Wochenberliner: Ups, Sorry…. - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Seine Sicht

Wochenberliner: Ups, Sorry….

Warum sagt keiner mehr Tschuldigung?

…eben schon wieder gegen 23:15 Uhr, Revaler/ Ecke
Modersohnstr. Hat sich einer bei mir so entschuldigt. Laufend höre ich dieses „Sorry“.
Es ist so krass, dass es mir aufstößt. Und ich mich frage, wer hat das gute
alte Entschuldigung abgeschafft?
Dabei wissen wir doch: „Ups I did it again“ (deutsch: Upala
ich tat es schon wieder) und „Sorry, seems to be the hardest word“ (deutsch:
Verzeihung, scheint das Wort zu sein, das uns am schwersten fällt.). Also ein:
Es tut mir nicht im Ansatz Leid, dass jetzt dein Knie im Arsch (deutsch: im
Gesäß) ist.
Vielleicht wollen die vielen „Sorry-zu-mir-sager“ auch nur
auf die Internationalität dieser Stadt hinweisen. Oder Sie denken gar ich sei
jemand, der der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtig ist.
Anglizismen sind mir egal, kenne ich doch bisher immer noch deutsche
Vokabeln um dasselbe auszudrücken – aber dieses flapsige Sorry. Dann besser gar
nicht entschuldigen oder typisch berlinerisch so tun, als müsse man sich beim
Verursacher entschuldigen.
Wie ich es vermisse, angerempelt und mit einem T´schuldigung
stehen gelassen zu werden!
Konsti

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply