Corontagebuch| Meine Frau küsst mich nicht mehr| grossekoepfe.de
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben

Meine Frau küsst mich nicht mehr #Coronatagebuch

Meine Frau küsst mich nicht mehr

Seit wir zusammen sind wurde bei uns immer viel geküsst – mal trocken mal feuchter, mal Mund mal Wange, mal mit Zunge mal ohne. Ganz gleich ob nach frisch geputzten Zähnen oder nach Trockenknoblauch im Essen – geküsst haben wir uns immer und gerne ausgiebig und lang und immer wieder von vorne – bis jetzt.Durch den ganzen Trubel rund um das Virus hatte ich es zuerst gar nicht mitbekommen. Doch neulich fühlte ich mich ungeküsst und analog zu den Sorgen meiner Frau wurde mir klar: Küssen ist ausgesetzt – einfach so klammheimlich ohne Mitbestimmungsrecht.

Sie ist der Knall im All und meine Welt in Tüten #ÜberdieFrau

Dann fragte ich bei der Liebsten nach und meine Vermutung wurde bestätigt. Küssen ist aus Virenangst erstmal ausgesetzt. Einen kurzen Kuss auf den Haaransatz durfte ich aber platzieren. Dabei sah ich ihre Sorgen und war kurz in die komische Realität unserer Tage zurück geholt.

Nicht küssen in Zeiten von Corona

An sich ist das mit dem Nicht-Küssen verständlich, gerade jetzt.

Umso besser wird es hinterher nachvollziehbar. Dann wenn wir uns gegenseitig nach Wochen nicht angesteckt haben. Zum Glück schlafen wir noch nebeneinander  – das ist ebenfalls sehr schön. Doch ohne Küssen werden es lange Tage und es fehlt ein zu uns gehörendes Element der Nähe und Zuneigung.

Doch verlernen werden wir zwei das Knutschen hoffentlich nicht.

Irgendwann ist es ja auch wieder durchgestanden mit Corona und dann freue ich mich schon auf die ersten Küsse danach. Das wird bestimmt ähnlich besonders wie die vom Anfang unserer Beziehung. Bis dahin halte ich die Erinnerung an die Schmetterling im Bauch von einst hoch und schmachte weiter, wenn ich meine Frau sehe und nah bei mir weiß, aber gerade nicht küssen soll.

Wie verteilt ihr im engsten Kreis nun eure Zuneigung. Küsst ihr noch? Habt ihr darüber überhaupt schon nachgedacht? Auf einen heißen Herbst!

Euer

Konsti

Diese plötzliche Stille in meinem Handy #Coronatagebuch

 

You Might Also Like...

3 Comments

  • Anni
    19. März 2020 at 07:46

    Hm, was soll denn das bringen? Den Mindestabstand von 1 bis 2m werdet ihr ja auch nicht einhalten, oder? Ihr teilt Tisch und Bett und benutzt die selben Dinge im Haushalt. Ihr werdet beide dem Kind die Nase putzen und spätestens hier schließt sich der Kreis wieder. Wichtiger ist tatsächlich, dass man dann als Familie möglichst wenige/keine Kontakte nach draußen hat.
    Also wir küssen uns noch. Wenn wir krank sind oder einer Halsschmerzen hat oder so, dann nicht. Das war aber auch in der Vergangenheit so.
    VG

  • Florian
    25. März 2020 at 00:53

    Also Leute… sorry… aber das ist irrational. Ich schließe mich Anni zu 100 Prozent an. Wenn Ihr zusammen in einem Haushalt lebt, teilt Ihr auch Eure Keime.
    Ihr werdet ja jetzt auch (hoffentlich) nicht aufhören, Eure Kinder in den Arm zu nehmen, obwohl Kinder die Krankheit übertragen können, ohne selbst Symptome zu haben.

    Da der Artikel ja nun schon ein paar Tage älter ist, hoffe ich, dass Ihr Euch inzwischen wieder küsst und das “Kussverbot” nur eine erste Schockreaktion von Euch war.
    Diese Coronakrise ist für eine Familie ohnehin schon anstrengend genug. Wenn man sich dann außer der gebotenen Vorsicht (also alle Kontakte nach außen minimieren) auch noch derartige Selbstbeschränkungen auferlegt, ist das nicht hilfreich. Etwas Anderes wäre es nur, wenn einer von Euch positiv getestet wäre und der Andere nicht. Dann müsste man wirklich auf Küsse verzichten,

  • Anne
    26. März 2020 at 10:39

    Mein Mann und ich küssen und weiterhin und das sehr viel und sehr oft. Da man eh zuisammen lebt und zusammen in einem Bett schläft, ist die Maßnahme Blödsinn.

    LG Anne

Leave a Reply