Lernen die Situationen mit Kindern einfach anzunehmen| grossekoepfe
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Baby

Liegen und Denken – Situationen annehmen lernen mit Kindern

Derzeit liege ich oft eine Stunde und mehr bei K3 im Bett. Dabei hoffe ich, das sie irgendwann in den Schlaf fällt. Mal hören wir dabei ein Hörspiel, mal liegen wir beieinander und warten auf den Schlaf. Oder wir zwei lauschen in die Leere des Kinderzimmers. Manchmal ist sie schon so weggedreht, dass ich kurz ins Handy schauen kann (wenn ich es überhaupt dabei habe). Nur selten schlafe ich ein. Ganz oft mache ich mir Gedanken. Dabei denke ich zuerst viel darüber nach, worüber ich nachdenken könnte. Und manchmal tritt wirklich Gedankenstille ein. Denn trotz der Ruhe und Entspannung bin ich nur im hier und jetzt.

Deckenbild

Die Deckenansicht.

Ich sehe mich um und schaue das kleine Kind an. Teilweise sage ich mir, das ist dein letztes Kind. Dann sehe ich den Raum und höre. Doch es kommen keine Gedanken an Arbeit, oder Aufgaben oder irgendwelche Ideen in den Kopf. Ich liege und denke – quasi ins Leere. Wenn die Gedanken dann doch abschweifen und meinen reichen Alltag berühren, sind es oft ganz konzentrierte Ideen, teilweise so gut und dicht, dass ich sie später niederschreibe. Anfänglich war ich zermürbt, wenn ich die Zeit nicht für alles wichtige verwenden kann. Noch heute bin ich manches Mal danach nicht mehr in der Lage, oder Laune noch tätig zu werden. Das ist durchaus auch nervig. Zumal auf diese Weise jeder Abend mit K3 mir gehört. Alu sagte einmal, ich muss es annehmen. Gar nicht so einfach. In den letzten Abenden habe ich das.

Es war regelrecht ein Ruhepol neben dem Mädchen zu liegen.

Ab und an gehe ich dann und sie schläft. Oder sie ist bereit allein auf den Schlaf zu warten. Nicht selten aber gehe ich und lasse sie noch etwas spielen oder zur Ruhe kommen, so wie jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe.

Ein Kind auf dem Bett spielt Gitarre

Das Kind beschäftigt sich selbst.

Eine Stunde lagen wir gerade. Es wirkte alles schon eingefädelt. Na ja, jetzt rumort sie noch etwas. Doch diese Stunde mit ihr liegen und denken war wieder gut. Jetzt muss ich schleunigst meine Ideen aufschreiben, sonst habe ich ja keine Zeit dafür.
Konsti

Ein Kind auf dem Bett spielt Gitarre

You Might Also Like...

1 Comment

  • Andrea
    20. August 2019 at 16:32

    Stimmt, das Gar nicht so einfach, das ganze anzunehmen

Leave a Reply