My Brain is over the Ocean
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben

My Brain is over the Ocean

Meine Mailbox ist ziemlich eindeutig, sie sagt „Bitte sprechen sie hier nicht drauf, ich höre das nie ab“ und diese Aussage lebe ich eigentlich auch sehr verbindlich.

Ansicht Rytsebaek Strand Insel Mön

 Ich kann Mailbox Nachrichten nicht leiden, denn meistens bedeuten sie nichts Gutes und sind mit dringlichen anstehenden Tätigkeiten verbunden.

Heute war es wieder soweit, die Lampe der Mailbox blinkte und weil ich gut gelaunt (völlig bekloppt und anscheinend ohne Hirn unterwegs) war, hörte ich die Mailbox ab und siehe da:

DIE NACHRICHT WAR SCHEISSE (hab ich doch gesagt!!!).

Es war eine dieser Nachrichten die einem die Füße kurz wegzieht und wo man sein gesamtes Konstrukt an Vereinbarkeit zusammenbrechen sieht. Es war eine dieser Nachrichten bei denen man denkt „SHUT THE FUCK UP“ und trotzdem gebannt zuhören muss. Es war eine dieser Nachrichten wo sich einem als Eltern die Nägel hochrollen und man sich selbst auf die Fingerknöchel beißen will.

Ich habe eigentlich noch Urlaub gerade, Auszeit. Hätte ich Idiot nicht heute diese Mailbox abgehört dann hätte ich unsere letzten Tage vielleicht auch noch genießen können, nun aber werde ich (wie wild) versuchen den Anrufer zurückzurufen (hat bis dato nicht geklappt), einen Anwalt kontaktieren, meine E-Mails durchforsten, auf dem Rasen stampfen wie das Rumpelstilzchen, schlecht schlafen und dann werden ich einfach nach vorne blicken, denn da liegt das Meer und ich werde einen neuen Spruch für meine Mailbox aufnehmen

„My Brain is over the Ocean. Shut the Fuck up.“

oder?

Alu

You Might Also Like...

1 Comment

  • Die Freitagslieblinge aus Dänemark - Woche drei mit Selbstliebe und Meer
    1. September 2017 at 06:33

    […] Ich habe dieses Foto in dieser Woche bei Instagram gepostet, denn immer wieder fragen mich viele Menschen wann genau ich eigentlich entspanne und wie. Ich will es Euch gern verraten, es ist ganz einfach. Ich genieße den Moment. Ich bleibe eine Sekunde länger liegen. Ich halte mein Gesicht in die Sonne. Ich drücke meine Füße in den Sand und wenn mich was ärgert dann schaue ich aufs Meer. Denn My Brain is over the Ocean. […]

Leave a Reply