Tetrapix programmieren
0 Gefällt

Coding für alle! Was die Computer Science Education Week schafft

Am Sonntag war es soweit, die für die Computer Science Education Week von Microsoft begann in der Digital Eatery von Microsoft in Berlin.

Code your Life

Vom 3. Dezember bis 8. Dezember finden in dieser Woche bundesweit Veranstaltungen (digital und offline) zum Thema #Familycoding #CodenmitKindern #Codeyourlife uvm statt. Wir waren am Sonntag mit den Kindern vor Ort, da wir mehr über das Thema Coden mit Kindern erfahren wollten und auch das Thema Digitalisierung in unserer Familie eine immer größer werdende Rolle einnimmt.

In der Digital Eatery ist am Sonntag die Bude bereits voll. Über Radio Teddy hatte Microsoft zu dem #Familycoding Termin als Auftakt zur Computer Science Education Week eingeladen und an sieben Tischen tummelten sich nun viele Mädchen und Jungen ab 10 Jahren. Mit Hilfe von kreativen Ideen werden den Kindern dabei erste Handgriffe zum Thema Programmierung und Umsetzung von eigenen Ideen beigebracht. Ob mit dem Calliopemini, oder dem Arduino Nano, die Kinder und Jugendlichen probieren sich an diesem Nachmittag aus.

Ein Nachtlicht programmieren

Es werden erste Melodien programmiert und dabei neugierig zugehört was die anderen so für Musik mögen, es werden Einhorn-, Katzen- und Raketennachtlichter gebaut und programmiert, sowie eigene Stromkreise gebaut.

Einhorn programmieren

Stromkreis selbst bauen

Es werden leuchtende Wandbilder zusammengesetzt und programmiert (das war das Highlight für unsere große Tochter). Unter Anleitung sollen die Kinder sich selbst ausprobieren, vielleicht auch scheitern und wieder neu ansetzen und am Ende etwas eigenes, neues geschaffen haben.

Recht häufig sehe ich dabei wie auch die Eltern interessiert zuhören, mithelfen und Ideen für gemeinsame Projekte mit nach Hause nehmen. Dank der Initiative Codeyourlife können die Kinder auch daheim sich Programme herunterladen und so zum Beispiel Dinge wieder neu coden. Digitalisierung für alle, das klingt doch nach einem Plan.

programmieren für kinder

Für Microsoft ist das Thema digitale Bildung ein Anliegen und das kann man auch am tollen Programm vom 3.Dezember bis 8. Dezember sehen.

Nach der Eröffnung mit dem Familycoding am Sonntag, folgen Schülertage vom 4. bis zum 6. Dezember 2017 in der Digital Eatery und die Woche gipfelt dann in der Konferenz CodeAffair 2017 in Berlin. Diese Konferenz ist die erste verbindende Konferenz zum Thema Coding und Bildung in Deutschland. Die Partner der Konferenz wie Calliope gGmbH, Code University, Digitalwerkstatt Berlin, eco Verband der Internetwirtschaft, Haus der kleinen Forscher, Junge Tüftler, Start Coding, Tetrapix, Code & Design, Brick ‘R‘ Knowledge und das 21st Century Competence Center versprechen ein spannendes Programm für Bildungsinteressierte zum Thema Digitalisierung und erstes Coden für Kinder und Jugendliche.

Für Kurzentschlossene empfehle ich die Anmeldung zur Konferenz, die Teilnahme ist kostenfrei.

Ich bin sehr gespannt wie sich das Thema noch entwickeln wird, an unserer Schule werden diese Themen leider immer noch total wenig gespielt. Die Kinder haben dort insgesamt einen Klassensatz Tablets, aber verbinden digital mit reiner „Nutzung“ und nicht „Anwendung“. Ich würde mich freuen, wenn durch flächendeckende Anwendungsoptionen die Kinder ab Lesealter auch dank kreativen Möglichkeiten neue Zugänge erfahren. Die Programme sind unabhängig von der Sprache geschrieben, sie funktionieren auch mit Farben und Anleitung, was ich sehr gut finde. Zudem denke ich, dass Kreativität für viele Mädchen auch der Schlüssel zum ersten coden sein (so erleben wir es hier daheim) und ist könnte somit auch einen tollen Einstieg in MINT Berufe darstellen.

Bleiben wir also gespannt was noch passiert.

Alu

Familycoding

Hinterlasse ein Kommentar