Ein Bild von Geborgenheit in der Familie. Ein Familienerbstück - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
kidsart Wochenkind

Ein Bild von Geborgenheit in der Familie. Ein Familienerbstück

Ein Familienerbstück und was es bedeutet

Vor
kurzem waren wir bei meinen Eltern zu Besuch und K2 verschwand sofort zum
Spielen in eines der Nebenzimmer bei Ihnen. Oftmals setze ich mich zu ihm und
betrachte ihn dabei mit seinen Superhelden zu spielen. Er ist dann sehr
konzentriert und nimmt die Umwelt gar nicht wahr. Dieses Mal jedoch blieb  er vor einem Bild stehen. “Das ist doch
unser Bild Mama, das hat der Opa uns geklaut.” “Nein”, konnte
ich meinem kleinen Sohn da sagen, dieses Bild ist Opas Bild und unseres hängt
immer noch daheim bei Mama und Papa.

Die
Lithographie zeigt eine Frau die durch einen Säulengang ins Freie geht. Dort
ist in der Ferne ein Heißluftballon zu sehen, er scheint schon Startklar zu
sein.  Ich weiß nicht warum, aber die
Schatten des Bildes und die gesamte Stimmung haben mich immer sehr fasziniert
und gefesselt. Sie sind melancholisch und zart.
Ausschnitt. Künstler egal.
Das
Bild hängt seit 2011 in unserer jetzigen Wohnung. Vorher hing das Bild im
Schlafzimmer meines Großvaters und davor in einem Zimmer in der gemeinsamen
Wohnung meiner Großeltern. Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern in
welchem Raum das Bild bei meinen Großeltern gewesen ist, aber ich glaube, dass
es auch im Schlafzimmer hing. Das Beste an dem Bild war für mich immer, dass ein
Exemplar bei meinen Großeltern und ein Exemplar bei meinen Eltern gehangen hat.
Es hat mir ein Gefühl von zu Hause vermittelt, ein Gefühl von Geborgenheit.  Ich konnte in beiden Wohnungen das Bild
betrachten und versuchen den Schatten auf dem Bild zu folgen. Das Bild hat
keinerlei monetären Wert, aber es bedeutet mir etwas. Als mein Großvater starb,
 habe ich meinen Vater um das Bild
gebeten. Während meine Schwester den Wecker unseres Opas erbat, da sie das
Geräusch mit ihm verbunden hat, verband ich das Bild mit einem Teil von ihnen.

Wo das Bild nun hängt

Nun hängt eines bei meinen Eltern in der
Wohnung und eines in meinem Schlafzimmer. Im Morgenlicht huschen oftmals
Sonnenstrahlen über das Bild und geben ihm noch mehr von der Tiefe und der
Freiheit die es für mich schon immer gezeigt hat. Ich kann es immer noch
stundenlang ansehen und mich dabei in die Ferne träumen. Es hängt genau an der
Wand gegenüber vom Bett und ich kann es sehen, wenn ich morgens aufwache. An
langen Sonntagen schaue ich es mir einfach an und denke an meine Familie. Ich
denke an meine Lieben und werde dann ruhig, tief innen drin. Eines Tages, so
hoffe ich, wird es vielleicht auch einem meiner Kinder so viel bedeuten wie mir
und dann werde ich es vererben, als Familienerbstück.
Alu

Noch mehr #Familienerbstücke gibt es in der Reihe bei Nullpunktzwo.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply