Die Gilmpre Girls und ich - eine gemeinsame Entwicklung über die Jahre
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Kulturleben Wochenbuch

Die Gilmore Girls und ich – eine gemeinsame Entwicklung #Netflix #Streamteam

Die Gilmore Girls und ich – Eine gemeinsame Entwicklung

Diesen Freitag ist es endlich soweit, die Gilmore Girls
erhalten eine neue Chance auf ein Happy End. Netflix zeigt vier neue Folgen a
90 Minuten der Geschichten um Lorelai, Rory und Emily Gilmore.
 Gespannt fiebere ich
bereits seit Monaten darauf hin, habe alle sieben Staffeln erneut geschaut, mir das
tolle Buch von Karla Paul zur Gilmore Girls Überbrückung gekauft und mich für
Freitag bei einem Gilmore Girls Event angemeldet.
Text Gilmore Girls,
Foto von Netflix.com, Serie dort ab 25.11.2016 erhältlich.

An einigen Tagen frage ich mich jedoch, warum ich das
eigentlich tue, denn ich bin immer auch ein kritischer Gilmore Girls Zuschauer
gewesen, der sehr bewusst auf die Zwischentöne der Serie geachtet hat. So habe
ich für mich bereits beim ersten Mal schauen der Serie (2004 auf Vox)
beschlossen nie solch ein Mutter – Tochter Verhältnis anzustreben und betrachte
das immer noch kritisch. Eine Mutter muss, meiner Meinung nach, nicht die beste
Freundin der Tochter sein und gerade in der Serie wandelt sich das Verhältnis
von Mutter und Tochter total da Rory stets die Gesetztere von Beiden ist. Auch
Großmutter Emily wird mir oftmals zu hart von Lorelai verurteilt, merkt man ihr
doch in vielen Sequenzen die Liebe und Sorge um die eigene Tochter und
Enkeltochter an.
Auch die Suche nach einem unbedingten Happy End war mir
oftmals in der Serie suspekt. Warum muss diese feministisch angehauchte
Hauptperson eigentlich unbedingt heiraten wollen und wie kann sich diese
alleinerziehende Frau eigentlich ein Haus mit mehreren Zimmern leisten?
Die Serie hat mich jedoch an einem ganz anderen Punkt
gepackt und das war die Literatur. 2004 neigte sich meine Buchhändlerlehre
bereits dem Ende, ein Beruf der für mich nie an der Ladentür geendet hat. Ich
liebe Bücher, Literatur und Geschichten. Ich liebe die klassischen Bücher, die
Modernen und die Amerikaner. Die Serie ist gespickt von Literaturzitaten und
Verweisen auf Bücher.

Bücher und mehr zu den Gilmore Girls

Wie Karla Paul in ihrem Buch: Gilmore Girls. 100 Seiten (Affiliatslink) feststellt, sind es wohl über 2000 Bücher auf die verwiesen wird. Diese Frage
hat mich wirklich jedes Mal beim Sehen der Folgen beschäftigt und ich bin froh, dass Karla Paul dieser Frage nachgegangen ist. Dieses Buch ist sowieso
großartig, klein aber fein nimmt Karla Paul etliche Figuren und Stränge
auseinander und führt einen in die Welt der Gilmore Girls ein. Ich hätte nicht
übel Lust mit ihr gemeinsam mal etliche Folgen zu schauen.
Karla Paul – Gilmore Girls. 100 Seiten
Auch die Musik der Serie hat es mir immer wieder angetan,
denn Musik die spielt im Leben von Rory und Lorelai eine gewaltige Rolle und in
meinem auch. Die Szene wo Lorelai bei Christopher ein Bandshirt der 80iger wiederfindet, großartig.
Die Gilmore Girls, das ist ein bisschen Kleinstadtmief mit Liebe und dem Wunsch nach der großen weiten Welt und das alles, das war auch ich, irgendwie.
Das ist Kaffee, Tanzen und Freundschaft.
Das ist Sehnsucht und die Feststellung, dass die vielen Charaktere
dann eben doch nicht aus ihrer Haut können.
Das ist alles gemixt und liebenswert.
 Das ist Liebe zum Detail und Suchtfaktor, auch noch nach all den Jahren.
Obwohl (oder gerade weil?) ich die Serie auch immer kritisch
gesehen habe und mich niemals zwischen #TeamJess und #TeamLogan entscheiden
konnte, freue ich mich wie Bolle auf den Freitag und auf die neuen Folgen
Gilmore Girls ab dem 25. November auf Netflix.

 

Seid ihr dabei?
Alu

You Might Also Like...

5 Comments

  • Sari
    22. November 2016 at 09:46

    Ich leiste derzeit noch Überzeugungsarbeit am Mann ^^

  • Sonnenshyn
    22. November 2016 at 13:24

    Ich bin ein verdammt großer Fan der Serie und kann diesen Freitag kaum abwarten! Das beste daran; Mann und Großer sind für zwei Nächte weg und ich kann es mit ganz gemütlich mit Baby anschauen. ;D Sonnige Grüße.

  • Katharina Lorber
    22. November 2016 at 16:55

    Wo ist der event? Und warum willst du da ohne mich hin?

  • Wortpiratin
    25. November 2016 at 21:46

    Ich kriege morgen Besuch von einer meiner Besten und dann schauen wir zusammen und essen dazu ausschließlich ungesundes Zeug. Mich hat die Serie durch eine sehr schwierige Zeit begleitet beim ersten Sehen und ich bin gespannt, wie es sich anfühlen wird, nach Stars Hollow zurückkehren. Lustig, dass du mit der "beste-Freundin"-Sache und Lorelais Ehe als unbedingt notwendige Erfüllung zwei Themen ansprichst, die ich auch oft besonders kritisch verfolgt habe. Auch die permanente "Rückkehr" zu Chris und die Art und Weise, wie Lukes Tochter eingeführt und als reines Problemthema genutzt wurde, fand ich schwierig. Trotzdem freue ich mich sehr auf morgen.

  • #12von12 am 12. Oktober 2016 - Ihre Sicht - grossekoepfe
    14. Mai 2017 at 22:08

    […] K2, K3 und ich einen Kaffee trinken. Wir sitzen rum und reden so von Mama zu Sohn, das tut nach dem Schock diese Woche ganz […]

Leave a Reply