Mit "Marcella tigert durch Berlin" die Stadt entdecken
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Kulturleben Wochenbuch

#BerlinmitKind Mit „Marcella tigert durch Berlin“ die Stadt entdecken #Verlosung #Kooperation

Nachdem wir euch gestern in unserer Berliner Woche  die Berliner Elternblogs näher vorgestellt haben, geht es heute darum Berlin mit Kindern auf eigene Faust zu entdecken. Dank vieler toller Kinderbücher kann man Berlin auf ungewöhnliche Art und Weise erkunden und ein solches tolles neues Kinderbuch wollen wir euch heute vorstellen und verlosen.

Marcella tigert durch Berlin

„Marcella tigert durch Berlin“

Passend zum 50. Geburtstag des Brücke Museums ist das Kinderbuch mit Wimmelbuchanteilen im Klinkhardt & Biermann Verlag erschienen. Auf insgesamt 40 Seiten kann man ganze acht Berliner Sehenswürdigkeiten entdecken und gemeinsam mit den Kindern Berlin entdecken.

Marcella tigert durch Berlin

Das Buch überzeugt durch tolle Illustrationen und sehr coole Informationskästen. Es ist kein klassisches Lesebuch, sondern eher ein Entdeckerbuch. Anne Funck und Philip Loersch haben sich mit Marcella tigert durch Berlin (Affiliatelink) etwas besonders schönes einfallen lassen.Die große Tochter (10 Jahre) fand die Wimmelbildanteile über die Doppelseiten nicht mehr besonders spannend und hat sich eher wirklich die Anteile zur Quadriga, dem KaDeWe oder dem botanischen Garten durchgelesen.

Marcella tigert durch Berlin

Der Mittlere (6 3/4 Jahre) fand die Wimmelbilder cool, denn die Inhalte passen immer direkt dazu, zudem findet er es spannend die Figur Marcella aus dem Ludwig Kirchner Buch direkt durch Berlin zu verfolgen.

Marcella tigert durch Berlin

Ein Berlin Buch für die ganze Familie.

Das Buch ist definitiv eher zum Vorlesen geeignet, oder aber für Selbstleser ab ca. 8 Jahren, die Textstellen sind ansonsten eher noch schwierig für Erstleser. Gerade die Jahreszahlen machen es für Vorleser und Zuhörer sehr verständlich und übersichtlich, aber für kleinere Kinder vielleicht auch manchmal schwieriger zu folgen.

Ich habe durch das Buch echt viele Sachen erfahren die ich über bestimmte Orte (den Winterfeldplatz oder den botanischen Garten) nicht wusste und die ich echt toll fand. Das Buch konzentriert sich eher auf den ehemaligen Westteil der Stadt der in Reiseführern oft stiefmütterlich behandelt wird. Die Illustrationen in Marcella tigert durch Berlin (Affiliatelink) sind wunderschön und es gibt eine Menge auf jeder Seite nachzulesen und  zu entdecken.

Marcella tigert durch Berlin

50 Jahre Brücke Museum. Glückwunsch.

Ein passendes und tolles Berlin Kinderbuch zum 50. Geburtstag des Brücke Museums das wir besonders Fans von Kunst, Berlin Geschichte und Ludwig Kirchner.

Gewinnt eines von zwei Exemplaren des Buches für euch und eure Kinder.

Dank dem Verlag dürfen wir zwei Bücher an euch verlosen, wenn ihr uns einen Kommentar hinterlasst welchen Berliner Ort ihr gern mal wieder mit den Kindern besuchen würdet.

Die Verlosung endet am 29.10.2017 um 20 Uhr. Es nehmen nur Kommentare auf dem Blog an der Auslosung teil. Die Teilnehmer*innen sollten über 18 Jahre alt sein und erklären sich mit dem Hinterlassen eines Kommentars damit einverstanden, dass ihre Versanddaten an den Verlag weitergegeben werden.

Viel Erfolg,

Alu

 Mit "Marcella tigert durch Berlin" die Stadt entdecken

Weitere Artikel in der Reihe #BerlinmitKind:

Die Berliner Elternblogs sind da.

You Might Also Like...

24 Comments

  • Christina
    24. Oktober 2017 at 11:43

    ach wie cool – wir fliegen am 2.11. mit den Kids nach Berlin – das buch wär ein Hit, wir müssen unbedingt auf den Fernsehturm und in den Zoo 😉

  • Isa
    24. Oktober 2017 at 11:57

    Ich möchte endlich mal auf den Fernsehturm mit den Mädchen!

    LG Isa

  • Gabriela
    24. Oktober 2017 at 12:54

    Ich finde, dass das eine ganz tolle und individuelle Buchidee ist. Vielleicht schreibe ich irgendwann mal so ein Buch über Hamburg 😉 Auf jeden Fall würde ich unheimlich gerne dieses Buch gewinnen, da wir sicherlich bald mal wieder in Berlin unterwegs sind. Herzliche Grüße Gabriela

  • Sari
    24. Oktober 2017 at 13:09

    Ich freue mich ja, dass sie den Vergnügungspark im Plänterwald wieder sanieren wollen. Ich war als Kind so gerne dort und habe da Stunden verbracht, Fenster geputzt um mir den Eintritt zu erarbeiten usw. 🙂

  • Mona
    24. Oktober 2017 at 16:09

    Mein Favorit ist der Charlottenburger Schloßpark-da finden alle drei was zum staunen.

  • Trang
    24. Oktober 2017 at 18:35

    Außer den schon genannten, würde ich noch den Filmpark sagen 🙂 Liebe Grüße!

  • Christine
    24. Oktober 2017 at 19:36

    Wow! Das ist ja ein tolles Buch-und da wir relativ neu in der Stadt sind wäre es zudem ein echter Helfer für uns und unsere beiden Töchter! Wir wollen die Tage unbedingt mal wieder auf den waldspielplatz im plänterwald. Den lieben wir sehr!

  • Isabelle
    24. Oktober 2017 at 19:40

    Das klingt nach einem wunderbaren Buch,das toll wäre,wenn wir in Berlin endlich unser Patenkind wieder besuchen werden und unseren Kindern dann die Stadt auch weiter zeigen. Ganz klar müssen wir mit Patenkind und Sohn zu den Eispiraten in Friedrichshain und Eis mit Streuseln essen. Und das Naturkundemuseum. Das steht oben auf der Liste!

  • theresa
    24. Oktober 2017 at 20:06

    wir sind erst vor gut einem jahr nach 15jahren berlin raus gezogen in die östlichste stadt deutschlands. drei kinder sind in der grossstadt geboren… und gerade vorhin haben wir darüber gesprochen, dass wir gern mal wieder in den berliner dom möchten in dem unser (ehemaliger) sängerknabe öfter singen durfte. jaaa… und das buch weckt aicher erinnerungen an den ein oder anderen ort. und wenn dann all die freunde besucht werden, die wir dort gelassen haben, wäre das buch ein toller begleiter.
    es grüsst euch (mit lieben dank für die immer wieder tollen produktvorstellungen und berichte aus eurem leben)
    theresa
    (die früher auch viel im BTH unterwegs war 😉 )

  • Tina
    24. Oktober 2017 at 20:27

    Hi. Mit unserer Tochter waren wir bisher noch nie in Berlin deshalb gibt es viele Orte die wir uns auf alle Fälle mal anschauen wollen. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr mit einem Kurzurlaub. Da wär das Buch natürlich toll für uns ☺

  • Susanne
    24. Oktober 2017 at 20:28

    Oh wie cool, das KaDeWe haben wir ja immer noch nicht geschafft aber die Spree die müssen wir noch ein oder zwei mal auf und ab fahren damit Sohnemann dann endlich hoffentlich Ruhe gibt. Ansonsten steht auf unserer Liste noch dringend der Park am Gleisdreieck. Es wäre echt der Knaller wenn wir dieses Buch gewinnen würden ? Liebe Grüße aus dem spießigen Wilmersdorf ? Susanne

  • Andrea
    24. Oktober 2017 at 20:38

    Wir waren noch nie in Berlin mit den Kindern. Wir würden uns gerne mal den Fernsehturm anschauen.

  • Lars
    24. Oktober 2017 at 20:50

    Den Fernsehturm

    LG

  • Maria
    24. Oktober 2017 at 21:27

    Ein Erlebnis für Groß und Klein… Füße baumeln lassen im Hochseilgarten.

  • Claudia
    24. Oktober 2017 at 21:28

    Wir leben seit Kurzem wieder in Zürich, nachdem wir drei Jahre in Berlin gewohnt haben. Nächstes Wochenende fliegen wir nach Berlin, weil das „Heimweh“ meiner Großen überhand genommen hat. Sie wünscht sich einen Spaziergang in der Hufelandstrasse, weil’s da ihr Lieblingseis gibt und ihr Lieblingsspielplatz auch gleich um die Ecke ist. Und Kino! Und vielleicht einen Rundgang im Reichstag (falls die Zeit reicht). Sie würde sich bestimmt sehr über das Buch freuen! Liebe Grüße Claudia

  • Meine Eltern-Zeit
    24. Oktober 2017 at 23:04

    Meine beiden Kinder waren noch nie in Berlin- also alles?

  • Christina
    24. Oktober 2017 at 23:45

    Zum Tempelhofer Feld… Sachen steigen lassen.

  • Ulrike Häusler
    25. Oktober 2017 at 09:25

    Vor gefühlten 100 Jahren sind meine Cousine, mein Uropa und ich gelegentlich mit dem Rad zum Müggelturm gefahren. Wir Mädels sind dann allein die vielen Treppenstufen hoch. Steht der Turm eigentlich noch? Das wäre jedenfalls ein Ausflugsziel, welches auf meiner Berlinliste ganz oben steht. Liebste Grüße, Ulli

  • Alexandra
    25. Oktober 2017 at 10:31

    Wow, das ist ja wirklich ein wahnsinnig liebevoll gestaltetes Buch und kommt gerade zur rechten Zeit. Meine Tochter ist 4 Jahre alt und als geborene Berlinerin fängt sie nun an, sich für die Stadt und ihre Umgebung zu interessieren. Wir waren neulich beim Festival of Lights unterwegs und wir stellten fest, dass sie (im Gegensatz zu uns, die wir ja schon lange Zeit bewusst in der Stadt leben) sehr begeistert und interessiert war, was um sie herum passiert. Dieses Buch würde es uns noch leichter machen, ihr die Stadt näher zu bringen. Wir werden auf jeden Fall peu a peu Orte wie beispielsweise den Botanischen Garten, den Fernsehturm, den Tierpark und die Siegessäule besuchen und sie mit ihrer Heimatstadt vertrauter machen.

  • Anni
    25. Oktober 2017 at 20:29

    Da möchte ich doch gerne mein Glück versuchen! LG von Anni.

  • Kerstin
    25. Oktober 2017 at 21:03

    Einer unserer Lieblingsplätze ist der Tierpark. Es gibt immer was Neues zu entdecken und bestaunen …

  • Farina
    26. Oktober 2017 at 18:15

    Oh wie toll,wir sind immer mal wieder in Berlin und so ein Buch wäre sehr passend!

  • Lena
    26. Oktober 2017 at 20:20

    Wir kennen die aktuelle Ausstellung im Labyrinth Kindermuseum noch nicht.

  • Alu und Konsti
    1. November 2017 at 22:47

    gewonnen.

Leave a Reply