Hausbau mit Kindern| Das ewige Provisorium| grossekoepfe
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Hausbau mit Kindern

Das ewige Provisorium #HausbaumitKindern

Ich sitze im Wohnzimmer. Die Kinder sind ruhig. Und Alu ist es auch. Es läuft ein “Krieg der Sterne” Oldie. Ich habe den Abend lang geputzt. Morgen kommen die Schwiegereltern und übernehmen alle Kinder für eine Nacht. Als ich heute früh im Bett lag sah ich den alten Spiegelrahmen.Durch meine Gedanken zogen die Dinge, die noch offen sind. Mir kam das Gefühl auf, dass es noch eine Weile so bleiben wird. Das es so bleiben kann. Der Spiegel ging beim Umzug kaputt. Ich müsste nur eine Spiegelscheibe bestellen, das ginge schnell. Doch es wird geschoben. Nun ziert der dunkelbraune Rahmen an die Wand gelehnt den Raum. 

Spiegelrahmen_grossekoepfe.de

Auch unsere Garderobe besteht derzeit aus einem Kleiderständer und einem übrig gebliebenen Regal. Dort sammeln sich die Schuhe. Sogar einen stabileren Garderobenständer habe ich neulich gekauft, denn vor dem kommenden Jahr kommt sicher nicht der ursprünglich gleich angedachte Einbauschrank unter die Treppe, der alles elegant aufnimmt.

Hausbau_mit_Kindern_Blog

Gleich als das Haus fertig war wussten wir, dass die Doppeltür aus Glas zwischen Hausflur und Wohnzimmer weg muss. Nun habe ich einen Holzkeil genommen, damit der eine Flügel zu bleibt. Realisierungszeitpunkt irgendwann in der Nähe der Eröffnung vom BER.

Hausbau_mit_Kindern_Blog

Der Kaminofen feht auch noch, dabei wollten wir unbedingt im ersten Winter schon den Flammen zuschauen. So manches andere ist auch noch nicht vorhanden. Ja auch das Geld ist knapp – immer sind noch Rechnungen offen. Doch es ist auch die Unlust.

Hausbau_mit_Kindern_Blog

Zuviel kostet der Alltag, etliches haben wir schon gemacht. Also sitze ich in meinem geblümten Sessel, den sich Alu eigentlich fürs Schlafzimmer ausgesucht hat und der dort nicht hinpasst, wegen der letzten unausgeräumten Umzugskiste mit Schmuck (die Schränke habe ich bereits 10 Wochen nach Einzug angebaut) und das Zimmer ist auch zu klein.

Hausbau_mit_Kindern_Blog

Dieser Sessel steht dort wo der Kamin hin soll und manchmal höre ich durch das notdürftig gestopfte Loch im Schornstein den Wind. Dann säuselt es in mein Ohr, Geduld, Geduld. Ich ertappe mich bei bei dem Gedanken, dass halbwegs gute Provisorien wohl deswegen lange bleiben, weil es keinen Grund gibt sie abzuschaffen. Ein Provisorium hält uns ja auch rege und lässt einem auch die Freiheit (sich) nicht(s) festlegen zu müssen, was abschließend kommt. Bis irgendwann Alu meint “Komm wir gehen es an” und dann wird es in Ordnung sein, das dauert eben.

Hausbau_mit_Kindern_Blog

Eine wesentliche Sache habe ich noch: Wir haben keine Gardinen oder Vorhänge angebracht. Wir haben nur die Jalousien. Sogar die Nachbarn haben uns schon gefragt und auf dem Dachboden liegen auch welche aus der letzten Wohnung, aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, was wir hier vorhaben. Bisher hatten wir immer Fensterbehänge, allein schon wegen der Gemütlichkeit. Ob wir das planen weiß ich nicht. Um dieses Detail mit Alu zu klären fehlte wohl noch die Zeit. 

Also: Auf die Ewigkeit der Behelfe oder wie war das?

Konsti

Provisorium_Hausbau_mit_Kindern

 

You Might Also Like...

4 Comments

  • Katharina
    18. November 2019 at 20:44

    Oh ja. Bei uns fehlen Lampen, Farbe, Türen, Griffe am Küchenschrank, der Kamin, die Fensterläden….eine wilde Mischung aus Geld-, Zeit- und Motivationsdefizit.

    Aber glücklich sind wir!

  • Snowqueen
    19. November 2019 at 09:22

    Wir bauen ja gerade nur die Wohnung um, also eigentlich nur Zimmertausch und Malern, aber das dauert nun auch schon ein Jahr (!), in welchem wir zwischen Bergen von Kisten leben. Womit ich gute Erfahrung gemacht habe: Handwerklich begabten Freundeskreis für einen Arbeitseinsatz einladen, jedem Werkzeug in die Hand drücken und vertrauen. Party draus machen: Essen bereit stellen, die Kinder überall toben lassen und zack, ist man am Ende des Wochenendes müde, aber einen großen Schritt weiter. Liebe Grüße!

  • Alu und Konsti
    24. November 2019 at 22:06

    Guten Abend,
    danke für deinen Post. Ja, du hast recht. Ich denke wenn das Wetter besser ist machen wir das auch.
    LG
    Konsti

  • Alu und Konsti
    24. November 2019 at 22:07

    Liebe Katharina,
    ja, das ist wohl das wichtige glücklich sein.
    Das können wir hier schon sehr gut!
    Liebe Grüße
    Dein
    Konsti

Leave a Reply