Heute ist so weit. Es ist dein letzter Tag als offizielles Baby. Morgen, so steht es geschrieben, erhältst du einen neuen Stempel: Du wirst ein Kleinkind werden.

 

Ende vom Babyjahr

Durch die Augen einer Mutter

Heute jedoch bist du noch mein Baby, einen ganzen langen Tag lang und ich sehe dich an mit den Augen einer Mutter die ihr letztes Baby durch den Tag vor seinem ersten Geburtstag begleitet.

Du robbst durch die Gegend und kniest dich hin. Du setzt dich hin und klatscht bei allem was dir gefällt. Du spielst kuckuck und nennst uns „Katze, Hase, Mama, Dada“. Du sagst „Nej“ wenn du etwas nicht magst und schüttelst dazu energisch den Kopf. Das „didde-dadde“  Spiel macht dir viel Spaß mit hin- und hergeben. Wenn dir etwas schmeckt dann nennst du es „ajjjajjjaaa“ und willst mehr. Du fütterst dich selbst mit dem Löffel und wischst dir danach mit dem Lappen allein den Mund ab.

Baby pflückt Gras

Ich sehe dich wachsen.

Dinge die du auf dem Boden findest schenkst du immer dem nächsten Großen bevor du sie in den Mund nimmst. Danke für all die Fussel, Insekten, Essensreste und Holzspäne mein Kind.

Wir halten dich seit Beginn an über dem Waschbecken ab, wenn wir das Gefühl haben du signalisierst uns inneren Druck. Inzwischen klappt das so gut, dass wir dich bei Anzeichen einfach aufs Töpfchen setzen und du dort kleine und größere Geschäfte erledigst. Ich glaube so wenig Windeln wie bei dir haben wir noch nie verbraucht.

Du liebst Bälle. Du wirfst sie und holst sie dann wieder. Du freust dich wenn jemand mit dir Ball spielt auf dem Rasen, oder dem Fußboden.  Eigentlich könnte für dich ein perfekter Raum aus einem Bällebad bestehen.

Das Baby zeigt was es will

Du weißt genau was du willst.

Du kannst schon richtig wütend werden. Der Belag passt dir nicht? Die Mütze ist doof? Du wirst bockig und brüllst dann wirklich sehr laut rum. Du weißt sehr genau was du magst und was nicht.

Du liebst Bücher und Musik. Du schaust sie dir an und hörst beim Vorlesen aufmerksam zu. Du versuchst Worte zu formen und singst jedes Lied mit was wir anstimmen. Manchmal singst du eigene Lieder und bewegst deine Hände dazu taktähnlich. Ich schmelze.

Wenn du auf Fotos Mitglieder deiner Familie erkennst kannst du dich nicht sattsehen. Als die großen Geschwister jetzt auf Reisen waren hast du dir jeden Tag die Fotos angeschaut und da da da gesagt. Wenn du deine Geschwister siehst dann lachst du aus vollem Herzen.

Das Babyjahr bitte danke Spiel

Jeden Tag ein bisschen mehr kleines Kind, oder großes Baby?

Du kuschelst viel, aber sehr selbstbestimmt. Du neigst deinen Kopf an mich oder streichelst meinen Arm. Dich streicheln darf man jedoch selten, du schiebst die Hände beiseite wenn ich dir den Kopf, oder den Rücken streicheln will. Kuschel ich jedoch mit Papa oder deinen Geschwistern dann wirst du wütend.

Du wirst gern getragen, aber fährst auch gern Kinderwagen. Wir haben noch keine Vorliebe festgestellt. Für dich ist es einfach wichtig viel zu sehen und anfassen zu können.

Du schläfst nicht durch, trinkst Nachts mindestens einmal und lässt dich inzwischen auch von Papa ins Bett bringen.

Du winkst und lächelst viel. In den öffentlichen Verkehrsmitteln mit dir unterwegs zu sein ist wunderbar. Du lächelst und winkst immer bestimmten Leuten zu und bringst damit sehr oft dein Gegenüber zum Strahlen.

Heute ist dein letzter Tag als offizielles Baby und für mich bist du auch noch eine kleine Weile lang, aber eigentlich bist du schon ganz schön groß das zeigst du uns jeden Tag aufs Neue.

Wir freuen uns morgen auf deinen Geburtstag.

Alu

Abschied vom Babyjahr