Wochenberliner: Die Berliner Spaßbremse - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Kindergartenkind

Wochenberliner: Die Berliner Spaßbremse

Eine Berliner Spassbremse

Ich möchte mich nicht Verhalloweenen und
Valentinen und Karnevalisieren lassen. Wie das überhaupt schon klingt,
Karneval! Bisschen nach Zucker und Karamell und unnötigem Spaß. 


Spaß, das kann
ich ja gar nicht leiden

Ich bin ja eher so die Spaßbremse, die Hummel im
Getriebe, die Spinne auf dem Wasserrad. Ich bin eben Berliner! Nun betrifft es mich eben aber doch
jedes Jahr dieses Karneval. Diese Tage an denen 30% der Bevölkerung gezeugt
werden, diese Tage, an denen unsere Kinder schon morgens mit der Sehnsucht nach
Zucker und Verkleidung erwachen. Die sogenannte fünfte Jahreszeit. 

Mir
persönlich reichen ja vier Jahreszeiten, eigentlich bräuchte ich sogar nur zwei
Stück. Sommer und ähhh Sommer. Genau, das war’s. Jedenfalls lieben die Kinder
also dieses Karneval- Faschingsding und so haben sich im Laufe der Jahre einige
Kostüme in den Tiefen unserer Wohnung angesammelt.

Von Vampir, über
Bauchtänzerin bis zum Wasserfloh befinden sich einige Augenkrebs verursachende
Kleidungsstücke im Schrank der Kinder. Da die Große in diesem Jahr leider ihren
Fasching verpasst hat und „Malliiiiiffffiiiceeennnnttt“ so nicht zur Schau
getragen werden konnte haben wir gestern aus Not Fasching für die Madame
veranstaltet. 


Ich habe mich als Burgfräulein Bö verkleidet und der Mann als
Hausdrache (hier war jedoch kein Kostüm nötig). 

Der kleine Bruder wurde als
Spiderman eingeplant,  wollte dann plötzlich jedoch Pirat sein und macht Jack Sparrow Konkurrenz. Um die Stimmung zu heben, baten wir SEHR GUTE FREUNDE
sich auch zu verkleiden und mit ihren Kindern dazu zukommen. Das taten sie
auch, sogar das Baby wurde verkleidet. (Wir haben wirklich tolle Freunde!)

Spaß? Wird bei uns groß geschrieben,
Nun ist das ja so, dass uns Berlinern
diese ganze Feiersache vielleicht einfach nicht im Blut liegt. Wir sitzen eher in der Ecke, meckern ein bisschen und möchten nicht angesprochen werden. 

Der Durst nach
Party scheint aber bei der jüngeren Generation bereits groß zu sein. „Voll
langweilig die Party“ hörten also vier völlig (bescheuert) geschminkte
Erwachsene in Abwechslung mit „Ödeee“. 

Es wurde Kriegsrat gehalten, eilig
wurden YouTube Karnevalsvideos nach Indizien für bessere Partys durchsucht. Wie
machen denn all die lustigen Menschen das im Fernsehen immer so, dass sie alle
die ganze Zeit lachen und in die Kamera grölen? Die Lösung lag nah. Alkohol!
Auf diesen Schock tranken wir erstmal einen Sekt und zappelten durch die
Wohnung. Anscheinend schien das der richtige Weg zu sein, denn das Herzenskind
konnte wieder lachen, weil wir so schön bescheuert dabei aussahen. Aber Alkohol
lieber Freunde vom Rhein, das kann doch nicht die Lösung sein. 

Am Mittwoch ist
dann endlich Kitafasching beim Kleinen. Wie ich hörte am letzten Tag der
Jahreszeit? Ist das denn erlaubt? Was bin ich froh, endlich endet danach der Spuk! Niemand mehr der mich karnevalisieren
will, geschweige denn karamellisieren!! Wir Eltern sollen natürlich auch kommen, es ist
gewünscht, dass wir uns in Schale werfen und fleischfreie Bouletten verzehren. 

Der Sohn will derzeit noch als Pirat gehen, allerdings darf er den Säbel nicht
mitnehmen, denn als gewaltfreie Kita ist das nicht erlaubt! 

Ich vermute, dass
diese Regelung noch zu Spannungen führen wird und fühle mich von Vampir, Spiderman, Totengräber Option gestresst. 

Vlt.
geht er aber auch einfach als Spaßbremse! Ganz wie die Mama! : )
Alu

You Might Also Like...

1 Comment

  • Spiderman Kostüm Herren
    10. März 2015 at 03:55

    Jedenfalls lieben die Kinder also dieses Karneval- Faschingsding und so haben sich im Laufe der Jahre einige Kostüme in den Tiefen unserer … kostuemherren.blogspot.de

Leave a Reply