Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Brustkrebs Elternleben

Ein ganz besonderer Sommer #Brustkrebs

Ich sauge diesen Sommer so sehr ein.

Ich laufe barfuß durch das trockene Gras. Ich lese Bücher und lege sie grinsend auf einen hohen Stapel. Ich traue mich in jeden See und schwimme kleine Runden. Ich fahre Fahrrad und hebe die Füße gleichzeitig von den Pedalen. Ich halte schwitzige kleine Hände fest. Ich gieße Blumen und trage die Kannen ganz allein. Ich rücke meinen Liegenstuhl in den Schatten, wenn ich es mag. Ich schlafe in meiner Hängematte ein. Ich springe Trampolin. Ich lasse meine Finger über das Weizenfeld gleiten. Ich lenke das Auto über den Kiesweg.  Ich schmiere Brote und schneide die Ränder ab. Ich setze im Regen die Kapuze ab. Ich kaufe mir ein Kleid, weil es so herrlich um meine Beine schwingt. Ich esse Eis mit Sahne darauf. Ich drehe das Radio laut und singe mit. Ich rede mit jedem Singvogel, der mir begegnet. Ich stelle mich unter die Dusche und öffne die Augen. Ich schneide das Gras mit der Nagelschere. Ich drehe mich so lange um mich selbst, dass mir schwindelig wird. Ich lese ein Bilderbuch vor. Ich zünde in jeder Kirche eine Kerze an. Ich höre Hörspiele mit rosa Kopfhörern. Ich wasche die Wäsche und hänge sie in der Sonne auf. Ich rufe Freundinnen an um zu reden. Ich laufe zu Fuß durch Berlin. Ich lausche dem Brummen des Kühlschranks. Ich schreibe Postkarten und frankiere sie online. Ich flechte Blumenkränze und trage sie. Ich lasse die Badtür offen beim pinkeln. Ich knipse am Abend das Licht meiner Nachtischlampe selbst an. Ich schaukele das Kind an und halte die Schnüre fest. Ich hänge meinen Fuß aus dem Bett. Ich rufe die Katze zu mir um mit ihr zu kuscheln. Ich weine bei Filmszenen. Ich schaue mich jeden Tag im Spiegel an und schneide eine Grimasse. Ich schlafe beim Online-Yoga ein. Ich küsse die Kinder. Ich küsse meinen Mann. Ich küsse meine Eltern. Ich sage allen tollen Menschen wie lieb ich sie habe. Ich grüße freundlich im Einkaufsladen und wünsche der Verkäuferin einen schönen Tag.

Ich mache Pläne für den nächsten Sommer und den nächsten und den nächsten.

Weil ich diesen Sommer hier leben darf, weil ich das alles erleben darf und mich traue auch wieder Pläne zu machen. Vor einem Jahr lag ich jeden Tag auf dem Sofa und dachte darüber nach, wie schön all diese Kleinigkeiten sind und wie sehr sie mir fehlen. Nichts ist selbstverständlich, nicht mal ein Brot schmieren oder allein unter die Dusche gehen zu können.  All das ist das Leben, mein Leben! Und ich erobere es mir mit jeder eigenen getragenen Gießkanne, mit jedem Spaziergang durch meine Stadt und mit jeder Sommersekunde zurück.  Wer weiß schon wie lange ich dieses Glück, dieses Leben noch so spüren darf? Ab und zu ertappe ich mich dabei wie die Angst in mir hochkriecht. Wie ich sie abschütteln muss, wie ich meine Narben spüre und sich mein Magen von den vielen Medikamenten dreht. Krebs, Krebsmedikamente, Krebsnachsorge. Krebs. Ich hasse dich. Du hast mir so vieles genommen. Wenn ich das spüre,  dann schalte ich einen Gang zurück, ich lasse Ruhe einkehren und atme ein.  Denn,  es ging niemals um die Überholspur in meinem Leben. Es ging mir immer nur um das Leben selbst.  Ich hoffe ihr könnt diesen ganz besonderen Sommer, auch für mich, nun nochmal ganz besonders genießen.

Alu

You Might Also Like...

4 Comments

  • Ein Jahr Scheiße am Schuh, ein Jahr nach der Diagnose #Brustkrebs - Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
    18. Juli 2023 at 21:04

    […] mein Leben vorher so sehr, ich konnte es wertschätzen und genießen. Ich habe auch vorher schon Briefe geschrieben oder meine Füße in den Sand gesteckt und die Wärme gefühlt, ganz ohne Trauma. Krebs ist einfach ein Arschloch. Es nimmt einem die […]

  • Martina
    19. Juli 2023 at 14:44

    So schön geschrieben ❤️ und ein Flashback für mich. Mein „ganz besonderer Sommer“ war vor genau 10 Jahren. Mir geht es heute gut. Was mir geblieben ist aus dieser Zeit? Die Fähigkeit den Moment zu genießen. Dankbarkeit. Dankbarkeit für meinen Körper, der alles überstanden hat, Dankbarkeit meine Kinder aufwachsen zu sehen (sie sind nun alle erwachsen). Meinen Geburtstag zu feiern und mich da drüber zu freuen, noch ein Jahr leben zu dürfen. Hey, ich bin noch da! Ich schicke Ihnen all meine Zuversicht, dass Sie das auch schaffen. Genießen Sie Ihren Sommer, ich werde oft an Sie denken.

  • Julia
    19. Juli 2023 at 21:36

    Hier laufen gerade Tränen… Fühl dich unbekannterweise ganz lieb gedrückt und halt den Kopf weiterhin oben! Ich wünsche dir noch ganz ganz viel Sonnenschein und Freude in deinem Leben!!!
    Beim nächsten Ärger werde ich mich sicher an deinen Text erinnern und ihn schnell beiseite schieben.
    Viele liebe Grüße Julia

  • Maria
    7. August 2023 at 16:01

    Ich bin dankbar, dass du deine Erfahrungen und Emotionen in diesem Beitrag geteilt hast. Deine Geschichte erinnert uns daran, wie wichtig es ist, das Leben in vollen Zügen zu leben und jeden Moment zu schätzen. Dein Mut, deine Freude und deine Liebe strahlen aus deinen Worten hervor und berühren viele Herzen

Leave a Reply