Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Wochenbuch

Annemone Apfelstroh – ein Abenteuer in vielen Kapiteln #Wochenbuch #Verlosung

Annemone Apfelstroh wohnt mit Papa, Ziege Madonna und Kater Kuhn in einem kleinen Häuschen mit roten Türen  und grünen Fensterläden. Mit ihrem Papa erzählt sich Annemone Apfelstroh Märchen, auch um sich davon abzulenken, dass ihre Mama einfach verschwunden ist. Als Annemone eines Tages die Töpferscheibe ihres Vaters in Gang setzt (natürlich unerlaubt), da ändert sich einfach alles.

grossekoepfe_Buch-AnnemoneApfelstroh

Für das Buch Annemone Apfelstroh haben sich sehr viele Autorinnen und Autoren in einer der letzten Corona Wellen zusammengetan und ein Fortsetzungsbuch für Kinder geschrieben.  Eine Buchidee, eine tolle Illustratorin, zehn Erzählerinnen. Annemone Apfelstroh ist das Ergebnis einer spannende Idee in Zeiten der Corona-Pandemie.

grossekoepfe_Buch-AnnemoneApfelstroh

Während des ersten Lockdowns 2020 gab Autorin Karin Müller den Impuls zu einer Staffelgeschichte voller einzelner Kapitel, die digital von neun weiteren Autorinnen und Autoren weitererzählt wurde. Nun gibt es dazu die passende Blogparade.

Wir haben mit der Mitautorin Nikola Huppertz über ihr Kapitel gesprochen.

nikola-huppertz_Annemone Apfelstroh

 

Das Projekt Annemone ist in der Corona Zeit entstanden, wie sehr konntest du dich als alleinerziehende Mutter darauf einlassen und wirklich noch kreativ arbeiten?

Die kreative Arbeit war für mich die einzige Möglichkeit, diese Zeit einigermaßen unbeschadet zu überstehen. Meine Kinder sind schon groß, die Tochter war kurz vor dem ersten Lockdown ausgezogen, der Sohn zu alt, um sich beim Homeschooling noch über die Schulter gucken zu lassen. Aber natürlich waren die häuslichen Bedingungen nicht gerade günstig, die Stimmung war auf dem Nullpunkt. Die vielfachen Sorgen, das Ausgebremstsein, die Gefahr des Sich-Gehenlassens standen permanent im Raum. Schreiben war für mich – wie immer – der Weg, der Realität auf konstruktive Weise etwas entgegenzuhalten. Und mich gleichzeitig mit ihr auseinanderzusetzen.

Jedes Kapitel beinhaltet in dem Buch ein neues, ein weiteres Abenteuer, fast wie abgeschlossene Geschichten. Wie ist dir dein Kapitel in den Schoß gefallen?

Für mich ergaben sich meine beiden Kapitel unmittelbar aus dem jeweils zuvor Erzählten. Das ist ja eine luxuriöse Situation: Jemand hat schon den schwierigen Anfang gemacht, diesen Kaltstart aus dem Nichts, und man muss nur die Fäden aufnehmen und sie ein wenig weiterspinnen. Aber ich wollte sehr gerne noch eine eigene Figur einführen, um dem Ganzen wirklich meine Handschrift zu verleihen. Das wurde dann Lufthansi, unser Erzschurke. Und im hinteren Kapitel hatte ich das Glück, mir das Magiesystem ausdenken zu dürfen, das zu all dem Schlamassel geführt hat, in dem die Familie Apfelstroh steckt.

Kanntest du vorher schon die anderen Kapitel?

Ja. Wir haben immer das Gesamtpaket weitergereicht, damit es trotz der Vielstimmigkeit eine Geschichte aus einem Guss wird.

Was für ein inneres Bild von Annemone hast du im Kopf?

Für mich ist sie ein zähes, drahtiges und kluges Mädchen, das sich in der Abgeschiedenheit ihrer Welt bestens zu behaupten weiß. Vordergründig spült sie das Geschirr, meinetwegen. Aber sie ist die Tochter ihrer Mutter, sie hat diesen intuitiven Zugang zum Wissen. Darum muss sie sich ja auch über die Verbote ihres sehr viel beschränkteren Vaters hinwegsetzen.

