Gestatten: Ich bin die schrecklichste Mutter der ganzen Welt (Kind geprüft). - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben Schulkind Wochenkind

Gestatten: Ich bin die schrecklichste Mutter der ganzen Welt (Kind geprüft).

Ich bin die schrecklichste Mutter der Welt

Guten Tag mein Name ist Mutter. Laut der Definition gehöre
ich damit zur Klasse der Eltern und stelle (in dieser Konstellation) einen Part
der Elternschaft. 

Lange habe ich darüber nachgedacht wie ich mich anderen
Müttern vorstellen sollte, denn: „Mütter sind wir ja alle“ (sagte mal Eine auf dem Spielplatz zu mir) und während sich fast Jede nur noch mit „Mutter
von Sarah“, „Mutter von Mimi“, „Mutter von Mirko“ vorstellt, hatte ich lange
nach einer korrekten Bezeichnung, abseits von “Mutter von K1 und K2” für mich gesucht. 
Sieht harmlos aus, ist aber als Schreckensherrscherin bekannt.

Wie in manchen Situationen half es jedoch einfach abzuwarten, denn TADA!!! das wunderbare K1
definierte mich neulich und verpasste mir damit auch noch einen wunderbar
dramatischen Auftritt. Ich bin nämlich, das sagte sie laut und deutlich : 

„Die
schrecklichste Mutter der Welt.“
 
Wie es da klingelte in meinen Ohren, endlich
hatte sie die richtigen Worte gefunden um mich zu beschreiben. Ich malte meine
Lippen röter und meine Augenbrauen schwarz. Ich zog meinen Schal fester und
meine Brille strenger auf der Nase, denn das Tochterkind war es war, welches mir
diesen Orden verlieh!
 „Schrecklichste Mutter der Welt“

Räum das auf, oder lass es!

Statt Liebesbekundungen zogen nun Wortfetzen wie „Räum das
auf!“ „Lass das los!“ „Hilf mit“ „Nein, sage ich“, bei mir ein und es galt mich
überall vorzustellen mit den Worten: „Lassen sie mich durch, ich bin die
schrecklichste Mutter der Welt“. 
Quietschende Spielplatztüren öffneten sich von
selbst, zitternde Kinder rannten zur Mutti X, oder Mutti Y, denn keines der
Kinder wollte so ein Exemplar daheim haben. 
Kommet ihr Kinder, denn hier steht
sie: 

Die schrecklichste Mutter der Welt, geprüft von K1

Neulich jedoch, als
ich den Kindern im Laden die Süßigkeiten abschlagen musste 
„Heute nicht!“ 
„Warum nicht?“
 „Weil ich die schrecklichste Mutter der ganzen Welt bin!“,
da kam
eine ältere Dame auf mich zu und schaute mir tapfer ins Gesicht. „Das geht
vorbei“, sagte sie mit fester Stimme. 

„Ich war nämlich auch mal die
schrecklichste Mutter der Welt und bin es längst nicht mehr. Nun bin ich die
coolste Mutter“, und ich konnte wieder hoffen. 

Den eigenen Ruf nämlich ständig
verteidigen zu müssen, ist wirklich extrem anstrengend und so hoffe ich, dass
sich da draußen Irgendeine findet, die auch mal „die schrecklichste Mutter der Welt“
sein will, denn ich wäre dann gern mal: Die Liebste, oder die Zauberhafteste zur Abwechslung, ja? BITTE!

Irgendwer???? 

Alu

You Might Also Like...

5 Comments

  • Kathrin {Öko-Hippie-Rabenmütter.de}
    5. Januar 2016 at 06:56

    Als mein großer Kleiner sich zum ersten Mal wütend auf dem Boden im Supermarkt kugelte, kam eine ältere Dame zu mir und meinte, ich solle unbedingt ein Foto schießen. Habe sie auch immer gemacht. Und jedes Mal wenn ihre Söhne eine neue Freundin mit nach Hause gebracht haben, hat sie die Bilder gezeigt ?? Ich musste schon sehr lachen. Sie sagte: "Die werden sie dafür hassen, aber es tut gut!" Also ich denke, spätestens das zeigt, dass es noch (einige!) andere schrecklichste Mütter der Welt gibt. Durchhalten! ☺️?

  • Hanna
    5. Januar 2016 at 07:59

    Manchmal scheint es hier zuhause auch so. Auch wenn unser Sohn das so (noch?) nicht sagen kann. Aber gestern Abend erst: Zuerst war der Papa doof und durfte nichts mehr machen, sondern nur die Mama durfte. Und dann? Urplötzlich, weil ich nein sagte, war alles andersrum. Es kann also auch schon sehr früh beginnen 😉

  • WeisserWeg
    5. Januar 2016 at 11:33

    Ich würde mich schon mal auf die Nachfolgeliste setzen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ich den Titel tragen darf. Blöd, gemein und doof bin ich schon 😉

  • dani
    5. Januar 2016 at 15:39

    Hahahaha! Wunderbar. Ich bin leider nicht die schrecklichste Mutter der Welt und kann daher nicht mit dir in Konkurrenz treten. Ich bin hier das "Nilpferd". Mama Nilpferd. Frage nicht.

  • Sqirrel
    5. Februar 2016 at 10:58

    Ist "blöde Scheißmama" jetzt besser oder schlechter? Oder nur ein Synonym?

Leave a Reply