Ich sage es ganz deutlich und sehr, sehr laut. Leo Lausemaus Geschichten sind für mich der größte Dreck. 

Leo Lausemaus Bsp Bild_Quelle_Don Bosco Media

Bereits vor einigen Jahren habe ich mal in einem Krankenhausladen ein Buch davon erworben, zugegeben die Illustrationen sind niedlich. In diesem Buch hat Leo nicht gehört und wurde dann auf dem Spielplatz zurückgelassen von seinen Eltern. Nach dem ersten Mal lesen, gemeinsam mit den beiden Großen, habe ich das Buch in die Tonne getan und versuche seitdem Leo Lausemaus zu umgehen.

Ich habe keine Ahnung wie in einer Welt voller so vieler Kinderbücher, Hörspiele und anderer Optionen Geschichten einer Mäusefamilie, die anscheinend keinerlei gegenseitigen Respekt füreinander empfindet ,überhaupt gedruckt werden können, denn ehrlich WTF.

Leo, die arme Maus, ist der Inbegriff vom späteren Wutbürger und AFD Wähler, denn er wird daheim anscheinend nicht geliebt, sondern nur gegängelt und gequält.

Leo will nicht hören? Lassen wir ihn doch einfach auf dem Spielplatz allein zurück.

Leo will nicht essen? Dann halt gar nichts.

Leo will nicht basteln? Dann soll er auch sonst keinen Spaß haben.

Leo hat gelogen? Dann soll er sehen was er davon hat.

Überall wo Leo Lausemaus sein kleines, kindliches Potential entfalten könnte  (er schaut dem Schnee zu oder möchte basteln) kommt die zukünftige Trägerin des deutschen Mutterkreuzes Mama Maus um die Ecke und haut dem Sohn psychisch eine rein.

„Sei lieb Leo.“ „Wer nur will Leo, bekommt gar nichts.“ „Das hast du jetzt davon Leo.“

Auch der Vater scheint eine soldatische Ausbildung genossen zu haben, denn als er eine Reise gewinnt darf Leo nicht mit „Nur für zwei Leo“ und überhaupt arbeitet Papa viel und Mutti macht den Herd, in ihrer weißen Schürze mit dem Herzen darauf, sauber und kocht. Liebe scheint nicht zu regieren bei Leo, denn immer wenn man kurz denkt „Na bitte“ dann hauen sie wieder mit der Angstkeule auf Leo ein und am Ende stammelt die  kleine Maus jedesmal „Leo will immer lieb sein“. Später bekommt Leo noch eine kleine Schwester. Na wer dann die Wäsche machen darf ist ja wohl auch klar.

Während man noch die Hoffnung hat, dass der Erzähler mit seiner sanften Stimme den kleinen Leo befreien wird, muss Leo immer wieder neue psychische Schäden davon tragen und niemand rettet den kleinen Kerl, auch der Erzähler schaut wirklich nur zu (wie so doofe Nachbarn).

Die Katze die das Problem beheben könnte haben wir schon mal.

Ich habe schon überlegt ob ich eine Folge produziere in der endlich mal Leo recht bekommt und die Eltern am Ende von der Katze gefressen werden. Immerhin könnte Leo dann eine nette Pflegefamilie wie vom Hasen Karlchen (Affiliatelink) bekommen, oder beim nuschelnden Bobo einziehen (Affiliatelink), der pennt ja eh alle fünf Minuten ein und Leo würde fast sprachlos geliebt werden. Möglich wäre auch ein Einzug bei der perfekten Familie Conny, allerdings könnte es da mit Kater Mau Probleme geben.

Ich kann nur für Leo (und auch alle anderen Kinder und Eltern) hoffen, dass irgendwann der Schalter umkippt und sie überlegen wie sie sich wohl fühlen würden in solch einer Situation.

Vielleicht wird Leo selbst mal ein liebevoller und engagierter Papa, distanziert sich von Nazimethoden und geht für Kinderrechte demonstrieren? Hoffentlich hat er eine Frau, oder einen Mausmann, der sich Haushaltsaufgaben mit ihm teilt und Kinder die den fallenden Schnee beobachten dürfen. Ich hoffe außerdem, dass er die Rechnungen für seinen Psychiater später seinen Eltern aufbrummen kann die dann andere Leute im Altersheim quälen.

Viel wahrscheinlicher ist es jedoch leider, dass Leo selbst einmal seine Kinder gängeln und triezen wird, dass er alles glaubt was Papa ihm mal über die Katze und die tolle Karottensuppe von Mutti erzählt hat und das Leos Kinder auch keine liebevolle Eltern-Kind-Beziehung haben werden und dabei werden sie immer in den alten zerissenen Teddy von Papi murmeln „Leo will immer lieb sein“.

Wenn diese Maus später AFD wählt kann niemand behaupten er hätte von nichts gewusst!

Alu

Einen tollen Artikel zum Gender Verständnis in Leo Lausemaus gibt es bei Ich bin dein Vater

Habt ihr weitere Alternativen zu Leo? Dann hinterlasst uns gern einen Kommentar.

Passend dazu: Man darf ruhig auch mal Nein sagen.

Wie ich lernte das NEIN zu lieben.