Der Väter Gipfel 2020 #Vätersummit
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben

Der Väter Gipfel 2020 #Vätersummit

Ich war bereits auf etlichen Influencer-, Blogger- und Digital Macher-Events. Gestern war ich dann beim Väter-Summit 2020 in Berlin (das steht für Gipfel). Dies war eine intensive und lehrreiche Veranstaltung. Dabei ging es um viele Themen, die wir sonst auch diskutieren, wie Gleichstellung, Vereinbarkeit, Arbeitszeiten, Flexibilität usw. Nur das dieses mal der Fokus auf den Vätern lag – auf allen. Ob geschieden, alleinerziehend, in gleichgeschlechtlicher Partnerschaft oder seit Jahren verheirateten Familienvätern. Bewundernswert war das bei allen Themen Frauen mitgedacht wurden. Auf den Podien und unter den Referentinnen gab es 1/3 Frauen und bei den Teilnehmerinnen auch ein 1/4, der Schnitt ist weitaus besser als bei vielen Veranstaltungen in diesen Themenbereichen. Ohne, dass ich die mehr als 10 Jahre in denen die Väter gGmbH Vernetzung von Vätern in Firmen (und der Politik) vorantreibt genau kenne, kann ich sagen, dass was ich erlebt habe war gut und in bestimmten Bereichen vorbildlich.

Es gab keine Scharfmacherei.

Tendenziöse Kommentare wurden sofort eingefangen, der Grundtenor den der Gründer und Veranstalter Volker Baisch und viele dort deutlich vertraten, war:

Es geht nur Miteinander! Nur Männer und Frauen (oder jegliche andere Konstellationen) gemeinsam können eine echte Gleichberechtigung in unserer Gesellschaft herbeiführen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Frau Dr. Franziska Giffey. Sie berichtete u. a. warum im Titel ihres Resorts Frauen auftauchen aber keine Männer. Sinngemäß sagte sie: „Solange Frauen in unserer Gesellschaft nicht gleichgestellt sind, solange brauchen sie besondere Berücksichtigung in der Politik und auch im Titel.“ Dafür gab es Zustimmung und auch in den Reaktionen meiner GesprächspartnerInnen gab es Verständnis.

Vätersummit_2020_grossekoepfe.de

Männer und Frauen gemeinsam.

Sicher, es gab die Notfallmamas (ein rein weibliches Start-up daher wahrscheinlich der Name), bei denen man an diesem Tag seine mitgebrachten Kinder betreuen lassen konnte, aber allein, dass sehr viele Väter ihre Kinder mitgebracht hatten und es auch dort viel Kindergewusel gab, fand ich schön und ein gutes Zeichen für die Themen die uns Eltern doch beschäftigen.

Vätersummit_2020_grossekoepfe.de

Alu und ich

Wenn ich nun mitbekomme, dass die dort engagierten Väter (und dagewesenen Mütter) in den sozialen Medien angegangen werden, kann ich die Kritiken nicht nachvollziehen. Denn die Aufgabe war es sich gemeinsam auszutauschen, kennenzulernen und zu lernen welche Themen für Männer, Frauen, Eltern wichtig und interessant sind.

Vätersummit_2020_grossekoepfe.de

Eröffnung durch die Moderatorin.

Es ging um #Mentalload ebenso wie um politische Verantwortung. Es ging um bedürfnisorientiertes Einbringen durch Väter und klischeefreie Erziehung. Es ging um das Aufbrechen mit alten Vaterrollen. Die Quintessenz: Aktive Väter ringen ebenso um ihren Platz und die gesellschaftliche Anerkennung wie Mütter, egal in welche Bereichen.

Bei den (von mir besuchten) Netzwerkveranstaltungen in denen oft Frauen dominieren habe ich keine anderen Fragen erlebt als hier.

Auch dort sind die Mischverhältnisse der TeilnehmerInnen dort so wie gestern. Warum also dürfen sich nicht endlich auch Männer in diesem Themenbereich, einem der wichtigsten unseres Lebens orientieren und zusammentun? Ich möchte auch dazulernen, am besten in gemischten Gruppen für die Diversität. Geht es doch um die notwendige Eingrenzung – ohne jeweils auszugrenzen und das gestern war eine schöne und lehrreiche Veranstaltung, ganz ohne Boxring.

Ich freue mich über jeden  konstruktiven Kommentar und jede ernst gemeinte Frage!

Konsti

Vätersummit_2020_grossekoepfe.de

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply