Der Jahresrückblick 2018 - Ein Jahr das irgendwie UNFERTIG scheint
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben

Der Jahresrückblick 2018 – Ein Jahr das irgendwie UNFERTIG scheint

Jahresrückblick 2018

Bereits 2017 gesammelt und nun auch 2018, der Jahresrückblick kurz vor dem Ende und ein Ausblick!

Haare länger oder kürzer?

Eindeutig länger! Ich lasse meine Haare wachsen und habe dahingehend auch ein Ziel. Schulterlanges Haar will ich haben und das bis 40, das wird ja wohl zu machen sein!

Berliner_Mamablog_Papablog_grossekoepfe

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Eindeutig kurzsichtig wie eh und je. In diesem Jahr habe ich mir auch endlich mal eine Ersatzbrille besorgt und dann nicht abgeholt, als dann aber die andere Brille kaputt ging da wurde es dann auch mal Zeit für die Ersatzbrille.

Mehr ausgegeben oder weniger?

Eindeutig mehr als sonst. Da wir ja seit 2017 ein Haus bauen ist das Geld eher wie ein Strohfeuer derzeit, pufff..schon weg!

Hausbau mit Kindern_grossekoepfe

Der hirnrissigste Plan?

Ich bin mir manchmal echt nicht sicher ob diese Kombi: Hausbau und Studium eine gute Idee war. Ja, ich zweifle an dem Plan und ich fühl mich auch deswegen derzeit sehr zerrissen. Hinrissig, wer weiß? Klug aber sicher nicht.

Die gefährlichste Unternehmung?

Ich bin ja eher ein Angsthase und Planungsmensch. So viele gefährliche Sachen gab es also nicht.

Das leckerste Essen?

Das italienische Essen in der Toskana auf meiner Herbstreise. Ich habe noch NIEEEE solche Pasta gegessen.

Es gibt so viel Essen hier.

Das beeindruckenste Buch?

Ich habe von Mortimer das sehr amüsante und gute Buch über die Jahrhunderte gelesen “Zeiten der Erkenntnis” heißt das Buch (Affiliatelink). Im Bereich Belletristik war es wohl Lennon von Foenkinos (Affiliatelink).

Der ergreifendste Film?

Serienmässig eindeutig “The Crown”. Filmtechnisch war ich dieses Jahr von “Astrid” beeindruckt.

Die beste Musikentdeckung?

Im Moment eher Klassik. Ich liebe Klassik gerade, es beruhigt mich total. Also nichts Neues!

Das schönste Konzert?

Ich bin mir nicht sicher ob ich auf einem Konzert gewesen bin in 2018. Ich war bei Wanda und es hat geregnet! Aber es war trotzdem schön.

Die meiste Zeit verbracht mit…?

Der Familie.

Die schönste Zeit verbracht mit…?

Genau diesen.

Vorherrschendes Gefühl 2018?

Ach du Scheisse!

2018 zum ersten Mal getan?

Mit Bankleuten disktutiert, bei Facebook gefrühstückt, ein Interview für den Spiegel gegeben, sich angekommen gefühlt in einem fremden Haus von Freunden.

Dreifachmutter_Mamablog_Papablog_grossekoepfe.de

2018 (nach langer Zeit) wieder getan?

Einen Familienurlaub gehabt der wirklich (so richtig!) entspannend gewesen ist.

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Diese verdammte Kapselentzündung in der Schulter. Der Fussbruch der Tochter und einige unschöne Begegnungen.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

Blogfamilia bin nicht ICH, sondern das sind WIR.

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

Zeit.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Zeit.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?

Du bist eine tolle Mama.

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?

Danke, dass du da bist!

2018 war mit 1 Wort…?

UNFERTIG!

Foto des Jahres 2018:

 

eine Geburtsgeschichte fuer Kinder erzählt/grossekoepfe.de

Vor 2019 habe ich derzeit einfach Angst. Konsti nennt das die Angst vor meiner eigenen Courage. Ich weiß, dass wir es schaffen aber ich habe trotzdem Angst davor. Das Studium geht in diesem Jahr zu Ende und der Hausbau ebenso. Zudem muss ich mir einen neuen Job suchen und Blogfamilia findet am 18. Mai statt. Blogfamiliär übrigens wieder am 23. Februar in Stuttgart. Ihr seht also, es wirkt echt viel und ich muss mich echt wieder und wieder daran erinnern, dass es kein BERG ist, sondern immer ein Besenstrich nach dem anderen!

Kommt gut rüber.

Alu

Jahresrückblick 2017 – das langsame Jahr

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply