Das Running- Dinner - Rennendes Abendbrot - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben Wochenkind

Das Running- Dinner – Rennendes Abendbrot

Das Running Dinner als Single- Börse?
Running Dinner, so heißt eine Kulturtechnik, die aus dem angloamerikanischen Raum stammt und der wir gestern gefröhnt haben. Anne, Jost, Josts Frau und ich waren von der Partie. Mitgebracht haben es die Gattin von Herrn Burger und er. Es geht darum sich kennen zulernen. Insgesamt hat man nach solch einem Abend mit 13 unterschiedlichen Menschen gegessen und wenn es gut läuft auch gesprochen. Netzwerken in Reinkultur.
Dieses Dinner hat drei Gänge. Jedem Teilnehmer wird ein anders geschlechtlicher Partner zu gelost. Mit diesem bereitet man in der Wohnung eines der beiden eine Vorspeise oder einen Hauptgang oder einen Nachtisch. Nur dieser Partner bleibt gleich. Ansonsten kommen zu jedem Gang zwei Neue Paare dazu – zwei bei der Vorspeise um 17:30, zwei neue Paare beim Hauptgang um 19:00 und nochmal zwei zum Schluss.
Einmal im Jahr findet es statt.
Ich lernte gestern in Moabit Anja, Hans und Sandra nebst David kennen. Zum Hauptgericht in meiner Wohnung, Zitronen-Parmesan-Pasta mit Gemüsen, Spargel und Pute, von meiner Partnerin Nele und mir bereitet kamen Regine, Peter sowie Anne und Jens. Und zum Abschluss waren wir bei Lena und Nicholas (er war der Babysitter der eigenen Kinder) nebst Lenas Kochkompagnon Andreas wo Susanna und Michael warteten.
Viele Gespräche von Gott und der Welt, über Berufe und Familie oder medizinisches und Verkehrsunfälle. Zum Abschluss ab 23:00 eine Party mit allen (mehr als 100 Teilnehmern), die an einem festgebuchten aber dann spontan wegen Krankheit geschlossenen Ort zu scheitern drohte. Dann zum Glück aber durch eine Sportsbar aufgefangen werden konnte.
Ein hoch komplexe, interessante, vielleicht auch süchtig machende Sache. Bei der man an einem Abend in 13 verschiedene Welten taucht. Nun bleibt nur zu hoffen, dass die geneigten Leser mir folgen konnten – vielleicht bis zum nächsten Running Dinner im Mai 2014!
Konsti

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply