Wochenberliner: Wilhelm Hauff - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Kulturleben Wochenberliner

Wochenberliner: Wilhelm Hauff

Lieber Konstantin, dass du die Kochtradition Deiner schlesischen Oma hochhältst, finde ich großartig. Schon allein, weil ich gar nicht wusste, dass du über so etwas verfügst, also über eine schlesische Oma, mein ich. Dieses Lob geäußert, bitte ich dich um Verzeihung, wenn mein heutiger Köpfe-Beitrag mau ausfällt. Am 29.11.1802 (vor 210 Jahren, wie du bestimmt sofort messerscharf geschlossen hast) wurde Wilhelm Hauff geboren, nur 25 Jahre später starb er an Typhus, woran mal mal wieder sieht, wie wichtig Impfen ist, aber dazu und der Tatsache, dass ich ein Kind unter die impfablehnenden Waldis geschickt habem, vielleicht ein andermal. Obwohl: Deiner Kinder sind doch wohl geimpft ?!
Das Problem: Isch hab kei Zeid, Alder. Aber ich wollt noch mal drauf hinweisen, dass wir Wilhelm Hauff verdanken, so wunderschöne Märchen wie den Kalif Storch oder den Zwerg Nase zu kennen. In letzterem spielt das Kräutlein Nies mit Lust eine zentrale Rolle – Anlass für ganze Bände an Freitagsthemen. Eröffnet die linguistische Verbauung doch einen ganz weiten Blick in mitteleuropäische Höflichkeitszeremonien.
Jedoch, dennoch, alldieweil – ich muss jetzt schließen. Vielleicht kannst du einen Ablass beim Papst rausholen. Ich wiederum verlange nur, dem – ahem – Wikipedia-Link Aufmerksamkeit zu schenken.
Jost

You Might Also Like...

1 Comment

  • muell
    30. November 2012 at 10:37

    OhJe – Die Niederkunft des hochkarätigen Journalismus – ähnlich wie bei der FTD, doch mir ist es recht. Wilhelm Hauff ist wichtig, Oma auch – wer brachte dich eingentlich an den Herd?

    dein

    K

Leave a Reply