Werden wir alle in die Arme schließen nach Corona?| grossekoepfe
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben

Werden wir uns alle in die Arme schließen nach Corona? #Coronatagebuch

Manche Tage frage ich mich gerade: Wie wird es sein dieses erste Zusammentreffen nach Corona? Werden wir uns alle in die Arme nehmen oder werden wir vergessen haben wie das geht? Werden wir die Nähe suchen oder eher noch Abstand halten, einfach weil es so normal erscheint nun plötzlich nicht mehr allen lieben Menschen eine Umarmung zu geben?Ich kann mich an einige in den Arm nehmen Momente schon gar nicht mehr erinnern. Ich beginne den Geruch von lieben Menschen zu vergessen und das Gefühl wenn man sich kurz an den Händen hält und diese Geborgenheit spürt, die man fühlen kann wenn man sich schon lange kennt und sich irgendwann mal tief in die Augen gesehen hat.

Nähe vergessen_Coronatagebuch

Ein Bild das Oma gezeichnet hat. Wir haben es immer dabei.

Ich vermisse meine Eltern und diesen kurzen Moment beiden über die Schultern zu streicheln. Ich vermisse meine Nichten und Neffen, die ich so gern habe und die immer ein wenig klopfen, wenn wir uns umarmen. Ich vermisse meine Freundinnen, die ich schon am Laufschritt erkennen kann und die mein Gesicht oft in ihre Hände nehmen und meine Falten zählen. Ich vermisse meine Kolleginnen und Kollegen die ich, wenn gewünscht, gern mal länger umarme, um ihnen zu zeigen wie sehr ich sie mag und ihre Arbeit schätze. Ich vermisse Konzerte und Partys auf denen Musik läuft zu der ich nicht stillstehen kann und deren Luft irgendwann nach diesem warmen Nebel vom DJ Pult und warmen Menschen riecht.

Nähe vergessen_Coronatagebuch

Ich kann mich nicht mehr daran erinnern welche Umgangsformen mit vielen Menschen aus meinem inneren Circle als konform galten. Gab ich ihnen die Hand vor all dem hier? Küsschen links und rechts habe ich nie verstanden (wann denn nun wieviele?), das wird es also nicht gewesen sein. Einen festen Händedruck als Zeichen von Respekt allerdings, den mochte ich immer.

Wie wird es sein wieder neue Nähe zu entwickeln?

Werden wir verlernt haben wie das geht?

Was werden die Kinder wohl mit all dieser erlernten Distanz nun anfangen?

Werden wir sie neu an Nähe und von ihnen so vermisste Kuschelmomente mit nahen Verwandten gewöhnen?

Wie wird es ihnen gehen, wenn sie nach langer Zeit ihre Liebsten in der Kita oder Schule wiedersehen?

Wird es sein wie vorher?

Manche Tage frage ich mich derzeit wie es wohl sein wird, unser erstes Zusammentreffen nach Corona? Werden wir uns alle wieder in die Arme schließen wie früher oder werden wir verlernt haben wie das nochmal ging, dieses nah sein.

Alu

Bleibt gesund

Unsere Routinen werden auf den Kopf gestellt – Weinen vor dem Drogeriemarkt – #Coronatagebuch

You Might Also Like...

2 Comments

  • Suomitany
    29. März 2020 at 21:59

    Ich habe heute Geburtstag und außer der Familie konnte ich niemanden sehen und niemanden umarmen. Es haben so so viele Menschen angerufen und über jeden einzelnen habe ich mich gefreut. Aber jetzt bin ich müde. Denn all die Gespräche drehten sich um Corona.
    Ich will nicht jammern. Aber eine fröhliche Feier mit vielen Umarmungen und schönen Gesprächen wäre mir lieber gewesen. Und es fehlt alles umso mehr, wenn es nicht mehr selbstverständlich ist. Liebe Grüße

  • Alu und Konsti
    30. März 2020 at 17:26

    ICh kann das sehr gut verstehen!

Leave a Reply