Das Newsportal berlinlive.de informiert mich beim Warten. #Werbung - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Kulturleben Werbung Wochenberliner

Das Newsportal berlinlive.de informiert mich beim Warten. #Werbung

Wie berlinlive.de mich beim Warten informiert

Ich sitze im Wartezimmer beim Arzt und langweile mich,
dieses Abwarten überall, gähn! Immerhin, es gibt hier Internet,  aber so wirklich kann man sich bei diesen
langen Warteprozessen auf den nächsten Babyultraschall dann doch nicht ablenken
mit langen Blogtexten, daher lese ich Kurznachrichten auf berlinlive.de. Sie sind für mein Hirn
und meinen Bedarf in diesen Situationen genau richtig. Ich kann nebenbei noch
mit den Kindern agieren, das ist auch immer gut.
Sitzen und warten auf Godot.

Ich muss sagen, dass ich ein Nachrichtenfreak bin. So höre
ich jeden Morgen Radio bevor ich aus dem Haus gehe (man weiß ja nie was man
verpasst hat), und auch am Abend höre, oder sehe ich Nachrichten um zu wissen
was ich den Tag über verpasst habe.  Ich
mag es informiert zu sein über das was in der Welt und vor allem auch Berlin
passiert.
Seit Neustem habe ich mir die neue App berlinlive.de auf mein Handy heruntergeladen (gibt’s für IOS und Android).
Was ist los im Verkehr und ÖPNV?
Es handelt sich bei dem Berliner Morgenpost Newsportal aber
eben nicht um einen reinen Liveticker aus der Hauptstadt und der Welt, sondern
man kann nach #Hashtag kategorisieren und filtern, was meinem Konsumverhalten
sehr entgegenkommt.
Ich nutze die #Hashtag Funktion zum Beispiel oftmals um mich
über die ÖPNV Lage in Berlin aktuell zu informieren. Bei berlinlive.de werden
die Informationen aus den sozialen Netzwerken gebündelt dargestellt und mit
zusätzlichen redaktionellen Inhalten gefüllt, es fällt mir so einfacher den
Überblick zu bewahren.
Screenshot: Mir ist warm und da steht auch warum.
Auch die Unterscheidung  der Webseite in News, Berlin, Welt, Sport und
Trending kommt mir als Berlinerin ja sehr zu pass. Nichts ist erstmal wichtiger
als die Lokalnachrichten zur S-Bahn, den Berliner Veranstaltungen, oder den
Polizeimeldungen #Blaulicht für mich als Hauptstadtgöre.
Auf einen Blick erhalte ich so alle für mich relevanten Infos
und kann mich dann vertiefen.  Ich bin
zum Beispiel auch eine der Mütter die sich morgens immer noch mal das Wetter
anschauen. Auf der neuen Newsseite Berliner Morgenpost sehe ich das auf einen
Blick (oben rechts) und klicke dann gezielt das Wetter an.
Sofort verschaltet er mich auf alle aktuellen Trending  News zum Wetter aus der Umgebung und so kann
ich die Rucksäcke der Ausflugskinder beruhigter packen.
Dezent in der Aufmachung kommen App und Webseite berlinlive.de daher. Nicht
zu viel reißerische Bilder (da schalte ich ja meist sofort weg), sondern eher
Fakten und immer die Möglichkeit bestimmte Themen auch auszuklammern. In der
Handhabung ist das einfach und gut nutzbar für Schnellkonsumer.
Ich sitze also im Wartezimmer und lese dort, dass derzeit
der #Hashtag #FEZ trendet. Zu lesen ist da, dass endlich nach ökologischer
Klärung der Badesee im FEZ wieder geöffnet ist. Juhu.  
Screenshot: Gut, dass der Hashtag FEZ aufgetaucht ist.
Gleich mal die Nachricht in den sozialen Netzwerken teilen
und dann endlich nach Hause um die Badesachen für die Kinder und mich zu
packen, vorher mache ich aber nochmal schnell den Wettercheck 😉
Und welches #Hashtag seht ihr als Euer Trending Tag?
Alu
Dieser Beitrag ist als #Werbung gekennzeichnet.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply