Leben mit Kindern| Eine Polonaise über den Spielplatz| grossekoepfe
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Baby Beliebt

Ich Glückspilz – Polonaise über den Spielplatz

Heute stand ich auf unserem Kiez-Spielplatz und hielt mein Gesicht in die Sonne. Wärmende Strahlen fielen auf meine Wangen und ich öffnete meinen Schal. Ich schloss meine Augen, um diesen Moment genauso einzufangen wie er war: warm und geborgen. Einfach wunderschön. Plötzlich nahm eine kleine Hand meine Finger.

Es fühlte sich nicht nach den Fingern meiner Kinder an und so schaute ich nach unten. Ein kleiner Mensch mit tiefbraunen Augen blickte in mein Gesicht. Diese Person nahm meine Finger und zog daran. Ich ließ mich ziehen. Wir spazierten als kleines Paar über den Spielplatz, vorbei an der Schaukel, rund um den Ballplatz und wanderten durch den Sandkasten. Wir streichelten die Sträucher, ließen den Zaun klingen und bestaunten einige Sekunden lang ein Spielplatzschild. Diese kleine Hand, die mich zog konnte noch nicht sprechen, sagte nur ab und zu „Daaa“ oder „Ohhhh“. Meine kleine Tochter stand irgendwann neben mir und fragte in einem weinerlichen Tonfall „Mama?“ Sie nahm meine andere Hand und zog mich in eine andere Richtung. „Komm schon…“, sagte sie und so zogen wir nochmal über den Spielplatz, am Ballplatz vorbei und streichelten die Sträucher als kleine Polonaise.

Irgendwann  blieben wir stehen. Wir hielten unsere Gesichter nochmal in die Sonne und reichten dann die kleinen Finger, der tiefbraunen Augen, an ihre Mama weiter. Auf Englisch verabschiedeten wir uns voneinander. Das kleine Wesen und ich schauten uns tief in die Augen. „Danke“, sagte ich und ließ mich wegziehen von der kleinen Hand meiner Tochter die ich jeden Tag umschließen darf. Ich bin ein Glückspilz.

Alu

Polonaise ueber den Spielplatz

Schattenspiele

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply