Wochenende in Bildern -Alu
0 Gefällt

Wenn der Wecker morgens rasselt…

Es ist früh am Morgen und ich bin so müde, ich kriege kaum die Augen auf. Wenn ich morgens die Augen aufschlage ist erstmal alles verschwommen (Ich muss erst immer die Brille suchen) und mir den Schlaf aus den Augen reiben.

Was wollen die?

Irgendeins der drei Kinder kommt rein und quatscht uns von der Seite an. Ich glaube das große Kind will, dass wir aufstehen und irgendwas mit ihnen unternehmen. Wir wollen aber lieber noch liegen bleiben, denn die Nächte mit K3 sind kurz und wir versuchen so lange wie möglich derzeit liegen zu bleiben.

An einigen Tagen nehmen die Kinder diese Morgende ganz gut auf, an deren Tagen läuft es weniger gut. Manchmal habe ich Angst, dass die Kinder und das „liegen bleiben“ irgendwann übel nehmen und was machen wir dann?

Wochenende in Bildern -Alu

Eines Tages werden sie merken, dass sie in der Überzahl sind.

Wie werden sie uns das heimzahlen, dieses „Entspannt euch, hört Hörspiel, esst Müsli Ding?“ Werden sie auf uns lauern und uns dann mit Pauken und Trompeten erschrecken? Was wäre wenn sie an unsere Lieblinge wie „warmen Toast mit Nutella“ gehen würden? HILFE!

Eines Tages, das weiß ich wird es soweit sein und diese drei Kinder werden die Macht übernehmen, denn sie sind in der Überzahl und dann stehen wir so richtig doof da und können das mit dem Ausschlafen wahrscheinlich vergessen, deshalb gilt jetzt:

Liegen bleiben und genießen, so lange die Kinder noch nicht rebellieren.

Alu

Wird es soweit kommen? Luna hat darüber geschrieben.

4 Kommentare

  • SilkeAusL

    November 10, 11 2017 07:32:25

    Naja, ausschlafen kann man das ja dann auch nicht nennen. Sobald eins der Kinder wach ist, kann ich alleine aus dem Grund nicht mehr schlafen, weil ich mir Sorgen mache, was sie anstellen!
    Ich habe eben beim Kaffee machen auch gedacht: super, jetzt haste mal 2 Tage frei gehabt, aber ausschlafen durftest du deswegen nicht. Erholen nicht. Der Wecker der Großen klingelt seit 10 Minuten – keine Reaktion. Bei dem Kind, die sonst wegen einer fallenden Stecknadel wach wird und letzte Woche im „Urlaub“ um SPÄTESTENS 7 wach war. Den Sonntag nach der Uhrumstellung stand noch eine 5 davor. ..
    Dann höre ich immer von allen: wart mal ab, spätestens als Teenager bekommst Du sie morgens nicht aus dem Bett. Ganz ehrlich? Lerche bleibt Lerche, oder? Das hat sie meiner Meinung nach vom Onkel geerbt, der springt auch sonntags morgens um 6:30 auf.
    Aber die letzten Tage Laternenumzugsmarathon waren auch anstrengend 😉

    LG Silke

  • Uwe / Aurigoo

    November 18, 11 2017 03:01:56

    Hm, ganz anders machen? Sehr früh ins Bett und den Wecker 1 Std vor den Kindern gaaanz leise klingeln lassen. = 1 Std relaxen. Oder eben Hamburg Berlin pendeln und im Zug ne Runde dösen.

Hinterlasse ein Kommentar