Gesund und Mutter - eine kleine Hymne auf eine gute Idee - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Baby Bilderfrauen Ihre Sicht Schwangerschaft

Gesund und Mutter – eine kleine Hymne auf eine gute Idee

Wirklich ne gute Idee  „Gesund und Mutter“

Das Wochenbett ist hier schon längst vorbei und somit kehrt auch
der Stress wieder zurück in meinen Alltag. Ich muss sagen, dass ich wirklich an
etlichen Tagen das Essen total vergesse, denn irgendwie ist zweimal die Woche
Sport und Geige und Ergotherapie und dann stehe ich um 16 Uhr und falle bald
um. 
Wie schön dass es
das Konzept „Gesund und Mutter“ gibt. Ich hatte es bei anderen
BloggerInnen schon gesehen, dass sie kleine Gläschen bekamen die sie nur
aufwärmen mussten, ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker, stand da
geschrieben und ich wollte das auch.
Schnelles und gesundes Essen für Menschen (wie mich) die nicht kochen können und sich gesund ernähren
wollen, super Idee. 
Noch die alten Etiketten, jetzt is hübscher.

„Mothering the Mother“, das klingt doch gut.

Ich orderte also zwei
Produkte von dem sympathischen Start-up (noch bevor die Etiketten soooo schön
waren) und fand beide gut. Die Portionen sind ausreichend, das Essen lecker und
man fühlt sich auch so ein bisschen Hipster mit diesen Gläsern. Die
Anleitung wie das Essen aufzuwärmen geht, ist für Idioten wie mich auch immer
nochmal dabei (Glück gehabt).
Ich muss sagen das ich die Preise erstmal abschreckend finde, schließlich zahlt man pro Glas dann eben doch 7,50 Euro und das ist ne Menge Geld. Die Boxen machen das Ganze etwas günstiger, aber jaaaaa man muss es wollen. Charmant finde ich es allerdings wirklich eine Box zur Geburt zu verschenken. Das Geschenk ist sinnvoll, schön verpackt und mal was anderes.
Mir gefällt die
Idee des modernen Mittagstisches  für junge Mütter (und Väter), früher hat immer nur Oma einen pappigen Mittagstisch erhalten und  das Image hat gelitten. 
Aber ich finde es toll und von daher weise ich
auch gern daraufhin das morgen Abend „Gesund und Mutter“ bei der
Höhle des Löwen zu Gast ist. 

„Mothering the Father“, kommt bestimmt auch noch

Ich wünsche Susi
damit viel Erfolg und bevor Ihr Euch jetzt fragt: Nein, das ist kein Werbeartikel, ich habe dafür kein Geld bekommen, sondern er ist aus voller Überzeugung entstanden und mit den besten Wünschen für
das Start-Up „Gesund und Mutter“.
PS: Ich habe beides so schnell aufgegessen, es gibt gar nicht so viele Fotos davon, stellt Euch einfach vor wie ich koche (haha).
Herzlichst, Alu

You Might Also Like...

1 Comment

  • Kristin Warme
    31. Oktober 2016 at 21:20

    Hi Alu, meine Schwester hat das Essen auch probiert. Sie ist begeistert. Die zweite Bestellung ist raus. Es ist toll, dass auch glutenfreie Gerichte dabei sind. Davon könnten es wohl gerne noch mehr sein. LG

Leave a Reply