung.

remo largo, drei Kinder, Großfamilie, Papablog
Die Babyjahre sind wohl verloren gegangen.

Ich stehe dann da und sehe das wache Baby an. Mit seinen
blauen Augen schaut es mich an und lächelt. „Entschuldige“, sage ich dann zum
kleinen Baby. „Entschuldigung, dass es nicht immer alles rosa wolkig bei uns ist
und du in eine Familie geraten bist in der es laut und chaotisch zugeht. Du
weißt es noch nicht, aber trotz allem brüllen, streiten und müde sein würde
ich DICH und die Anderen niemals eintauschen wollen“ und dann gehe ich den kleinen
Wüterich einfangen und kuscheln.

Lohnen sich Kindern also?

Ich schreibe also meinen FreundInnen per SMS nun immer den folgenden gleichen Text:
„Ich hatte keine Vorstellung wie es mit einem, zwei, oder drei Kindern sein
würde. Es ist lauter, chaotischer und stressiger als gedacht. Es ist aber auch
schöner, sanfter und wunderschöner als jemals geglaubt und ich würde all diese
Momente gegen keine Zeit der Welt eintauschen wollen. Wenn du also ein noch
erfüllenderes, bunteres und chaotischeres Leben als vorher führen willst, dann
ist das erste, das zweite, das dritte und jedes weitere Kind genau die richtige
Entscheidung für dich, dann hat es sich gelohnt und du wirst es niemals bereuen.“
Alu

9 Kommentare

  • die Sammlerin

    Oktober 04, 10 2016 11:54:11

    Ob sich Kinder lohnen ? Rein wirtschaftlich für den einzelnen … naja, wenn ich meine vier nicht bekommen hätte, hätte ich nach der Trennung sicherlich eher Arbeit gefunden. Meine Ausgaben wären kalkulierbarer. Weniger Wäsche, weniger Einkauf. Keine langweiligen Elternabende. Nach Feierabend – ich hätte tatsächlich Feierabend – keine Streitereien. Ins Bett gehen wenn man müde ist ….usw.
    Lohnen sich vier Kinder ?
    Ja, mein Leben ist bunter. Viel bunter. Ich wüsste nichts über Dinosaurier , Fledermäuse,Pferde, Meerschweinchen. Barbie wäre mir fremd geblieben und wie man Haare flechtet morgens kurz vor halb acht auch. Wie lang eine Schnecke braucht um eine Straße zu überqueren, wie Tornados entstehen. Französische Vokabeln . All das würde fehlen. Zu erleben wie aus einem hilflosen Baby ein erwachsener Mann oder eine erwachsene Frau wird, auch das hätte ich nie erfahren. So viele junge, unterschiedliche Menschen gingen hier ein und aus. Diskussionen über Alkohol, Drogen und Religion wären mir total entgangen. Lehrer die ein Bild brauchten, weil sie nicht wussten welcher Schüler mein Sohn ist.
    Ja es lohnt sich !
    Für die Gesellschaft lohnt es sich auch …aber das weiß die Gesellschaft ja – lach.

  • Suse

    Oktober 04, 10 2016 06:36:59

    Ich verstehe die Frage nicht.
    "Lohnen sich Kinder?
    "Ja"
    "O.K., dann gehe ich mir auch eins holen?"
    Welch komische Vorstellung?
    Erstens: welche Mutter würde sagen: "Nö, lohnt sich nicht, bring ich zurück"?
    Zweitens: Kinder lohnen sich IMMER. Sie sind die Zukunft. Auf der ganzen Linie.
    Es ist super schön, lehhreich, erfüllend, auslaugend, anstrengend, zum Haare raufen, ermüdend und was nicht noch alles.
    Aber die frage ob es sich lohnt ist einfach nur (sorry) dumm.

  • Leni

    Oktober 04, 10 2016 07:14:24

    Allein die Frage ist schon irgendwie absurd … Kinder sollten sich nicht "lohnen". Man bekommt sie nicht für sich. Auch wenn immer eine große Portion Egoismus dabei ist, so viel Ehrlichkeit muss sein.
    na jedenfalls, ich glaube auch, dass jedes weitere Kind eine Bereicherung ist. Auch wenn es zeitgleich eine (vorübergehende) Einschränkung ist. Pro Kind mehr kann man dem einzelnen nicht mehr so viel Aufmerksamkeit widmen wie davor. Das ist klare Mathematik. Welches Leben man schlussendlich wählt, und mit wie vielen Kindern, dass ist eine sehr persönliche Entscheidung. Liebe Grüße und danke für deinen Text

  • Anonym

    Oktober 05, 10 2016 08:08:44

    Wunderschön auf den Punkt gebracht!
    LG Steffi (die erst ihr zweites erwartet)

  • Anonym

    Oktober 05, 10 2016 04:16:40

    Ich habe noch nur eine Tochter und sind in den nächsten Tagen zu viert.
    Klar,jedes Kind kann anstrengend sein und graue Haare wachsen lassen. Aber hat sich jemand mal gefragt, wie wir früher waren? Sind unsere Eltern an uns gescheitert?Also schaffen wir es auch,selbst mit 6Kindern. Kopf hoch, wir sollten uns nur mehr zu trauen, als wir uns sagen lassen ��

  • Anonym

    Oktober 05, 10 2016 07:48:39

    ja, ja, jaaaaa 🙂 sagt die Mama, die gerade Nummer 5 kuschelnd zu Bett gebracht hat

  • BerlOndonMama

    Oktober 07, 10 2016 09:10:27

    Ich finde deine Antwort sehr schön formuliert! Die Frage von der Erfahrung von jemand anderen abhängig zu machen, scheint mir doch sehr "kopfgesteuert"…
    Alles Gute euch 5en!
    Liebe Grüße aus London,
    Uta

  • BerlOndonMama

    Oktober 07, 10 2016 09:18:46

    Die Frage, nach zwei, drei oder mehr Kindern von der Erfahrung anderer abhängig zu machen scheint mir doch sehr "kopfgesteuert"! Wo bleibt das Bauchgefühl?!?
    Alles Gute für euch 5!
    Liebe Grüße aus London

  • Sari

    Oktober 09, 10 2016 07:39:12

    Die Frage ob Kinder sich lohnen….was für eine Frage. Kinder lohnen sich immer. Die Frage ist ja vielmehr, ob man sich dafür stark genug fühlt. Kinder sind eine Herausforderung, die es zu meistern gibt. Aber Kinder sind vor allem eines: Eine Bereicherung und wer sich bereit dafür fühlt, sollte es wagen, das Abenteuer. Egal ob 1, 2, 3 oder mehr.

Hinterlasse ein Kommentar