ArschcoolesuperFrauen, George Sand, Die erste hosentragende Frau
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Bilderfrauen Ihre Sicht

#ArschcoolesuperFrauen George Sand

Die erste hosentragende #ArschcoolesuperFrau der Zeitgeschichte: George Sand

 

Familienblog, Elternblog, George Sand, ArschcooleSuperfrau
Mannesehre wäre weniger wert, wenn sie am Kleid einer Frau klebte. (George Sand)
Es gab einst eine Frau in Frankreich, sie war für mich eine
der ersten #Arschcoolesuperfrauen der Zeitgeschichte ist. Ich erzähle gern von
ihr, denn ihre Lyrik, ihre Romane und ihre gesellschaftskritischen Texte haben
es mir schon lange angetan.
George Sand hieß eigentlich  Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil, da
jedoch Frauen in jener Zeit nur Erfolg als bekannte Geliebte von irgendwem
machen konnte, nannte sich Aurore kurzerhand um. Leider kennt  kaum einer die Vielschreiberin von über
180 Bänden heutzutage noch, dabei war sie in vielen Belangen eine Vorreiterin
für viele #Arschcoolesuperfrauen heute.
George Sand, SupercooleArschfrauen
Auswahl meiner Bücher.
George Sand war zum Beispiel die erste
Frau die öffentlich in Frankreich Hosen trug. Sie konnte mit den rüschigen
Kleidern oftmals nichts anfangen und wollte reiten und schießen wie es für die
Männer üblich war. Es gibt viele Zeichnungen von ihr in denen sie in Hosen zu
sehen ist und in denen sie schicke Hüte trägt. George war wild, frei und wollte
das Frauen und Männer gleichgestellt werden. Obwohl George verheiratet war, war
sie niemals ein Kind von Traurigkeit. In ihrer Höchstzeit legte sie alles an
Schriftstellern, Musikern und Schauspielerinnen flach die ihr quasi vor die
Röcke/ Hosen kamen.

Eine Frau für alle Gelegenheiten?

Sie hielt nichts von der Institution der Ehe und forderte für alle
Klassen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ein. Nach ihrer Scheidung
ging sie keine Ehe mehr ein und sorgte selbst für sich und ihre beiden Kinder
(und später die Enkel). Sie hatte Affären über Affären und stellte lange Zeit
Chopin (ja, dem Chopin) nach, bis er ihren Liebesbriefen und Avancen erlag. In
dieser gemeinsamen Zeit ist auch ihr bekanntestes Buch entstanden (das nicht
ihr bestes ist). Ein Winter auf Mallorca (Affiliatelink). George Sand war keine einfache Frau, auch
keine einfache Schriftstellerin und  ist gerade deshalb für mich eine #Arschcoolesuperfrau.
George Sand, Mamablog, papablog, Elternblog, Familienblog,
.
Frauen die cool sind müssen nicht gefällig sein, nicht angepasst, nicht immer lieb. Sie bewegen oftmals etwas, sie haben einen Arsch in der Hose!
Die Romane von Sand sind sehr bunt, utopisch und nun ja keine leichte Lektüre. Ihre
Lyrik ist oft spitz und zu ihrer gemeinsamen Zeit mit Chopin extrem kitschig.
Ihre Vorstellungen von Gleichheit von Mann und Frau sind erste Entwürfe für den europäischen Feminismus und ihr politisches Engagement endet ab dem Punkt an dem sich Napoleon zum Kaiser krönen lässt.

Auch heute noch eine #ArschcoolesuperFrau?

George Sand würde heute vielleicht für die Missy, oder Kleinerdrei schreiben. Sie würde mit uns auf die Straße gehen und für Frauenrechte demonstrieren. Vielleicht würde sie einen Blog haben auf dem zu Lesen wäre wie das so ist als
alleinerziehende Mutter mit offenem Beziehungsmodell?
Wenn ich ihre Briefe und
ihre Romane wie Sie und Er, (Affiliatelink) Indiana, Nona, Lélia usw. lese, stellt sie noch immer wichtige Fragen
für mich: Wie weit geht die Anerkennung von Frauen in dieser Gesellschaft wirklich?
Wie frei können sich Frauen bewegen? Lest, hört und schaut Filme über George
Sand und erzählt Euren Töchtern von ihr, von der ersten Frau die Hosen trug.

 

Weitere #ArschcoolesuperFrauen findet Ihr bei Stadtlandmama, die sammeln die nämlich gerade.
Alu

You Might Also Like...

1 Comment

Leave a Reply