Ich finde, das klingt doch alles ganz spannend, oder?

Die vielen geführten Interviews zum Buch machen die ganze Kinderbucherzählung noch sehr viel greifbarer. Es gibt so viel zu entdecken. Ihr seid auch neugierig geworden, welche Abenteuer Annemone alle erleben darf? Dann gewinnt bei uns 1 von 3 Exemplaren von Annemone Apfelstroh aus dem Carlsen Verlag.

Hinterlasst uns dafür einen Kommentar unter diesem Blogbeitrag und wir losen am 12.12.2021 aus. Verratet uns dafür, welche Apfelsorte eure Lieblingssorte ist und ihr nehmt teil. Die Bücher werden dann über den Verlag versandt.

grossekoepfe_Buch-AnnemoneApfelstroh

Schaut auch gern bei allen anderen anderen Blogteilnehmerinnen vorbei.

29.11.2021 – Wolfram Hänel im Interview bei Kinderbuchlesen.de

30.11.2021 – Anja Janotta im Interview bei Juli Liest

02.12.2021 – Karin Müller im Interview bei Buchkinder

03.12.2021 – Nikola Huppertz im Interview bei Grosseköpfe.de

04.12.2021 – Florentine Prechtel im Interview bei Dreibuchhoch.de

05.12.2021 – Chantal Schreiber im Interview bei Nixenzauber

07.12.2021 – Dagmar H. Mueller im Interview bei Mom’s favorites and more

08.12.2021 – Sven Gerhardt im Interview bei Kleiner Leser

09.12.2021 – Rüdiger Bertram im Interview bei Frau Buecherfee

10.12.2021 – Juma Kliebenstein im Interview bei Geschichtenwolke Blog

11.12.2021 – Alice Pantermüller im Interview bei Familie Motte

Dort könnt ihr noch viel mehr Geschichten entdecken und mehr Bücher gewinnen.

Alu

 

You Might Also Like...

25 Comments

  • Jennifer Schattling
    3. Dezember 2021 at 07:52

    Das Buch klingt super.
    Ich verträge leider keine Äpfel, daher hab ich auch keine Lieblingsorte. Meine Kids mögen Wellant und Jonagold sehr gern.

  • Kathrin Gieler
    3. Dezember 2021 at 08:15

    So ein tolles Gewinnspiel. Würde gerne für meine Tochter gewinnen, dir durch die Flut im Ahrtal sehr viel hat durchmachen müssen.
    Unsere liebste Apfelsorte ist der Breaborn…..

  • Nadine
    3. Dezember 2021 at 08:52

    Das Buch klingt ja toll, das kommt gleich mal auf die Merkliste, sollte die Glücksfee uns nicht hold sein…
    Hier ist Elstar unser Alltime-Favourite-Apfel.

  • Claudia L
    3. Dezember 2021 at 08:58

    Danke für die schöne Verlosung, wir lieben Pink Lady , lg

  • Cathy
    3. Dezember 2021 at 09:21

    Ich liebe den Delbar (Delbarestivale). Am liebsten direkt vom Baum im Alten Land. Leider ist er nicht lagerfähig, so dass ich mich im August und September damit kugelrund essen muss. Da das nicht wirklich reicht, koche ich auch Delbargelee, Delbarmark und Delbarmarmelade. So lässt es sich einigermaßen aushalten bis zur nächsten Erntesaison.

  • Betty Magel
    3. Dezember 2021 at 09:42

    Uh, was für eine großartige Grundidee. K1 und Papa sind jetzt schon gespannt, denn hier liest immer der Papa vor. Lieblingsapfelsorte heißt bei uns: “die von Oma”.

  • Katja
    3. Dezember 2021 at 11:29

    Hallo und herzlichen Dank für diese schöne Verlosung! Sehr gerne hüpfe ich für dieses tolle Buch in den Lostopf. Meine Lieblingsapfelsorte ist James Grieve.

    Liebe Grüße
    Katja

  • Bine
    3. Dezember 2021 at 12:31

    Am besten sind die selbstgeernteten im Garten / Balkon. Green Cat und Gold Cat ist ein tolles Säulenobst und momentan Essen wir Florina ein später roter Winterapfel.
    LG Bine

  • Anna
    3. Dezember 2021 at 12:42

    Das Buch hört sich spannend an! Mein Lieblingsapfel ist Breaburn 🙂

  • Lars
    3. Dezember 2021 at 15:57

    Boskop ist meine Lielingsapfelsorte.

    LG

  • Anne
    3. Dezember 2021 at 18:56

    Wellant Äpfel sind meine.

    LG

  • Steffi R.
    3. Dezember 2021 at 20:45

    Klingt toll.
    Unsere Lieblingsapfel Sorte ist Topaz.
    Und Boskop für Apfel Kuchen.
    Liebe Grüße, Steffi

  • Anne
    3. Dezember 2021 at 22:26

    Ui. Auf 🍎 fahren meine Mädels ab. Im Garten der Ur-Oma gibt es sehr viele alte Apfelsorten aus denen wir jedes Jahr viel Apfelmarmelade und Apfelmus kochen. Ein Traum. Leseratten sind sie übrigens auch 😁

  • Sonja
    4. Dezember 2021 at 00:12

    Fuji sind unsere Lieblingsäpfel 🥰und hier wohnen 5 Leseratten … der Gewinn wäre also gut aufgehoben

  • UlrikeF
    4. Dezember 2021 at 12:25

    Klingt toll. Meine Lieblingsäpfel sind Boskop und weißer Klarapfel

  • Frau Kelu
    4. Dezember 2021 at 13:28

    Rosenapfel. Leider haben wir keinen eigenen Apfelbaum. Das wäre ein Traum.

  • Rose
    4. Dezember 2021 at 18:20

    Das Buch klingt toll. Danke für die Vorstellung und Verlosung.
    Äpfel schmecken uns immer, vorallem wenn sie in Deutschland gewachsen sind und kurze Wege hinter sich haben. Aber auch die Äpfel aus dem eigenen Garten schmecken sehr gut….. Boskop, Elstar, Jonagold sind unsere Lieblingssorten.
    LG Rose

  • Lili
    4. Dezember 2021 at 21:15

    Wir holen immer beim Obstbauern Pinova und Gala 😉

  • Bianca
    4. Dezember 2021 at 21:19

    Das Buch klingt super. Wir essen am liebsten Santana Äpfel.

  • Christine Spr
    5. Dezember 2021 at 08:07

    Die liebsten sind mir aus dem eigenen Garten – da gibt es Idared, Jonagold aber auch bewusst alte Sorten. Welche zum Essen und zum Backen. Dieses Jahr hatten wir Glück und richtig viele Äpfel die sehr lecker sind! So gibt es Äpfel so, Apfelbrot, Apfelkuchen, Apfelkompott usw.

  • Esther
    5. Dezember 2021 at 08:09

    Guten Morgen, wir essen sehr gerne die Rubinette. Über das Buch würden wir uns riesig freuen. Das Buchprojekt klingt richtig toll. Wir sind gespannt!
    Frohen 2. Advent und liebe Grüße
    Esther

  • Wenji
    5. Dezember 2021 at 22:56

    Früher war es Jonagold, jetzt lieber Boskop…die Kinder mögen alle Apfelsorten…am liebsten ohne Schale.

  • Marrike
    6. Dezember 2021 at 11:08

    Nicoter (Kanzi) ist mein Lieblingsapfel. Schön knackig, nie mehlig 🙂

  • Andi
    12. Dezember 2021 at 13:04

    Pink Lady

  • MermaidKathi
    14. Dezember 2021 at 23:51

    Danke nochmal für die tolle Blogtour. Ich hatte super viel Spaß. Ein schöner Beitrag <3.
    Liebe Grüße von MermaidKathi.

Leave a Reply