Wenn die Angst kommt, dann laufe ich ihr entgegen

Wenn die Angst kommt, dann laufe ich ihr entgegen Wenn die Angst kommt, dann tanze ich wie ein Ninja. Ich bewege meine Hände und drehe mich auf Zehenspitzen im Kreis. Wenn die Angst kommt, dann atme ich wie ein Tiger. Ich ziehe die Nasenlöcher zusammen und stelle mich in den Schatten. Langsam, ganz langsam. Wenn die Angst kommt, dann trampele ich mit den Füssen. Ich schlage sie aufs Holz und Beton und steppe im Klang der 20iger. Wenn die Angst kommt, dann schließe ich die Augen. Ich sehe Lichtstreifen und kleine Punkte tanzen, wie Sonnenstrahlen. Wenn die Angst kommt, dann lache ich ihr ins Gesicht. Ich grinse bis über beide Ohren und zeige meine Zähne. Wenn die Angst kommt, dann lasse ich sie nicht gewinnen, denn sie nur ein Teil von mir – ein ganz kleiner – Angst kommt in vielen Erscheinungsformen. Sie tarnt sich, schleicht sich an und versucht einen zu überlisten. An einigen Tagen bin ich so wütend auf alles und jeden, dann ist die Angst am Zuge. An einigen Tagen bin ich so traurig und fühle mich wie ein Fass vor dem Überlaufen, dann kickt die Angst mich in den Hintern. An einigen Tagen bin ich so … Wenn die Angst kommt, dann laufe ich ihr entgegen weiterlesen