Es gibt keine Bollerwagen mehr… (zumindest bei mir) Vatertag
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Seine Sicht

Es gibt keine Bollerwagen mehr… (zumindest bei mir)

Es gibt keine Bollerwagen mehr… (zumindest bei mir)

Als ich ein kleiner Junge war fuhren Männer mit Fliederbüscheln am Fahrrad an unserem Haus vorbei ins Grüne und am Ende des Tages kamen sie zurück geradelt – entweder wesentlich lauter und undeutlicher oder leiser und wackeliger.

Auch mein Vater fuhr los, doch die Väter die sich da trafen fuhren nach der Frühmesse gemeinsam mit dem Pfarrer, meist ins Kloster nach Birkenwerder, Beten und Bier trinken, wie die Mönche. Manches Mal endeten Sie bei uns, das fand ich sehr lustig.

Bollerwagen zum Vatertag

 

Ich habe mich später mit den Schulkumpels auf dem Bolzplatz getroffen oder mit Freunden im Garten zum Grillen. Irgendwann kamen die Mädels dazu. Meist geschah auch dies nach der zweiten Messe. Denn es war ja Christi Himmelfahrt, der 40zigste Tag nach Ostern. Der Moment an dem der vom Tode auferstandende Jesus aus Nazareth, ein Zimmermann und „Guru“ oder „Prophet“ oder, wie für mich, der Heiland zu seinem Vater zurückkehrt und somit auf dem Weg zum Kirche und Dreieinigkeit stiftenden Pfingsten seine Mission erfüllte.

Jahre später sehe ich, nun mitten in der Innenstadt, immer noch Männer umherziehen

Ich denke es werden von Jahr zu Jahr weniger und so wie diese Aktion, nimmt auch mein Interesse am Saufen mit Artgenossen ab. Mein Fokus ist Familie, lieber grillen wir zusammen, laden Freunde mit Familie oder ohne ein und nutzen den freien Tag als Gemeinschaft. Auch wenn dies nicht jährlich mit der Messe beginnt ist dies für mich wesentlich sinnvoller. Denn Himmelfahrt und auch Vatertag sind Feste für alle. Wenn es Tage gibt an denen die Tradition aus einem christlichen Hochfest und eine Volkstradition des 19. Jahrhunderts zusammen treffen. Dann sollten zumindest die Väter unter den Herren, diese Zeit im Bewusstsein für das verbinden was ihnen den Ehrentitel Vater erst ermöglicht, die Familie. Gleichwie ihr euch einigt, Papas, ich hoffe Ihr tut dies nicht vorbei an euren Kindern. Wer Feste wirklich feiert wie sie fallen sollte auch an Ihren Sinn denken, meine ich.

Kein Bollerwagen am Vatertag

Feiern an einem Tag für mich? Elterntag und Himmelfahrt gefällig?

Meine Erfahrung war es immer, dass es auch wenn ich in Familie feierte ein Tag für mich war. Alu brachte dann z.B. die Kids ins Bett und die malten Bilder für mich und ehrten mich in besonderer Weise. Saufgelage sind mein Ding nicht – erst recht nicht wenn die Kerle eher Angst als Stimmung verbreiten.

2018 werde ich, wie auch 2016, wieder Himmelfahrt feiern, ich werde am Deutschen Katholikentag teilnehmen. Die Familie hat sich entschieden mich alleine zu schicken und selbst ruhig zu machen. Ich werde sie am Donnerstag vermissen und mich dafür ganz dem eigentlichen Feiertag aktiv widmen, der Himmelfahrt Christi. Was freue ich mich, wenn ich dann die Kinder wiedersehe und auf das Wochenende danach.

Was haltet Ihr von Vater-/ Herren-/ Männertag?

Konsti

You Might Also Like...

1 Comment

  • Die #Freitagslieblinge am 11. Mai 2018 - KAMPF
    11. Mai 2018 at 13:00

    […] Was für eine Woche. In dieser Woche ist mal wieder ganz normal Uni und dann auch noch Vatertag der eigentlich Elterntag heißen sollte und irgendwie für Konsti auch noch total anders ist. […]

Leave a Reply