Unser Erziehungsmotto? Ein Rahmen der bunt gefüllt werden will.. - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Kindergartenkind Schulkind

Unser Erziehungsmotto? Ein Rahmen der bunt gefüllt werden will..

Was ist unser Erziehungsmotto?

„Lerne dir selbst zu helfen“ ist unser Motto, sagt der Mann. 
Unser Erziehungsmotto?! Ich finde das klingt sehr nach einem Montessori Motto und bin überrascht. Ich würde unser Motto nämlich anders zusammenfassen und das sieht so aus „Es gibt einen Rahmen, dieser ist fest. Doch das Bild im Rahmen und groß und kann sehr bunt werden. Alle können sich ausprobieren und viele tolle Dinge tun, wenn sie nur im Rahmen bleiben.“ 

Ein Bild ohne Rahmen, was bedeutet das?

Ein Rahmen von Erziehung wird von den Eltern gesteckt. 

Er wird durch die Grenzen der Gefährdungspotentiale, die Grenze der gesetzlichen Gegebenheiten gezogen und auch manchmal ein bisschen durch Bequemlichkeit der Eltern. 

Wir sind laute Eltern. Wir singen laut, reden laut und spielen laut. Oft wird uns gesagt, dass die Kinder laut sind. Ich schaue dann die Menschen an und frage sie ob ich leise bin? Die Antwort ist klar. Ich bin nicht leise, nie gewesen. War immer etwas zu laut, zu viel, zu voll. Der Mann ebenso. Wir sind Rampensäue in Elternkleidung. Wie sollten unsere Kinder dann leise sein? Ich will sie stärken und sie probieren lassen. Ich gebe Ihnen unseren Rahmen und unsere Hilfestellung, damit sie lernen können sie selbst zu werden. Und irgendwie klingt das dann eben doch ein bißchen nach Montessori, hätte ich ja nicht gedacht. 

Habt ihr ein Erziehungsmotto was ihr in Worte fassen könnt?

Alu

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply