Skinny fit – echt Mann! Wann hört der Modewahn auf und damit diese scheiß Vorgaben von schön und chic?
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Seine Sicht

Skinny fit – echt Mann! Wann hört der Modewahn auf und damit diese scheiß Vorgaben von schön und chic?

Skinny fit– echt Mann!

Ab und an verschlägt es mich zu einer skandinavischen Bekleidungshauskette. Dort fand ich bisher  immer mal wieder passende Anziehsachen zu annehmbaren Preisen.

BestChoice_SkinnyHose fuer Maenner

Auch wenn das schlechte Gewissen mitschwingt, aber unser Haushalt ist bisher noch nicht ganz auf Nachhaltigkeit umgestellt, auch wenn wir das Schritt für Schritt tun.

BestChoice_SkinnyHose fuer Maenner

Ich suche eine lange Sommerhose und fand nichts

Gleich wie, ich suchte eine lange Sommerhose. Denn nicht immer kann ich alles mit kurzen Hosen machen. Meinem Chef fiel neulich mein sommerlicher Look schon auf. Er ist durch seine lange Zeit in Rom wirklich einiges gewohnt– ich nicht. Bevor ich zerfließe rüste ich mich lieber aus, dachte ich mir. Doch dann war das Angebot enttäuschend. Es kamen eh nur drei Hosen aufgrund ihrer Beschaffenheit in Frage. Es gab sie auch noch in meiner Größe. Denn um ehrlich zu ein auch ich bin etwas „gewachsen“.

BestChoice_SkinnyHose fuer Maenner

Slim oder Skinny das Hosenprogramm für Väter?

Und dann alles als „Slim fit“ oder (noch schlimmer) „Skinny fit“. Anscheinend hat man regular als Passform diese Saison einfach aus dem Hosenprogramm genommen?

Was ist also los mit der Männermodewelt?

Muss ich wirklich zu Wehrmeister XXXXXXXL gehen um etwas seriös-sommerliches zu finden? Eine Hose in der meine Beine trotz 54er Konfektion nicht nach Presswurst aussehen? Ich habe kein Problem mit meinem Körper (was meine Liebste manchmal leise mokiert). Ich weiß das Genuss bei vielen Menschen auch Folgen zeigt und hat. Aber bitte „skinny“ muss ich weder mir noch meiner Umwelt antun! Gut vielleicht bin ich ja zu alt für diesen Laden, doch andererseits gibt es doch viele wie mich oder noch stärker. Wir sind Väter. Wir dürfen kuschlig sein. Mir fällt auch auf, dass die großen Größen (54, 56 usw) meist am schnellsten weg ist (oder nicht ausreichend produziert werden).

BestChoice_SkinnyHose fuer Maenner

Im Schuhladen sah es nicht anders aus

Im Schuhladen danach sah es übrigens nicht besser aus, kaum ein Schuh in 45 er Größe. Ich brauche eigentlich sogar 46 oder 47 bei Schuhen in diesem Laden war davon nichts zu sehen.  Es muss doch bezahlbare Herrenkonfektion in den Läden geben, die ich es in meiner Umgebung gibt und in denen die ganze Welt einzukaufen scheint, oder?

SlimFit BestChoice_SkinnyHose fuer Maenner

Wann hört der Modewahn auf und damit diese scheiß Vorgaben von schön und chic?

Mal ehrlich wie vielen Leuten steht denn „skinny“ wirklich, ich denke es ist nicht die Mehrheit!

Das einzige Modell was übrigens normal war, war eine Trainingshose deluxe. So eine Hose die dann richtig alte Männer in Pflegeeinrichtungen tragen oder andere besondere Typen – ich zumindest nicht (und Karl Lagerfeld erst recht nicht!) und damit ging ich wieder in kurzen Hosen nach Hause!

Ich bin für Tipps und Meinungen dankbar.

Konsti

You Might Also Like...

13 Comments

  • Claudia
    14. Juni 2018 at 08:29

    In der Frauenabteilung sieht es genauso aus und ich habe Größe 34/36, ich passe in keine Hose….habe mir jetzt Leinenhosen im Internet bestellt und ignoriere, dass es irgendwann wieder kälter wird. In einem Laden habe ich gefragt, was denn die tragen, die etwas mehr Gewicht als xxs haben und da bekam ich tatsächlich die Antwort, dass skinny schlanker macht….puhhh…bin kopfschüttelnd raus. Also, auch ich bin gespannt auf Tipps. Liebe Grüße aus Heiligensee

  • Sarah S.
    14. Juni 2018 at 09:16

    Also ich kann nur für mich als Frau mit einer größeren Größe sprechen…da ist das Angebot ohnehin schon rar gesät. Oberteile gehen ja noch. Bei Hosen oder Röcken hört der Spaß dann auf. Ganz ehrlich, nach 3 Schwangerschaften und (leider) mit Übergewicht trage ich weder Minirock noch Slimfit Jeans. Größtenteils besteht für mich die Wahl zwischen Modell „zu eng und zu kurz“ oder „Kartoffelsack“. Es sei denn, man greift tief in die Tasche. Dann finde ich manchmal vernünftig geschnittene Kleidung.

  • Claudia
    14. Juni 2018 at 10:13

    Gut zu hören, dass es nicht nur uns Frauen so geht.
    Hosen kaufen ist für mich der Horror, seit ich die Pubertäts-Latzhosen-in-Übergröße-Phase hinter mich gebracht habe.
    Zeitweilig habe ich das Problem gelöst, indem ich meine Hosen selbst genäht habe. Gerade bei leichten Sommerstoffen ist das auch für Anfänger eine Möglichkeit.

  • Lotti
    14. Juni 2018 at 12:23

    Meine „Lieblingserfahrung“ war auf der Suche nach ganz normalen Schwangerschaftsjeans. Die gibt es auch nur noch in Skinnyfit oder Slimfit. Vielleicht bin ich die einzige Schwangere, die nicht 7 Monate lang wie eine Presswurst rumlaufen will? Oder bin ich die einzige Schwangere, die nicht aussieht, wie eine Bohnenstange, die einen Fußball verschluckt hast?

  • Alu und Konsti
    14. Juni 2018 at 21:30

    Liebe Lotti,
    danke für deinen Kommentar. Du bist sicher eine ganz normale Schwangere (gewesen). Krass nur, dass auch hier alles skinny oder was gilt.
    HG
    Konsti

  • Alu und Konsti
    14. Juni 2018 at 21:32

    Guten Abend Claudia,
    selbst nähen ist echt eine gute Idee. Ich merke es auch bei unserer jüngsten Tochter. Ein typisches Baby, gesund und babyrund, doch viele normale Hosen haben zu enge Beine. Da helfen nur die schönen von den Tanten gemachten Hosen. Sowas hätte ich auch gerne, das ist auch noch luftig. LG Konsti

  • Alu und Konsti
    14. Juni 2018 at 21:34

    Hallo Sarah,
    das finde ich ja besonders komisch. Es gibt ja gute passende Kleidung.
    Anscheinend kaufen aber bei den günstigeren Ketten nur die XS-Menschen ein.
    Ergo, wir normalen kräftigen sind alle reich und erfolgreich 😉
    Schönen Abend
    Konsti

  • Alu und Konsti
    14. Juni 2018 at 21:36

    Hi Claudia,
    also kein Problem der Konfektionsgröße?
    Zumindest finde ich auch wirklich viele Kleidungsstücke „verschnitten“.
    Hemden, z.B., bei denen die arme zu weit unten sind, so dass mann keine Chance hat sich in der Uni zu melden. Mein Problem ist leider auch, dass die guten, fairen, ökologischen Anbieter auch eher einen reduzierten Chic bieten. Ein Dilemma.
    HG
    Konsti

  • viola kallenbach
    15. Juni 2018 at 09:25

    Lieber Konsti,
    und wenn man dann mal kein Skinny oder Slim fit Modell in den Händen hat, das auch noch vom Stoff und der Farbe gefällt, dann wurde das irgendwo angefertigt, wo die Menschen weder Brust, noch Hüfte, noch Po haben. Und man fragt sich, ob es in der Evolution vielleicht einen riesen Sprung gab und man selbst ein Übrigbleibsel aus der alten Welt ist. Oder man vielleicht heimlich in den Umkleidekabinen aufgeblasen wird, um da nicht mehr reinzupassen. Ich finde einkaufen inzwischen echt frustrierend.
    LG Viola

  • Charlotte
    15. Juni 2018 at 13:02

    Liebe Lottie,
    Aus diesen grund habe ich bei meiner zweiten Schwangerschaft nur Kleider getragen.
    Auch für mich (uwischen Kg 34 und 36) ist es schwierig Hosen zu kaufen. Wenn mal eine dabei ist dif passt, dann sind die Beine oft viel zu lang…

  • Alu und Konsti
    15. Juni 2018 at 21:15

    Hallo Viola,
    ach wenn ich doch nur nähen könnte. Bis dahin heißt es durchhalten und es sich mit dem Kleiderkauf schwer machen. Irgendwo wird schon was schönes und passendes und bezahlbares sein, oder? HG Konstantin

  • Gebo
    18. September 2018 at 15:27

    Wer Kurzgrössen braucht, geht sicher nicht bei H&M einkaufen, sondern C&A. Aber vorher noch den Verzicht auf das Deppenleerzeichen üben.

  • Alu und Konsti
    18. September 2018 at 20:55

    Kurzgrößen? Laut Definition für Menschen unter 1,64 m. Grüße der promovierte Geisteswissenschaftler mit 1,84 m.

Leave a Reply