Von Knetkunst und Dracheninnereien - Mein Kind ist ein Knetmännchen - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Kindergartenkind

Von Knetkunst und Dracheninnereien – Mein Kind ist ein Knetmännchen

All die Knetgeschenke der Kinder, wohin nur?

Ok, es ist wahr, all die Sprüche von den anderen Müttern die damals sagten“ Du wirst dich über dieses Knet-Geschenk noch richtig ärgern“ all die Sprüche wie „Viel Glück, ich finde immer noch Knete von vor 5 Jahren in meinen Hausschuhen“, all das, es ist wahr! 
Knetblog, Familienblog, Elternblog
 Regenbogeneis

Seit nunmehr fast vier Wochen knetet K2 jeden Tag. Anfang August fing er an die weiche und wabblige Masse wieder für sich zu entdecken, seitdem gibt es kein Halten mehr. Täglich werde ich mich Knet-Eis gefüttert oder mit Nudeln aus Knete erfreut. Längst hat die Knete die Farben des Regenbogens verlassen. Aus gelb, rot und lila wurden krümelige schwarze Haufen. Ich muss Würste und Bälle vorkneten, jeden Tag. Schwarze Knetklumpen werden als liebevolle Geschenke verpackt und dann mit: „ Das hebst du doch auf, ja?“ „ Kannst du hinstellen Mama“ und „Guck mal, sieht aus wie du“, an mich weitergereicht. Es gibt Nächte in denen ich aufwache, weil ich die rollende Handbewegung ausführe, die kleine Klumpen formt. K2 kennt keine Grenzen, er möchte das alle Knete zu einem Gesamtkunstwerk wird, eines Tages. Wer bin ich denn, dass ich mich darüber erheben kann?

Überall Knetkrümel in der ganzen Wohnung

Das Problem ist leider nicht nur, dass der klumpigen Geschenke. K2 zeigt sich auch besonders raffiniert im Umgang mit Resten. Jeden Tag fallen mehr und mehr Klumpen Krümel nach unten. Überall findet sich Knete, er drapiert sie kunstvoll in der Heizung, den Gabeln im Besteckkasten, oder stopft sie in die Waschmaschine. 

Die Knete in der Waschmaschine, ein Spaß für Alle

Selbst, wenn ich wie ein Agent die gesamte Wohnung durchkämme und durch intensive Befragungen neue Orte herausfinden will Ich: „Wo ist die Knete Kumpel?“ K2: „ Weg Mama.“  Ich: „Wo hat die Knete heute einen neuen Schlafplatz?“ K2: „ Sie ist wie eine Katze, kuschlig und warm verpackt“, dann heißt das noch nicht, dass das Inhaliergerät oder der CD Player gemeint sind. Jeden Abend versuche ich schon die kleinen Fitzel abzusammeln, aber diese verdammten kleinen schwarzen Scheißerchen Klumpen kleben einfach im Teppich fest. Kein Saugen, kein Ausklopfen, kein Waschen des Teppichs, kein Nagelscherenangriff hat die Knetpest bis dato besiegen können.
Ja, ihr hattet recht liebe Mütter und ich gestehe es ein, ich war dumm!
Familienblog, Mamablog, Papablog
“Sieht aus wie du Mami” K2

Gefangen in der Knetkunst

Wie konnte mir solch ein Fehler unterlaufen? War ich denn durch Eddings und Glitzerkleber nicht schon gewarnt worden?
Ich bin im Knetdschungel gefangen. Meine einzige Hoffnung ist, dass die Knete irgendwann alle sein wird. Einfach alle! Ich meine wie lang kann das dauern 10 Knetdosen zu schwarzen krümligen Klumpen zu verwandeln? Das sollte doch als bald möglich sein. 
Mamablog, Papablog, Familienblog, grossekoepfe
Dracheninnereien

Installationen aus Knete

Gestern hatte K2 im Übrigen eine neue großartige Idee: Aus Paketklebeband und Knete begann er Installationen herzustellen, die er nun überall an den Wänden der Wohnung präsentieren kann. Angeklebt an den Spiegel, den Toilettensitz oder das Backofeninnere eröffnen sich neue Möglichkeiten durch diese zwei großartigen Komponenten. Er nennt diesen neuen Stil
„Drachenteile“ und ich denke, dass das bedeutet, dass der Drache seine Innereien in unserer Wohnung verteilt hat. 
Genaue Antworten hat mir der Künstler auf meine Nachfragen bis dato nicht geben können, er schmunzelte nur und stopfte dann den Klumpen ins Schlüsselloch.
Alu

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply