Einige Tipps für das Überleben im Virenmoloch Kindergarten
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Kindergartenkind

Einige Tipps für das Überleben im Virenmoloch Kindergarten

Wie man im Kindergarten als Eltern überleben kann

Heute ist Elterndienst in der Kita! Den meisten Eltern ist es das auch bekannt als Besuch im Virenmoloch! Ganze vier Stunden werde ich mich mit 16 zauberhaften, verkeimten Kleinkindern und einem anderen Elternteil beschäftigen dürfen. Ich kenne diese Dienste bereits seit Jahren, wir haben sie alle 12
Wochen (gefühlt alle 4!).

Mein Outfit als Superheldin der Virenabwehr liegt bereit.

Regeln um in der Kita zu überleben, Familienblog, Elternblog, Mamablog, papablog
Ich bin vorbereitet.

Über meine normalen Strumpfhosen ziehe ich eine abperlende Thermoflexhose an, deren Enden in die Socken gestopft werden. Aus einem Armeekatalog habe ich mir Tarnkleidung zugelegt. Meinen mausfarbenen Pullover habe ich mir über mein Abwehrkleid gezogen und in den Bund der Hose gequetscht. Nein Alter, glotz nicht so, ich bin nicht schwanger, aber ich bin schwach, ich bin Virenschwach!

Acht Jahre durchleben der Kinderhölle mit vier Mal Scharlach, drei Mal Bronchitis, 181288382842 Magen-Darm-Infekten, einmal Krätze, sieben Mal Läuse und zwei Bindehautentzündungen haben mich eines gelehrt: Hast du Elterndienst, lege die keimfreie Kleidung bereit!

Bereits für den täglichen Bring und Holprozess des Kindes habe ich mir einige Regeln selbst auferlegt: 

 

1Betritt entweder nie die Kita länger als fünf
Minuten und übe vorher das Atem anhalten!
2. Berühre NIEMALS Türklinken!

3. Bereite dich
vor! Ziehe deinen Schal immer tief ins Gesicht!

4. Verweile niemals vor Ort und

5. um
Himmels willen lass es niemals zum Hautkontakt mit virulenten meganiedlichen
Personen kommen!

 

Sonst sind deine Tage als gesunde Eltern gezählt! Ick schwöre!  Elterndienst, das ist jedoch eine ganze andere Nummer, ich trage zertifizierte Eltern- Schutzkleidung! Nachdem ich bereits mit einem Imkeranzug zum Elterndienst erschienen bin, wurde darüber in der Elternschaft abgestimmt, dass dies den Kindern zu viel Angst einjagen würde!

Um Himmelswillen! Was ist schon Angst gegen einen Magen-Darm-Virus?!!

Jahrelang habe ich probiert die Kinder von Imkern in unsere Kita zu holen um den Anzug endlich als
Arbeitskleidung anerkannt zu machen, aber Berlin tut sich schwer mit dem Bienenschutz! Heute muss ich jedoch wieder dran glauben, ELTERNDIENST!  Ich ziehe meinen Mundschutz über die Lippen und wische mir den Schweiß von meiner Taucherbrille. Ihr erwischt mich nicht,ihr fucking Viren!

Keine Grippe für Alu steht in groben Schriftzügen auf meinem
Arm gesprüht! Nicht dieses Jahr! Ich habe mich vorbereitet, mir die Haare mit Tonshampoo gegen mögliche Läuse gewaschen, meine Hände mit Desinfektionsspray geschrubbt bis sie blutig waren. Ich habe meine Zähne gefletscht, während ich in die Vitamine biss und mich mit Sagrotan
eingedieselt. Ich bin bereit. Ich bin sowas von bereit ihr Bakterien und Viren!  Bereit für einen Nachmittag Elterndienst in der gefährlichsten Zuchtanlage von Keimen die existiert: DEM KINDERGARTEN!  Das viele Desinfektionsspray brennt in meinen Augen und meine Tränen sammeln sich in meiner Taucherbrille.

Ein Indianer kennt keinen Schmerz? Eine Mutter beim Elterndienst kann das nicht mal
buchstabieren!

 

Ich trage neugekaufte Handschuhe aus Latex und versuche mich ganz still in eine Ecke zu drängen und mit der Wand zu verschmelzen, damit mich keine niedlichen, kleinen, verdreckten Kinderhände erwischen können. Andere Eltern schauen befremdlich, als ich mich eingemümmelt in meinen Alpacca Öko
Schurwolle Schal von ihnen winkend am Fenster verabschiede. Nehmt mich mit, schreibe ich an die beschlagenen Scheiben und winsele ihnen hinterher!

Ein Raumanzug als Schutzkleidung für K2

 

Die Kinder amüsieren sich alle 12 Wochen  darüber anscheinend köstlich. Von Angst keine Spur! Sie haben schon längst den Ernst der Lage verstanden! Einige Kinder bringen bereits selbst eigene Schutzkleidung zu meinen Diensten mit. Sie tragen doppelte, nicht gleiche Socken (ein Ablenkungsmanöver?), eine kleine Schutzbrille, glitzernde Abwehrhaarreifen, drei Unterhemden oder auch mausfarbene Pullover! K2 nimmt nach vier Stunden meine Hand und bringt mich nach Hause,
dort hilft mir dir gesamte Familie beim Ausziehen. Ich war seit fünf Stunden nicht mehr auf dem Klo und verschwinde im Badezimmer. Gleich mal alles in die Waschmaschine stecken was heute Türrahmen und Wände der Kita berührt haben könnte. Der kleine Sohn umarmt mich liebevoll und gibt mir ein Küsschen.
Moment mal, hatte ich den heute eigentlich auch mit Desinfektionsspray besprüht? Ich kann mich nicht mehr erinnern!

NEIIIINNNNNN!

Hat alles nix genützt.

 

(*getippt mit dem 92388288283 Magen-Darm-Infekt nach einem Elterndienst*)

Alu

Kindergarten Krankheiten

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply