Legoland Billund erleben #UrlaubmitKindern #Werbung #Reisetipp
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Urlaub mit Kindern Werbung

Legoland Billund gemeinsam erleben #UrlaubmitKindern #Reisetipp #Werbung

Legoland als Familie erleben

Während für uns Eltern bei unserem ersten dreiwöchigen Familienurlaub mit drei Kindern, der gemeinsam Erholungseffekt, der an der dänischen Ostsee besonders gut eintreten sollte im Vordergrund stand, war es bei den großen Kindern wohl vorrangig der Ausflug ins Legoland Billund.

Dankenswerterweise lag dieser Termin in der Mitte unserer Reise, so dass auch wir Eltern bereits entspannt die 2,5h Autoreise quer durchs Königreich und über viele große Brücken antraten.

Eine Reise ins Glück

Untergekommen waren wir im Legolandhotel direkt neben dem Park. Dort erhielten wir ein tolles Familienzimmer für uns alle Fünf mit Blick auf den Park und TV auf dem Klo – und überall Lego, selbst am Frühstücksbuffett war Lego überall.

Im Zimmer Lego zum Bauen in der Lobby und natürlich im Restaurant. Kaum waren die Formalitäten mit einer netten deutschsprachigen Rezeptionistin erledigt, das Zimmer in Windeseile bezogen und beim Lego-Gewinnspiel teilgenommen ging es direkt in den Park.

In den zwei ersten Stunden konnten wir bereits Eindrücke sammeln. Dabei war ich besonders entspannt, denn uns würde noch viel Zeit bleiben.

Erst auf dem Zimmer und beim Blick auf die Karte des Legolands wurde mir klar, dass alles sehen wollen ambitioniert und alles mitmachen sicher schwer möglich, sein würde.

Von Ninjago über Drachen bis zum Canoe

Doch am Ende regulierten sich die Interessen. Mal standen wir zwanzig Minuten an, ein anderes Mal kamen wir einfach noch einmal wieder, oft waren wir auch binnen kurzer Zeit mit dabei – frustrierend war es für mich oder die Kinder nie.

Besonders der neue Ninjago-Tempel hatte es den Kids angetan, so dass wir dort mehrfach aufschlugen, um mit Ninja-Moves, Meister Wus Feinde zu bekämpfen oder durch ein Laserfeld zu turnen.

Schön war für mich der familienfreundliche Aufbau der Anlage. Es war möglich die Kinder alleine fahren oder mitmachen zu lassen.

Dabei wurde stets streng auf die Mindestgröße und Sicherheit geachtet. Überall war man jedoch freundlich und fröhlich, dabei wirkte dies nie überzeichnet sondern stets zuvorkommend.

Am letzten halben Tag blieb auch noch Zeit die leisen Dinge zu erleben, wie mit der drehenden Plattform den Aussichtsurms hinauf zu fahren, oder in der Miniaturwelt umherzustreifen. 

Alu und die Große testeten  währenddessen noch die Rutschen im Lalandia Wasserrutschen Park.  Ein absoluter Megatipp nebenan. Sohnemann, Baby und ich konnten noch einiges gemeinsam erleben, nun waren wir ja Legolandprofis.

Sogar das Wiederholen einiger Lieblingsattraktionen war noch möglich. Wir hatten einfach eine verdammt gute Zeit.

In 2018 gibt es in Legoland in Billund einige Neuerungen, so gibt es eine neue Achterbahn Namens Flying Eagle und die Legoredo Town wächst.

Ehrlich gesagt, würde ich es dort auch länger ohne Kinder aushalten. Aber wenn K3 größer ist nehmen wir auch gerne alle noch einmal mit ins Legoland (vielleicht aber auch nicht, vielleicht fahre ich auch mal allein).

Übrigens, für das sonst teure Speiseland Dänemark, fand ich auch die Imbissangebote dort in einem guten Preis-Leistungsverhältnis. So war es nach Ninja-Aktion und Drachenbahn kein Problem ein Burgermenü zu essen.

Kurzum wer krass viel Aktion, Bauchweh und Nervenkitzel bis zum Anschlag sucht ist im Legoland falsch. Wem es auf eine unterhaltsame Zeit, mit kleinen liebevollen Entdeckungen und glückliche Kinder ankommt, der ist richtig im Legoland Billund in Dänemark.

Wer im Legolandhotel unterkommt hat übrigens keinen Eingangsstress und man steht sofort Mittendrin, das ist neben dem reinen Erlebnis der Hotelübernachtung auch noch ein Bonuspunkt.

Legoland wird 50 und die Besucher*innen feiern mit

In diesem Jahr wird Legoland Billund 50 Jahre alt und da immer wieder am Park gearbeitet, erneuert und dazu gebaut wird, begrüßt einen nun am Eingang ein großer roter Legodrache. Er ist der Anfang vieler neuer riesiger Lego Figuren die im Park wachsen werden. Insgesamt warten mehr als 55 Attraktionen auf alle kleinen und großen Gäste.

Ich bin gespannt wann wir den Park wieder besuchen dürfen, was neu dazugekommen ist und wie die gesamte Legowelt sich verändert hat. Ich habe geschaut, die Flüge ab Berlin gehen täglich, wenn das kein Zeichen ist.

Konsti

Im Legoland Billund waren wir auf Einladung. Auf Pressereise, daher ist der Beitrag als Werbung gekennzeichnet.

 

Urlaub mit Kindern im Legoland Billund

 

 

You Might Also Like...

1 Comment

  • Mama geht online
    3. April 2018 at 09:19

    Vielen Dank für die ausführliche Parkvorstellung. Wir wollen nächstes Jahr mit unserem Sohn (der ist dann 6 Jahre) nach Günzburg ins Legoland. Und da kann ich Tipps gebrauchen.
    LG Anke

Leave a Reply