Waren wir das? Wenn aus Verliebtheit Vertrauen entsteht
Grossekoepfe.de | Ein Elternblog mit Ihrer und Seiner Sicht aus Berlin!
Elternleben Leben mit Kindern

Waren wir das? Wenn aus Verliebtheit Vertrauen entsteht

Waren wir so?

In der S-Bahn neben mir knutscht ein Paar. Er ist gerade dazu gestiegen. Unruhig stand sie an der Tür bis sie seine Hand nehmen konnte. Sie setzen sich mir gegenüber und seitdem höre ich das gleichmäßige Geräusch von sich immer wieder treffenden Lippen.

Ab und zu gibt es eine Pause dann schauen sich beide in die Augen, er streichelt ihr Haar, sie seine Wange. Es wirkt so als ob sie sich vergewissern müssen, dass der andere Part wirklich da ist und anschließend wieder das Geräusch von küssenden Mündern und dieser Luftpause die zwischen dem Vakuum liegt. Ich muss leicht grinsen und an uns denken.

 

Waren wir das? Waren wir so die ersten Jahre, wenn wir uns am Morgen noch gesehen haben und es am Nachmittag kaum ausgehalten haben vor Sehnsucht?

Waren wir das wenn wir uns auf dem Weg zu deiner WG in der S-Bahn trafen um ja nicht allein durch die Stadt zu fahren?

Ich versuche mich zu erinnern, wann wir beide das letzte Mal ohne Kinder knutschend mit der S-Bahn gefahren sind. Ich versuche mich zu erinnern, wann ich das letzte Mal in der S-Bahn Tür stand und auf dich wartete um dann deine Hand zu halten die so passgenau zu der meinen ist. Mein Gesicht passt genau in diese Hände hinein.

Das alles ist schon eine Weile her, das Knutschgeräusch zwischen den Stationen, das Wange streicheln im Nahverkehr. Heute fährst du meist mit dem Auto durch die Stadt und ich allein mit der Ringbahn zur Uni.

Am Nachmittag werde ich oftmals dann in der U-Bahn von drei müden Kindern eher noch ignoriert statt abgeküsst und frage mich manchmal sogar selbst sehr irritiert:

„Sind das alles meine Kinder? Huch? Wie kommen die denn hier her?“

Das Paar gegenüber küsst immer noch ihr Vermissen weg. Zärtlich zieht er an ihrer Oberlippe bei einigen Lippenbegegnungen. Ich gönne es ihnen sehr, diese Phase ist so wunderschön und aufregend. Ich weiß noch, wie ich unsere Küsse nachspüren konnte bis in den RE nach Potsdam am nächsten Morgen.

Wenn ich heute Abend nach Hause komme werde ich an der Küchentür auf dich warten. Ich werde deine Hände nehmen und mein Gesicht hineinlegen. Wenn die Kinder im Bett sind werde ich dir ein Glas Wein einschenken und dann werde ich zärtlich mein Vermissen wegknutschen vom morgendlichen ersten Kinderschrei bis zur abendlichen Gute-Nacht Geschichte.

Fast so wie früher, nur mehr im vertrauten Daheim.

Alu

Wenn aus Verliebtheit Vertrauen entsteht

You Might Also Like...

7 Comments

  • Die #12von12 am 12. Juli 2018
    12. Juli 2018 at 22:33

    […] Wer was wirklich liebevolles lesen will, kann hier zum Thema küssende Pärchen nachlesen […]

  • Anne Freitag
    13. Juli 2018 at 06:58

    Total schön…ich musste mir kurz ne Träne wegwischen?

  • donnerstags - x-mal anders seinx-mal anders sein
    13. Juli 2018 at 09:37

    […] Trubel gar nicht so bewusst ist. Donnerstage offenbaren das Vermissen von Nähe, von Vertrautheit. So wie bei Alu&Konsti wünscht ich es mir – mit der Option, dass aus Verliebtheit Vertrautheit […]

  • Max
    13. Juli 2018 at 12:43

    Wow, Alu! Das ist wirklich ein schöner Text.
    Verliebtjeut ist so ein tolles, spannendes aber auch anstrengendes Gefühl. Vertrautheit geht da tiefer. Ich lächle auch oft frisch verliebten Paaren hinterher und freue mich auf meine Traumfrau zu Hause.

    Liebe Grüße!

  • Freitagslieblinge am 13. Juli - x-mal anders seinx-mal anders sein
    13. Juli 2018 at 21:24

    […] wunderschöne Text von Alu über die Liebe und ihre Entwicklung war bittersüß für mich. Er hat meine Sehnsüchte gestreift. So ist das. Berührend. Donnerstags […]

  • Die #Freitagslieblinge am 13. Juli 2018 - Sumsi mit pO
    13. Juli 2018 at 23:08

    […] Hach ja, Sumsi mit pO oder Optismus, das ist doch ein wunderbares Motto und das konnte ich auch so richtig ausleben in dieser Woche, denn ich habe ein knutschendes Pärchen beobachten können.  […]

  • Schöne Momente, die nur Eltern genau so erleben können.
    24. Juli 2018 at 06:16

    […] ich es und werde reich belohnt, mit einem Glücksgefühl, das ich nicht selber erzeugen kann. Es ist diese wohlige Wärme, der Stolz und unendliche Dankbarkeit dieses Leben mit(er)leben und beg…Eine Bereicherung mit Erfahrung, die nur jene machen, die sich auf die Kinder-Welt einlassen. Bei […]

Leave a Reply