Wir machen den großen #Hippgeschmackstest mit Früchte Gläschen #Werbung
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Baby Werbung

Wir machen den großen #HippGeschmackstest mit den Früchte Gläschen #Werbung

Seit nun mehr 11 Jahren leben wir mit einer besonderen  Familie  in unserem Haushalt zusammen, nämlich der Familie Hipp und ihren Produkten.

Haben wir beim ersten Kind noch selbst eingekocht, so wurden wir schnell eines Besseren belehrt wenn es darum ging, dass das Kind auch einen eigenen Geschmackssinn hat und nicht mehr nur von mir klein pürierte Pastinaken essen wollte.

Es sollten Apfel, Birne und Möhre sein und das möglichst attraktiv und passend dargeboten und das nicht von mir.

Wir schauten uns also um welche Gläschen wir eigentlich benutzen wollen und haben uns bereits beim ersten Kind für Hipp Gläschen entschieden, die Aufmachung und Geschmackssorten gefielen und schmeckten uns einfach am besten.

Bei Kind zwei wurde gar nicht mehr selbst gekocht und auch die Obstgläser zogen immer mehr ein, denn das zweite Kind aß (und isst auch heute noch) am liebsten: Obstpüree.

Wir wurden Freunde von Birne, Apfel, Himbeer und später auch Erdbeer, denn immer häufiger aß auch Papa gern mal ein Fruchtglas zwischendurch.

„Lass mir was übrig Kind, ich will auch noch ein Obstgläschen“

sagte der Mann dann und fütterte manchmal eher sich selbst als das Kind.

Die  Fruchtsorten Erdbeere mit Himbeer in Apfel und Heidelbeeren in Apfel hatten es hier allen als Snack, als Püree auf Eierkuchen, Kartoffelpuffern und Grießbrei besonders angetan, obwohl die Kinder das dritte Lebensjahr schon längst überschritten hatten.

Seit Kind drei auf der Welt ist, sind auch wieder offiziell Gläschen von Hipp bei uns eingezogen. Da die Kleinste eine Laktoseintoleranz hat sind wir sehr froh, dass bei Hipp zum Beispiel bei allen Gläsern die Milchbestandteile extra ausgewiesen sind und es gibt endlich wieder leckere Fruchtgläschen die hier alle essen wollen.

Man schmeckt bei Hipp dass nur besonders streng kontrollierte Früchte ausgewählt werden und mit Obstsorten gearbeitet wird, die besonders reifen und ihre natürliche Süße entfalten können. Ein Zusatz von künstlichem Zucker wird von Hipp komplett ausgeschlossen.

Die Sorte  schmeckt hier im Haushalt allen sehr gut. Bereits seit einigen Monaten löffelt die Kleinste lieber selbst als ihre leckeren Obstpausen am Nachmittag oder am Morgen  um weniger mit weiteren Familienmitgliedern teilen zu müssen.

 

Die Gläser gehen mit auf Reisen und werden später für selbstgemachtes Müsli oder andere Snacks weiter verwendet. Etliche Hipp Gläser haben inzwischen eine breitere Öffnung für große Löffel (juhu!) und kommen oft in super Sparpacks mit zum Beispiel Stickern für späteres Einwecken oder ähnliches.

Der große Hippgeschmackstest geht in die nächste Runde

Ab dem 15. März startet Hipp einen ganz besonderen Wettbewerb, ihr könnt Fotos von euren Kleinen mit dem Hashtag #Hippgeschmackstest auf Instagram hochladen und einen Vorrat an Gläschen gewinnen! Mehr zum Fotowettbewerb findet ihr dann hier.

#hipp #hippgeschmackstest #hippgewinnspiel #babynahrung #Werbung

Viel Erfolg und lasst es euch schmecken

Alu

Dieser Beitrag ist als Werbung gekennzeichnet.

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content



You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply