Breite deine Flügel aus - wir halten dich wenn du magst - Turning eleven!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben Schulkind

Breite deine Flügel aus – Wir halten dich wenn du magst – Turning eleven

11 Jahre – ElevenTEEN

Da liegst du auf meinem Bauch, meine Tränen laufen. Zeit gelassen hast du dir, soviel Zeit. Ganze sechs Stunden hast du dich vor und zurück aus mir herausgeschoben und dann ging alles ganz schnell. So bist du, überlegt, unentschlossen und wenn du dich entschieden hast, dann legst du los. Ich halte dich mein großes Kind. Du bist da. Du machst mich zu einer Mutter – zu einer Mudddddaaa wie du selbst sagst.

Du bist die Eine von Achtzigmillionen!

Ich liebe dein Strahlen. Es ist in dir. Es scheint aus dir heraus. Wenn du zeichnest dann sehe ich deinen entschlossenen Blick. Du willst alles perfekt machen, verbesserst und arbeitest immer weiter daran. Ich liebe es dich dabei zu beobachten, das bist ganz du.

Manchmal streiten wir nun schon. Du knallst die Türen vor meiner Nase oder schickst mich raus mit „Mama du nervst.“ Ich weiß, ich nerve, aber: ICH WILL NICHT DAS DU SO SCHNELL GROSS WIRST! DAS MACHT MIR ANGST!

Wenn das Kind gross wird/grossekoepfe.de

Hallo Teenager! Hallo Flügelbreite!

Ich spüre diesen Luftraum zwischen uns, wie ein Luftballon breitet sich der Raum aus und lässt dir Platz zum wachsen und zum entfalten.

Ich sehe meine Mutter in dir wenn du neue Menschen kennenlernst und ich sehe meinen Vater in dir wenn du Terminstress hast. Ich sehe mich in dir wenn du am Strand die Füße im Strand vergräbst und deinen Vater in dir wenn du deiner kleinen Schwester über die Wange streichelst. Ich sehe all diese Vertrauten und ich sehe dich. Luna, K1, die große Schwester und die erste Liebe meines Elternlebens.

Wenn das Kind gross wird/grossekoepfe.de

Zart und schön – innen und außen

Du bist unser erstes Kind. Eine Überraschung, eine Schönheit und eine Muse. Du bist das Kind was uns zu Eltern gemacht hat und an dem auch wir gewachsen sind.

Heute vor 11 Jahren habe ich dich mitten in der Nacht in die Arme deines Vaters geboren. Eine Hebamme, ein Kinderkardiologe und eine Schwester waren dort um dich zu empfangen. Ein richtig strahlender Auftritt war das. Zart warst du, meine schönste große Tochter, und das bist du noch immer. Innen wie außen. Eine Pflanze die erblüht.

Breite deine Flügel aus mein großes Kind. Ich halte dich wenn du magst und wir geben dir den Freiraum den es braucht um loszufliegen.

Happy Birthday TEEN.

Deine Mudda

Lass mich noch eine kleine Weile deine Hand halten *Über Mütter und Töchter*

 

 

You Might Also Like...

1 Comment

  • #Freitagslieblinge am 3. August 2018 - Kinderzeit
    3. August 2018 at 12:00

    […] diese Woche, ja gerade zu nah am Wasser gebaut. Sollte ich wirklich schon elf Jahre Mutter sein? Dazu habe ich geschrieben.#2 Lieblingskind: Das Kind hat seinen eigenen Kuchen gebacken und natürlich auch dekoriert. Wie das […]

Leave a Reply