Die Wiederentdeckung des Kleinkindes #Coronatagebuch

Zwar werden wir oft als erfahrene Eltern gehandelt, doch natürlich stimmt das nur in einigen Teilen. Eine Sache fiel mir heute auf. Wir gingen mit der kleinsten Tochter zum Briefkasten. Wir schreiben ja nun alle wieder mehr (und das trotz gestiegener Portokosten!). Also, dieser Moment durchaus etwas besonderes. Ehrlich gesagt haben wir so etwas seit dem Umzug noch nicht fertig gebracht. Einen kleinen Ausflug zu machen, zu Dritt. Bis auf vorbeifahrende Autos hatten wir dann auch keine Begegnung von unter 3 m Abstand. Das dreijährige Mädchen schob fröhlich ihren Puppenbuggy. Dabei versuchten wir sogar ihre Radspur im Schotter wiederzufinden (vergeblich). Als wir an einem ausgestellten Gartenkamin einer Ofenbaufirma vorbei kamen, war die Kleine fest davon überzeugt, dies sei der Briefkasten. Da hinein sollte nun die zuvor mit der Mama gebastelte und geschriebene Post an Freunde und Verwandte geworfen werden – SOFORT. Davon konnten wir das Kind abbringen. Dann beschauten wir, ganz in Ruhe, eine stillgelegte Bushaltestelle. Dort wo die Sonne schien war es warm. Anderorts fror ich noch, obwohl doch schon Frühling. Doch alle Versuche das Kind aus der Schattenzone zu bugsieren, schlugen fehl. Es blieb uns vorerst nichts als dieses Ausharren und dem Kind folgen. Die kleine Dame hatte … Die Wiederentdeckung des Kleinkindes #Coronatagebuch weiterlesen