Tagebuchbloggen| Was machst du eigentlich den ganzen Tag?
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Wochenende in Bildern

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? #WMDEDGT am 5.Oktober 2020 #Tagebuchbloggen

Hallo Montag (du kleiner A####tag). Dieser Tag bringt einen wirklich immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und da ich heute ein paar Termine habe, startet der Tag dann auch wirklich früh als Arbeitstag (daheim).

Ich lese E-Mails, lausche einer Konferenz und agiere mit den Kolleginnen, bevor ich im Auto ein wenig mitfahren darf, denn die Jüngste wird in die Kita gebracht. Da Berlin mal wieder Probleme im ÖPNV hat, muss ich dann auch extra früh los, denn ich muss zu einer Nachuntersuchung nach meiner OP von Ende September. Der Liebste setzt mich an einem U-Bahn ab und ich ziehe mir ein Handyticket. Noch an der ersten Haltestelle werde ich kontrolliert!!! Das ist mal selten! In meinem Abteil tragen alle brav Maske und so tuckere ich mehr als 40 Minuten mit der Untergrundschlange durch die Stadt. Nach einem Umstieg und einem Spaziergang mit begleitenden Arbeitstelefonaten bin ich dann auch schon beim Arzt angekommen! YIHA!

Tagebuchbloggen_Berliner Mutter_grossekoepfe

Vor Ort heißt es warten, warten, warten. Ich lese ein wenig Sachberichte und Diskussionspapiere und kurz bevor ich einnicken will, werde ich auch schon aufgerufen und behandelt. Hier noch einmal Blutabnahme, da noch einmal Ultraschall und schon darf ich nach mehr als zwei Stunden  die Praxis verlassen.

Ich fahre zu einem Café und setze mich dort mit meinem Arbeitsgerät hin um eine Telefonkonferenz durchzuführen. Es gibt fancy “London Fog” Tea, der ein bisschen wie eine Seifenschale mit Rose riecht, aber ganz gut schmeckt.

Tagebuchbloggen_Berliner Mutter_grossekoepfe

Nach einem Kindertermin holen mich der Mann und der Sohn dort ab und wir fahren noch schnell bei einem anderen Kinderarzt heran, um dort noch weitere Überweisungen zu holen. Im Auto erledige ich Telefonate. Wir sammeln das kleine Kind und auf dem Weg zu den Grosseltern noch das große Kind auf halber Strecke ein. Angekommen bei den Großeltern sind wir dann endlich um 17 Uhr. Dort ist der Kaffee schon kalt geworden, aber egal.

Die Großeltern haben F*** Igel im Wohnzimmer stehen, ich bin amüsiert. Oder???

Tagebuchbloggen_Berliner Mutter_grossekoepfe

Nach einer kurzen Zeit mit ihnen und weiterem Kaffee geht es nach Hause, wo schon eine Projekttelefonkonferenz auf mich wartet. Es ist 20.51 Uhr, ich sitze auf dem Sofa und die Kinder liegen in den Betten.

Ich denke: ich auch gleich.

Gute Nacht.

Alu

Tagebuchbloggen_Berliner Mutter_grossekoepfe

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply