Gute Nacht Kind, schlaf doch endlich mal ein.

Seit drei Stunden liege ich neben dir, du hältst dich an meinen Brüsten und meiner Kleidung fest. Ich halte dich, wiege dich, singe dir vor. Ich erzähle die langweiligste Geschichte der Welt.

„Wenn Gedichte sich schichten, dann werden es Geschichten. Denn ohne Schichten keine Geschichten und Gedichte sind geschichtete Geschichten die man dichtend verdichten muss.“

Ich reime, singe, kuschle mit dir, doch du lässt mich nicht los. Du ziehst an mir und meinen Brustwarzen die sich schon anfühlen als ob man sie bereits aus der Ferne winken sehen kann *kuckuck*

Immer waches Kind mit toller Mütze.

Ich bin heute irgendwie Over Attached mein Kind.

Ich fühle mich gar nicht Parenting heute. Ich fühle mich einfach nur leer und müde und hungrig, denn das zehrt an mir. Die Abende, diese langen, langen Abende in denen du deine Augen immer wieder aufreißt, an denen ich mich selbst auf allen Vieren nicht davon stehlen kann. Abende an denen ich mir selbst sagen muss „Vergiss das Außen, sei einfach nur hier“.

Ich möchte Over sein:  „Over und out“ und Kraft tanken für die wunderbaren, vollen Tage mit dir. Ich möchte dich tragen und mir dir spielen und kuscheln an den Tagen ohne tief drinnen bereits die Angst vor dem Abend zu spüren.

Lass mich parenten Liebling, ich bemühe mich doch.

Lass mich deine kleine, schwitzige Hand halten und dich mal innerhalb von 60 Minuten, statt 180 Minuten in den Schlaf begleiten. Ich brauche keine weitere Zeit mehr für Social Media im Dunkeln, ich brauche Zeit außerhalb dieses Zimmers für mich und die anderen Kinder.

Papa ist doch auch okay

„Papa ist doch auch okay“, wie ein Mantra erzählen wir dir das immer wieder, wenn er probiert dich nach dem Stillen ins Bett zu bringen. „Papa ist doch auch okay, lass ihn Attached sein“, murmele ich in dein Ohr wenn du wieder angefangen hast zu schreien und ich dann doch neben dir liege.

Seit neun Monaten begleite ich dich nun so in den Schlaf, lang und länger und noch länger an manchen Tagen.

Es wird besser? Das ist doch gelogen, oder?!

Ich weiß es wird besser, ich weiß es…aber wann genau dieses besser sein wird, das kann mir niemand sagen und so sage ich dir heute Abend nur eins mein Baby „Ich will wirklich ein Attachment Parent sein, aber heute fühle ich mich over und out und wenn Gedichte Geschichten sind, dann sind es Geschichten weil sie geschichtete Gedichte sind.“

Gute Nacht.

Alu

Over Attachment Parenting