27. Februar 2017

Du und Ich und Ich und Du #EqualCareDay 2017

Du und Ich und Ich und Du


Familienblog, Elternblog, grossekoepfe, Mamablog, Papablog,
Unsere Familie aus der Sicht von K2.

Du und Ich


…teilen. Dabei geht es wohl nicht um das theoretisch gerechte 50/ 50. Es geht darum, dass wir beide nahezu alles machen, das es so zu machen gibt, im Leben zu fünft. Ja wir debattieren meist dann wenn wir zu wenig Schlaf bekamen, und das ist viel zu häufig auch mit voller Leidenschaft, über das „Ich mache immer die Wäsche“, oder „Ich immer die Küche.“ 
26. Februar 2017

Wochenende in Bildern - Ihre und seine Sicht 25/26.Februar 2017

Unser Wochenende in Bildern - Ihre und seine Sicht


Was zu kurz kam: Füße hochlegen.
24. Februar 2017

Meine #Freitagslieblinge - fünf Bilder für fünf Tage - 24. Februar 2017

 Zeit für die #Freitagslieblinge

Was hat mich in dieser Woche berührt?

Familienblog, Elternblog, Mamablog Berlin, Papablog Berlin, Blog Eltern Berlin
Hallo Freitag.

23. Februar 2017

Ode an meinen Zahnarzt - ich bin ein Schisser

Mann mit Angst vor dem Zahnarzt.

Ich bin ein Schisser


Auch ich gehöre zu denen, die besonders beim Zahnarzt Schiss bekommen. Dabei habe ich seit 12 Jahren einen wirklich angenehmen Zahnarzt. Wegen ihm habe ich sogar mal einen Anruf erhalten, von einer Freundin, die mich antelefonierte weil sie mich fragte: "Weißt du eigentlich was du für einen tollen Zahnarzt in deiner Straße hast? Ich musste dahin und er ein Guru usw. usf.", und ja ich weiß es.

21. Februar 2017

Werde selbst zur Leseratte mit dem ABC der Leseratte Otilie #LeseratteOtilie #Werbung


Familienblog, Elternblog Berlin, mamablog, papablog Berlin, Viele Kinder Blog Berlin
K2 übt Lesen, Stück für Stück.


Von der Leseratte Otilie und ihrem ABC


Bald schon haben wir wieder ein Schulkind in der Familie. K2 wird eingeschult. Da wir bereits eine Grundschülerin im Haushalt haben, weiß K2 natürlich schon längst was auf ihn zukommt und kennt auch das Schulgebäude schon gut. Seine Aufregung hält sich also in Grenzen wenn es um die meisten anstehenden Veränderungen geht, nur bei einer Sache ist er inzwischen sehr aufgeregt und interessiert. Er will endlich lesen lernen. 
Ihn nervt sehr, dass er am Abend im Bett immer auf K1, oder uns Erwachsene angewiesen ist wenn es um neue tolle Geschichten geht und bemängelt zudem, dass er nie die Anweisungen bei den Tablet-, oder Handyspielen lesen kann.

20. Februar 2017

Der Wechsel in die Profiliga, sechs Monate Zusammenleben mit dem dritten Kind


Berliner Familienblog, Elternblog Berlin, Grosseköpfe,

Der Wechsel in die Profiliga - sechs Monate K3

Ich kann nicht schlafen, denn heute wird unser Baby sechs Monate alt, ein halbes Jahr. Vor sechs Monaten habe ich dieses schlafende Baby  in einer Blitzgeburt geboren. Fast kommt es mir vor, als ob das gestern gewesen wäre. „Sechs Monate habe ich nun also schon geschafft“, denke ich hier im Dunkeln und ich murmele wirklich „geschafft“, denn die ersten paar Monate mit drei Kindern fühlen sich trotz all dem überströmenden Glück teilweise so schwer an wie Blei. Die letzten Monate waren wunderschön und gleichzeitig wahnsinnig hart. Ich merke an diesem, meinem letzten Kind, dass ich älter und unruhiger geworden bin. Wenn sie weint bin ich schneller zur Stelle als noch bei den anderen Kindern. Wenn sie ruhig ist gehe ich einmal öfter schauen. Wenn sie lacht fange ich ihr Lachen tiefer ein und denke mir jedes Mal: „Diesen Moment musst du dir merken, genau den jetzt, das kommt niemals wieder.“