Welche Partei kann man als Familie wählen
0 Gefällt

Die Bundestagswahl 2017 steht an, wer sollte die Stimmen der Familien wirklich bekommen? #DubistDemokratie #GERWOMANY #Familienpolitik

„Oh schön noch ein Kuchenrezept, oh toll noch ein Artikel zu High-Need-Attachment-Parent, das ist äähhh toll aber auch verwunderlich“ , so ungefähr geht es mir derzeit jeden Tag wenn ich durch meine Timeline scrolle, denn in einer Woche ist Bundestagswahl und ehrlich gesagt rutscht mir mein Herz so langsam in die Hose.

Welche Partei kann man als Familie wählen

Wo sind die starken, die Reichweiten großen Blogger*innen die sich zur Wahl äußern, wo sind die Wahlappelle und die klaren Kanten die ich sonst so an den Elternblogger*innen schätze? Mehr als 2000 Blogs mit Familienthemen in Deutschland und kaum einer hat sich bis dato mit den familienpolitischen Inhalten der Parteien auseinandergesetzt, oder Wahlwerbung im Sinne von „Geh wählen, sonst wird’s braun“ gemacht.

Derzeit steht die AFD laut Prognosen bei 12%, das kann doch nicht spurlos an uns allen einfach vorbeigehen?

Ein Appell an alle Familienblogger*innen.

Wie oft geht ein Aufschrei durch die Elternbloggerblase wenn irgendwo geschrieben steht, dass Familienblogs nur DIY und Werbung können, also beweisen wir doch genau diesen Kritiker*innen das wir unsere Stimmen erheben können und bündeln können für Dinge die abseits von möglichen Eitelkeiten stehen (die Artikel die diese Thesen vertraten sind NICHT verlinkt).

Mir ist es eigentlich egal was ihr wählt nächste Woche (stimmt nicht, die NPD und die AFD und alles was rechts liegt sind einfach keine Wahlalternativen), aber für mich steht eines fest: GEHT WÄHLEN. NUTZT EURE STIMME. Erhaltet die Demokratie in Deutschland, belest Euch zu den familienpolitischen Themen der Parteien und entscheidet weise.

Einige Artikel zur Entscheidungshilfe und zur Verbreitung an Eure Leser*innen.

Ich mache mich seit Jahren stark für das Bild der politisch relevanten Elternblogger*innen, also macht gern mit:

Hier habe ich Euch einige Entscheidungshilfen zur Bundestagswahl 2017 aufgeführt und ich würde mich freuen wenn Ihr noch Eure, oder andere Artikel von Familienblogger*innen zur Vorbereitung auf die Bundestagswahl 2017 ergänzt:

Hebammenblog hat wunderbar aufgeführt was die einzelnen Parteien zur Situation der Geburtshilfe in Deutschland sagen.

Mutterseelensonnig hat familienpolitische Fragen im Rahmen vom #Muttertagswunsch an die Parteien geschickt.

Guckt bei gut-geborgen was die derzeitige Hebammensituation ist und lasst das vielleicht in Eure Wahlentscheidung einfließen.

Lest das Interview bei Hauptstadtmutti mit der Spitzenkandidatin von Demokratie in Bewegung.

Schaut bei Allerlei-Themen vorbei wenn ihr mehr zu #DubistDemokratie erfahren wollt.

Informiert Euch bei Edition F mit Hilfe des Interviews mit der Familienministerin Katharina Barley.

Juli liest hat über das Engagement in einer Partei geschrieben und wie wichtig der Wahlgang ist 

Rike Drust hat verraten wen sie wählen wird und warum.

Lest bei Mother Hood e.V. nach was Familien beim Thema Geburt fordern (und vergleicht die Parteiprogramme).

Bei Mumandstillme findet ihr 16 familienpolitische Fragen und die Antworten darauf in Tabellenform (und teilweise ausgeführt) sehr, sehr hilfreich!

Bei Networkingmom gibt es einen Aufruf zum Einmischen, los geht es.

LittleYears hat den großen Familien Parteien Check zur BTW17

Hingewiesen wurde noch einmal auf  DEIN WAL

Hauptstadtmutti hat einen sehr übersichtlichen Artikel mit Antworten aller Parteien geschrieben.

Christine Finke schreibt darüber warum sich Politik lohnt.

Abaufsland schreibt über ihre Wahlgedanken

Kuchenerbse.de hat eine ganze Reihe mit Fragen an lokale Politiker gestartet (Kreis Augsburg).

Küstenkind schreibt über die Wichtigkeit von Engagement und damit lolaker Politik.

Die geschätzte Simplylovechaos.de  hat einen tollen Gastartikel über Wahlen online.

Vereinbarkeitsblog schreibt über Ihre Wünsche an die Politik.

Momsfavoriteandmore schreibt über schreibt über die Wichtigkeit vom Wahlgang

HeuteistMusik schreibt über Wahlplakate und Erklärungen an Kinder.

Mama-Nisla-rockt „Du hast die Wahl“

Die Erdbeerpause.Blog schreibt über die BTW17

Nutzt den Sozialomat, den Wahlomat und schaut Euch auch gern die Ergebnisse der U18 Wahlen an die gerade stattfanden.

Ich bin noch unentschlossen was ich wähle, halte es aber mit der Devise: Der Erhalt der Demokratie und die Idee von Europa ist mir wichtig.

Nur noch eine Woche bis zur Bundestagswahl 2017, lasst uns anfangen.

Alu

Bevor Spekulationen entstehen: Ich meine keine konkreten Artikel oder Blogger mit meiner Feststellung und möchte auch Niemanden provozieren, angreifen oder bloßstellen.

Ihr findet ich habe unrecht, dann verlinkt die vielen Artikel aus der Community die sich mit den Wahlen beschäftigen und ich bin gern bereit meine Meinung zu ändern. Ich würde mich sogar freuen wenn ich sie ändern könnte.

Welche Partei kann man als Familie wirklich zur Bundestagswahl 2017 wählen

39 Kommentare

  • Gregor

    September 17, 09 2017 02:14:30

    Hallo Alu und Konsti,

    vielen Dank für diesen wunderbaren und wichtigen Beitrag. Ich betreibe nicht direkt einen Familien Blog, habe aber eine Familie und beschäftige mich sehr intensiv damit, wie ich gerne in Zukunft in Deutschland leben würde. Ich denke, heute mehr denn je, muss es auch politisch ein Umdenken geben. Und zwar weltoffen und optimistisch, statt rückwärtsgewandt und populistisch. Auch ich bin überzeugt, dass man sich informieren muss, um die passende Wahl zu treffen. Und wenn man mit der aktuellen Situation unzufrieden ist, gibt es genug Alternativen (neben der einen, die keine ist).

    Was genau man alles anders machen könnte, hat mir Dr. Alexander Plitsch, Bundesvorsitzender von Demokratie in Bewegung im Interview erklärt. Vielleicht wollt ihr ja mal reinschauen und es ggf. in eure Liste mit aufnehmen: http://futureproofworld.com/demokratisch-konstruktiv-innovativ-plitsch-dib-interview/

    Ganz liebe Grüße,
    Gregor.

  • Sonja

    September 17, 09 2017 08:24:06

    <3!

  • Lena

    September 17, 09 2017 10:34:09

    Hier ein schöner Beitrag von mumandstillme dazu! Ich finde, sie hat sich da mit dem Fragenkatalog super viel Mühe gegeben und das hilft meines Erachtens mehr, als nur allgemein zu appellieren..
    http://mumandstillme.com/2017/08/16/bundestagswahl-2017-wahl-special-16-starke-fragen-zur-familienpolitik/
    Vielleicht könnt ihr den Beitrag ja noch mit verlinken?

  • Sophie

    September 17, 09 2017 09:12:19

    Liebe Alu,
    erst wollte ich einfach protestieren und etwas schreiben wie: „Stimmt doch alles gar nicht.“

    Aber bei der hohen Anzahl von Familienblogs ist es schon erstaunlich, dass man die politischen Beiträge wirklich schon suchen muss. Es gibt sie, aber sie sind nicht immer sichtbar. Und im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 sind es nicht so viel mehr geworden.

    Danke für den Anstoß. Ich hätte heute sonst wahrscheinlich keinen neuen Blogartikel veröffentlicht und schon gar nicht zur Bundestagswahl. Jetzt aber doch: https://www.networkingmom.de/familienpolitik/

    LG Sophie

  • Anne / abaufsland

    September 17, 09 2017 11:12:27

    Recht hast du, liebe Alu!

    Das Rascheln im digitalen Blätterwald ist an dieser Stelle tatsächlich leise, während an anderen Stellen solche Stürme toben. Merkwürdig. Gerade im Hinblick auf die Aspekte deiner ersten Absätze… Aber ich danke dir, denn ebenso wie bei Sophie hier oben hat dein Artikel dazu geführt, dass ich meine Gedanken dazu auch noch einmal in Worte gefasst habe.

    http://abaufsland.tumblr.com/post/165449187109/wer-die-wahl-hat

    Auf dass es noch mehr tun!

    Herzliche Grüße
    Anne

  • Victoria

    September 18, 09 2017 08:56:38

    Einige Blogger haben sich die Mühe gemacht: Ich habe Politiker hinsichtlich Familienpolitik befragt.
    Hier findet ihr Antworten auf Hebammenschwund, Lösungen zur Kinderbetreuung uvm.
    Zu Gunsten und im Interesse deiner Leser und als Hilfestellung vor der Wahl wäre es doch toll, wenn die vier Beiträge bei dir verlinkt werden – ist bis jetzt leider nicht passiert 😉

    https://kuchenerbse.de/2017/09/12/familienpolitik-im-fokus-2-fragen-zur-btw2017-an-unsere-politiker/

  • Miriam

    September 18, 09 2017 09:07:06

    Hallo ihr Zwei,

    mein Artikel steht schon in den Startlöchern, denn das Thema Politik ist mir sehr, sehr wichtig.

    Der Artikel hinterlässt bei mir einen komischen Beigeschmack, denn mir ist auch schon aufgefallen, dass sich Elternblogger recht selten zu diesen Themen äußern. Ich bin zwar nicht uneingeschränkt der Meinung, dass Elternblogger eine gesellschaftliche Verantwortung erfüllen (ich sehe Blogs insbesondere als Unterhaltungform an). Aber! Und da kommt ein dickes ABER: die Familien zeigen so viel von ihrem Alltag, beinahe jeden Pups, aber das Thema Politik und politische Bildung so gut wie nie.

    Da Frage ich mich: spielt Politik in den meisten Familien keine Rolle? Fühlen sich die Familien vllt sogar ganz wohl, so wie es ist? Fällt das Thema Politik, auch wenn es einen selbst betrifft (z.B.: Hebammen, Gesundheit, hohe Mieten, Bildung etc), einfach hinten runter, weil der Alltag als Familie einfach zu belastend ist?

    In einer Facebookgruppe habe ich mal gelesen, dass viele Elternbloggerinnen (in dem Fall war es eine Gruppe mit 100%Frauenquote) das Thema Politik absichtlich ausblenden. Man will sich schließlich mit einer konkreten Meinung nicht angreifbar machen. Politik sei halt etwas sehr privates. In diesem Kontext fällt es mir immer schwer das hochgepriesene „Elternblogger sind politisch, weil das Private ist politisch“ auch so zu beklatschen, wenn ein wichtiger Baustein unserer Gesellschaft eben nicht hervorgehoben wird.

    Ich bin halt hin und hergerissen, ob man wirklich die Verantwortung hat und sich äußern MUSS. Ich habe für mich allerdings beschloßen, meine politische Sicht transparenter zu machen und auch zu appellieren.

    Ihr seht, Politik ist ein Herzensthema, aber es ist kompliziert.

    Liebe Grüße,

    Miriam

  • Küstenmami

    September 18, 09 2017 09:14:53

    Moin, liebe Alu,

    danke für Deinen Aufruf – Du hast ja so recht!!!

    In meinem Blog-Artikel geht es „nur“ um das Thema „Engagement im Kindergarten“ und was die betroffenen Eltern tun können, doch mein erster Punkt ist ein explizit politischer und nimmt Bezug auf die anstehenden Wahlen. Wenn Du magst und meinst, das es passt, freue ich mich überdie Aufnahme in Deine Liste: http://kuestenkidsunterwegs.blogspot.de/2017/09/unterstutzt-euren-kindergarten-5-dinge.html .

    Herzliche Grüße aus dem Norden
    Deine Küstenmami

  • Natalia

    September 18, 09 2017 07:05:16

    Hallo Alu, danke dafür, dass ich verlinken darf. Heute habe ich einen Gastbeitrag im Blog. Das Thema liegt mit am Herzen, aber die richtigen Worte dazu gibt es von meiner Gastautorin. Ich hoffe alle gehen fleißig wählen! Wer sich noch unsicher ist, ab auf den Blog!!!

    http://www.simplylovelychaos.de/warum-waehlen-nicht-lebensnotwendig-ist-wichtig-gastbeitrag/
    LG Natalia

  • Uta

    September 18, 09 2017 07:13:55

    Hallo!
    Es stimmt schon, es müsste viel mehr Posts zur Wahl geben. Aber vielleicht geht es vielen Blogger*innen so wie mir und sie wissen auch nicht, was sie wählen sollen.
    Ich habe meine Wahlgedanken mal aufgeschrieben: https://vereinbarkeitsblog.de/btw17-wahlgedanken/
    Lg Uta

  • Sylvi

    September 18, 09 2017 07:41:51

    Hallo Alu,

    heute gehts bei mir auf dem Blog darum Nichtwähler doch noch zur Wahl zu motivieren, denn nicht wählen ist keine Option. Wählen für die Demokratie!
    http://momsfavoritesandmore.de/2017/09/18/warum-nicht-waehlen-keine-option-ist/
    Liebe Grüße
    Sylvi

  • Hanna

    September 18, 09 2017 08:27:11

    Ich finde (vor allem aus Münsteraner Sicht) den Beitrag von Rüdiger auch gut:
    https://www.mannpluskind.de/btw17-wo-mache-ich-meine-kreuze/

    Er hat 4 Politiker in Münster nach der Familienpolitik gefragt und zwei haben geantwortet. 🙂

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:30:46

    Danke Dir!!

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:31:01

    Danke. Magst du unseren BEitrag bei dir auch verlinken? lg Alu

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:31:19

    Ich hoffe du kriegst deine Antwort. lg Alu

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:31:32

    Toller Beitrag : ) lg Alu

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:31:46

    wichtiges Thema. Danke lg Alu

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:32:14

    Wenn wir sagen alles ist politisch was wir tun, dann ist das Thema doch längst kein Problem mehr. lg Alu

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:32:29

    Danke Dir. Eine tolle Reihe. lg Alu

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:32:38

    Danke Dir. lg Alu

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 08:33:06

    Danke dir!! Mehr Aufrufe sind sinnvoll.lg

  • Alu und Konsti

    September 18, 09 2017 10:58:51

    Danke Dir!

  • Laura

    September 20, 09 2017 09:16:21

    Liebe Alu, weil du recht hast und ich mich angesprochen fühlte, habe ich gleich in die Tasten gehauen. Und diese Woche folgen noch zwei Beiträge zum Thema. Danke dir für die Erinnerung, denn auch ich sehe es als unsere Pflicht an, neben den ganzen Kuschelthemen diese so wahnsinnig wichtige Sache öffentlich zu machen. Liebe Grüße von Laura
    https://heuteistmusik.de/dubistdemokratie/

  • Ina

    September 20, 09 2017 11:23:56

    Danke und ja man hört sehr wenig, aber die Beiträge die man lesen kann sind gut und wirklich informativ!Wir haben schon gewählt, da wir in Norwegen leben per Briefwahl und ich habe auch noch aufgerufen zur Wahl zu gehen.
    http://weissblaurot.org/bundestagswahl-2017geht-waehlen-erhalte-die-demokratie/

  • Christina (Einer schreit immer)

    September 20, 09 2017 12:29:01

    Toll, toll, toll! Musste deinen Beitrag gleich verlinken.
    Denn bei uns am Blog stellt sich gerade Neffa die Frage: Lohnt es sich überhaupt wählen zu gehen?
    https://einerschreitimmer.com/mitmir90prozent/

  • Julie

    September 21, 09 2017 03:47:41

    Yay, mehr zu lesen! Ich hatte ja fast gehofft, dass sich eine kleine Blogparade ergibt. War weniger als gedacht, in der Tat.

    Ich hatte auch bereits etwas dazu geschrieben: http://my-life-in-words.de/index.php/2017/09/in-eigener-sache-btw2017/
    Vielleicht passt es ja dazu 🙂

  • 2KindChaos

    September 21, 09 2017 09:16:52

    Danke für dein ENGAGEMENT! Ich habe heute auch dazu gebloggt: http://www.2kindchaos.com/gesellschaft/bundestagswahl-jede-stimme-zaehlt

    LG Frida

  • Mama Mensch

    September 21, 09 2017 10:50:57

    100 Gründe, warum Eltern wählen gehen sollten… und zwar eine demokratische Partei. Schickt mir eure Gründe, es sind schon eine Menge. Lasst uns gemeinsam stark sein und egal wie das Wahlergebnis ausfällt stark bleiben und irgendwie dabei den Humor behalten.

    https://pap-mama.blogspot.de/2017/09/100-grunde-warum-eltern-wahlen-gehen.html
    https://www.facebook.com/papmamablog/

  • Katharina

    September 22, 09 2017 01:49:56

    Hallo, ihr beiden!
    Schön, dass ihr wach rüttelt. Ich habe meine Gedanken dazu auch aufgeschrieben: http://natuerlich-geliebt.blog/2017/09/22/bundestagswahl-2017/
    Ich finde es mittlerweile unverschämt, wie die wirklich wichtigen Gegenwarts- und Zukunftsthemen ausgespart werden, wie keine der Parteien wirklich sagt, was los ist. Ich bin ebenfalls erschüttert, wie viele es anscheinend kalt lässt.
    Ich hoffe, wir können einen kleinen Teil dazu beitragen, wirklich nachzudenken was wir für die Zukunft wollen und brauchen.
    Viele Grüße,
    Katharina

Hinterlasse ein Kommentar